19.06.2017, 07:22 Uhr

ESV Fresing hat den Einzug ins Viertelfinale geschafft

Am Samstag, 17.06.2017, war der EV Straßwalchen/Sbg. in Fresing zu Gast. Fresing konnte letzte Woche bereits mit dem X in Weierfing den Klassenerhalt sichern und mit einem Sieg bzw. Unentschieden würde das Viertelfinale winken.

Wie so meist sahen die gut 100 Zuschauer, darunter auch Hauptsponsor Ludwig Baumgartner von BaLu Eisstöcke und der Landesverbandsobmann Hannes Manfredi, einen sehr verhaltenen Start der Fresinger (Arnold Pronegg, Johann Pölzl, Klaus Sirec, Michael Krenn und Ersatz Markus Wippel), Straßwalchen fehlerfrei und führt schnell mit 12-6, doch ein perfekter "Wabbler" in Kehre 5 ermöglicht das Break zum 12-9. Leider passiert in der 6.Kehre ein Fehler auf Seiten der Fresinger und Straßwalchen sichert sich verdient Durchgang 1. Selbes Bild in Spiel 2, Straßwalchen geht mit 8-0 in Führung, doch man merkt auch den Salzburgern an, dass es in diesem Spiel um viel geht. Fresing kommt richtig in Schwung und kann zum 2-2 Pausenstand ausgleichen. Fresing kommt gut aus der Pause und kann Durchgang 3 sicher nach Hause spielen. Angetrieben von den tollen Fans geht Spiel 4 hin&her, ehe Fresing in Kehre 4 das entscheidende Break machen kann und auch Durchgang 4 sowie das Spiel für sich entscheiden kann. Straßwalchen kämpft auch in Spiel 5 tapfer weiter und sichert sich diesen auch. Mit diesem Heimsieg kann sich der 1.ESV Fresing für das Viertelfinale der besten 8 Teams Österreichs qualifizieren.
Der Sieg und Aufstieg wurde dann noch gemeinsam bis in die Nachtstunden gefeiert.
Ganz besonders bedanken möchte sich der 1.ESV Fresing bei den tollen Fans, welche uns in den Vorrundenspielen so toll unterstützt haben, und natürlich bei Ludwig Baumgartner, der mit seinem Material einen großen Anteil an diesen Erfolgen hat. Weiter geht´s nächsten Samstag, 24.06.2017 um 17.00 Uhr, gegen den regierenden Staatsmeister ESV Jimmy Wien in Hintenburg/NÖ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.