21.03.2017, 09:06 Uhr

"Rumänisches Wasser" und Bakklava beim Café International

Rumänische und iranische Studenten waren Gastgeber des jüngsten Café International in Leoben. (Foto: KK)
LEOBEN. Reger Betrieb herrschte beim jüngsten Café International im Café Mitt'n drin in Leoben, wo diesmal rumänische und iranische Studenten ihre Heimatländer vorstellten. Die iranischen Studierenden bewirteten die Gäste unter Leitung von Mahsa Zakar und Negar Kiani mit vielen köstlichen Speisen, darunter das beliebte Bakklava. Ein Tisch mit den Symbolen des persischen Neujahrsfestes Nowruz erinnerte an das mit Frühlingsbeginn gefeierte Fest. Essig steht dabei für Reinheit, Knoblauch für Gesundheit und Eier für Fruchtbarkeit.
Die rumänischen Studierenden begrüßten ihre Gäste mit "rumänischem Wasser" und "paine cu slanina si ceapa", schmackhaften Brötchen, sowie einem Hauptgericht. Antonia Sugar stellte mit ihren Kollegen Trif Cosmin und Petru Feghiu ihr Land, das übrigens die größte Bärenpopulation Europas aufweist, vor.
Natürlich gab es auch wieder den traditionellen Sprachkurs.
Das nächste Café International zum Thema Indonesien findet am Samstag, dem 8. April, von 14 bis 17 Uhr, im Café Mitt'n drin in Leoben statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.