Der Erbauer der weltgrößten Klapotetz ist Mr. Bean Fan

Tischler Manfred Perl vor dem Elternhaus im Brünngraben: Vor 20 Jahren erbaute er die weltgrößte funktionstüchtige Klapotetz.
3Bilder
  • Tischler Manfred Perl vor dem Elternhaus im Brünngraben: Vor 20 Jahren erbaute er die weltgrößte funktionstüchtige Klapotetz.
  • hochgeladen von Waltraud Fischer

Ein besonderes Wahrzeichen für die Südsteiermark erschuf Tischler Manfred Perl aus St. Andrä-Höch bereits im Jahre 1993 mit der Errichtung des größten funktionstüchtigen (!) Klapotetz der Welt am Demmerkogel. Das Monsterholzwerk hat seither nichts an seiner Beliebtheit eingebüßt, auch wenn es schon mehr als 20 Jahre am Buckel hat. "Ich habe damals rund 200 Arbeitsstunden investiert", weiß Perl ganz genau und erinnert sich, als wäre es gestern gewesen: "Der Stamm ist aus Eiche, das Schlagwerk aus Akazie, der Flügel aus Lärche und das Klangwerk aus Vogelkirchenholz." Gemeinsam mit dem Steher wurden von Manfred Perl für den unübersehbaren Klapotetz sechs Tonnen Holz verarbeitet.
"Mein zweitgrößter Klapotetz steht bei mir zu Hause in Rettenberg", erzählt der dreifache Familienvater von Tochter Alexandra (25) und den Söhnen Valentin (13) und Gabriel (10).

Kleine, feine Werkstätte

Dass für die Umsetzung großer Projekte nicht unbedingt riesige Räumlichkeiten notwendig sind, beweist Manfred Perl mit seiner kleinen Werkstätte in Brünngraben am elterlichen Anwesen. "Ich bin jetzt seit drei Jahren selbstständig und habe vor, meinen Betrieb zu erweitern", erzählt Perl, der aufgrund vieler Aufträge vermutlich Tag und Nacht in der Werkstatt verbringen könnte.

Gut Ding braucht Weile

"Mein Nachbar musste sieben Jahre lang auf seine freihängende Eichenstiege warten. Es ist ein Meisterstück geworden", schmunzelt Perl, der vom Jogltisch über Haustüren bis hin zum Balkongeländer alles gerne umsetzt. In seiner Freizeit repariert der gelernte Tischler gerne Antiquitäten-Uhren oder widmet sich der Restauration seiner persönlichen Oldtimer oder antiker Möbel.

Film über Franz Perl

Perls weitest entfernter Auftrag führte ihn nach London. Dieser Tischlerauftrag wurde verfilmt. Unter der Regie von David Reumüller machte sich eine kleine Filmcrew auf den Weg und begleitete ihn auf seiner ersten Fernreise mittels Kleinbus. "Der Film ist einfach ein Traum", dankt Perl seinem Nachbarn David Reumüller und wäre einem weiteren Filmprojekt nicht abgeneigt. "Mein größter Traum wäre ein Film mit Mr. Bean, in dem ich eine kleine Schauspielerrolle übernehme, aber das wird schwierig werden, da Kontakte fehlen", schwärmt Perl.

Autor:

Waltraud Fischer aus Leibnitz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.