21.06.2017, 10:39 Uhr

Kindersicherheit stand in Arnfels im Fokus

Rund 180 Kinder waren beim Kindersicherheitstag dabei und lernten spielerisch Neues dazu.

Im Freibad von Arnfels wurde zum Kindersicherheitstag geladen. Mit dabei waren das Rote Kreuz, die Polizei, die Freiwillige Feuerwehr Arnfels und Maltschach, das Grüne Kreuz, der Verein "Große schützen Kleine" und die Österreichische Lebens-Rettungs-Gesellschaft (ÖLRG).

Information aus erster Hand

Präsident der ÖLRG, Davy Koller, konnte rund 180 Kinder aus den Pflichtschulen Arnfels, Oberhaag, Leutschach, St. Johann/S. und Großklein dazu begrüßen. "Wir führen den Kindersicherheitstag bereits zum elften Mal durch. Die Kinder haben hier die Möglichkeit, sich zu informieren und hautnah mitzuerleben, wie die Institutionen arbeiten", so Koller. Unter dem Motto "Gemeinsam sicher" war die Polizeiinspektion Leutschach vor Ort – die Kinder konnten hier die Ausrüstung begutachten, die Kinderpolizei war dabei und auch über Cyberkriminalität wurde ausgiebig informiert. Unterstützt wurden die Polizisten von Kollegen der Inspektionen in Leibnitz und Heimschuh. Den krönenden Abschluss bildete der Auftritt des Sicherheitsclowns, der mit den Kindern spielerisch das am diesem Tag gelernte gefestigt hat. Für die Kinder war es ein besonderer Tag.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.