12.04.2017, 08:00 Uhr

„Im Walzentakt“

(Foto: KK)

Danie Hammer präsentiert ihre neuen Werke „Im Walzentakt“ bei der Vernissage am 22. April ab 18 Uhr im Hotel-Wirtshaus Moserhof in Großwalz. Die Schau ist nach „Liquid Walls“, dem viel beachteten ersten Auftritt in der Öffentlichkeit, die zweite große Präsentation von Danie Hammer aus Groß St. Florian.

Mehr als 100 Jahre alte Malerwalzen und frische Acrylfarbe sind das Werkzeug, mit dem die Autodidaktin auf Leinwand kunstvolle Welten voll Poesie schafft. Auf unkonventionelle Weise verbindet sie handwerkliche Tradition und künstlerische Moderne, im Zusammenspiel von Grafik und Malerei entstehen Werke, die es vermögen, märchenhafte Geschichten zu erzählen.

Die gebürtige Eibiswalderin wurde schon früh von der „Malsucht“ erfasst, sie absolvierte bereits als Zwölfjährige im Schlepptau von kunstaffinen Verwandten diverse Aquarellkurse. Die ausgebildete Kindergartenpädagogin fand schließlich durch Einheirat in einen Malerbetrieb wieder zur Farbe zurück.

Zufällig rettete sie einen wahren Schatz vor dem Wegwerfen, mehr als 100 Jahre alte Malerwalzen - jede einzelne ein handwerkliches Kleinod. Schon bei ihrem Anblick ging mit Danie Hammer die grafische Vorstellungskraft durch, die Walzwerke in Acrylfarbe auf Leinwand waren geboren, die traditionelle Rollstempeltechnik erfuhr einen Modernisierungsschub.

Seither entstehen im Walzentakt die Hammer‘schen Kunstwerke. Es braucht viele Arbeitsgänge, bis es mir passt, verrät die zweifache Mutter, die stets neue Farbthemen findet, „weil man immer anders schwingt“. Die Ausstellung ist bis Ende November zu den Öffnungszeiten des Lokals zugänglich.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.