11.10.2017, 08:35 Uhr

Spende der Autotuningfreunde ermöglicht zusätzliche, kostenlose Beratungsstunden

Namens der Initiative „Friday Night“ übergaben Thomas Pekar und Reinhard Kermautz den symbolischen Scheck für die Familienberatungstelle Kalsdorf an Margit Schmiedbauer.

Die Initiative „Friday Night“ sammelte Spenden für die Familienberatungstelle Kalsdorf.

Einige junge, tuningbegeisterte Leute aus der Region haben sich von April bis Oktober mit ihren gepflegten Schmuckstücken auf vier Rädern regelmäßig an Freitag-Abenden zu Benzingesprächen am Gelände des Sulmwirtes in Wagna getroffen. Dabei haben die Auto-Freaks jedoch nicht nur an ihr Hobby gedacht, sondern auch an Menschen, die Probleme haben und deshalb Hilfe in Form von Beratung und Information benötigen. Denn bei den monatlichen Treffen der Interessensgemeinschaft „Friday Night“ wurde um freiwillige Spenden für die Familienberatungsstelle Kalsdorf von alpha nova gebeten. Dabei sind exakt 4.083,76 Euro zusammen gekommen, die Mitglieder des Organisationsteams der Initiative „Friday Night“ rund um Thomas Pekar und Reinhard Kermautz nun am Gelände des Sulmwirtes an Margit Schmiedbauer übergeben haben.

Zusätzliche kostenlose Beratungsstunden

„Dank der Spenden können in Zukunft für Personen und Familien in herausfordernden Zeiten zusätzliche kostenlose Beratungsstunden angeboten werden. Das Angebot kommt allen Personen aus der Region südliche Steiermark zu Gute“, betonte Schmiedbauer, Leiterin der Beratungsstelle der alpha nova Betriebsgesellschaft mbH. Aufgrund des gestiegenen Bedarfs an persönlicher Beratung von Personen aus dem Bereich von Graz-Umgebung und er Südsteiermark sei, so Schmiedbauer, eine Ausweitung der Beratungsstunden auch dringend notwendig.

Kostenlose, anonyme Beratung

Die Beratungsstelle in der Römerstraße 92 in Kalsdorf (E-Mail: beratung@alphanova.at und Web-site: www.alphanova.at) berät und informiert kostenlos und anonym unter anderem vor allem bei persönlichen und familiären Anliegen, Schwangerschaft und Familienplanung, Behinderung, Beziehungskrisen, Problemen am Arbeitsplatz, Arbeitslosigkeit oder familienrechtlichen Anliegen.

Sprühende Funken

Seit drei Jahren besteht nun bereits die Interessensgemeinschaft der Tuningfreunde von „Friday Night“, die sich seit eineinhalb Jahren auf dem Gelände beim Sulmwirt in Aflenz bei Wagna treffen, um sich in Sachen Tuning auszutauschen und das gemeinsame Hobby zu pflegen, ihre Autos aufzumöbeln und besonders herauszuputzen. „Wir unternehmen auch gemeinsame Ausfahrten zu Tuning-Veranstaltungen in Deutschland, Italien und ganz Österreich“, erzählen Thomas Pekar und Reinhard Kermautz, ehe es jetzt für die Autofreunde in die Winterpause geht. Im Frühjahr trifft sich dann die Tuning-Szene wieder, um die Funken sprühen zu lassen. „Aktueller Trend ist nämlich, sein Auto tiefer zu legen, damit die Funken sprühen“, verrät uns einer der Tuning-Insider noch schnell. Wer sich für die Aktivitäten der Initiative interessiert und sich daran beteiligen möchte, ist auf facebook unter Friday-Night Leibnitz stets am Laufenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.