FF Leoben-Stadt und FF Leoben-Göß
Übung: Verkehrsunfall mit vier Pkw

Üben und Trainieren, um Menschenleben retten zu können: Die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göß beübten einen Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen, wovon eines in Brand geriet.
36Bilder
  • Üben und Trainieren, um Menschenleben retten zu können: Die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göß beübten einen Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen, wovon eines in Brand geriet.
  • Foto: FF Leoben-Stadt (36)
  • hochgeladen von WOCHE Leoben

LEOBEN. Um für den Ernstfall bestens trainiert zu sein, fand kürzlich eine Übung der Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göß am Zentralbetiebsgelände der Stadtgemeinde Leoben statt. Die Kameraden wurden zu diesem Zweck zu einem Übungs-Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen und eingeklemmten Personen gerufen.

Eingeklemmte Personen, Fahrzeug in Brand

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich folgende Lage dar: Verkehrsunfall mit vier Pkw, wobei sich in drei Fahrzeugen noch eingeklemmte Personen befanden, die teilweise schwer verletzt waren.
Das vierte Fahrzeug war in Brand geraten, der Lenker konnte sich aber selbst rechtzeitig befreien.
Nach einer kurzen Besprechung der Schadenslage wurden gemischte Trupps beider Feuerwehren eingeteilt. Diese mussten die unterschiedlichen Möglichkeiten für die Personenrettung aus den verunfallten Kfz abarbeiten.
Ein vierter Trupp konnte nach den Personenrettungen den in Brand stehenden Pkw mit dem KRFST erfolgreich löschen.

Perfekte Zusammenarbeit

Bei der anschließenden Nachbesprechung wurde der Übungsablauf analysiert. Fazit: Das Übungsziel wurde erreicht und die perfekte Zusammenarbeit beider Wehren betont.

Autor:

WOCHE Leoben aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen