03.10.2014, 14:12 Uhr

Bürger- und Seniorenzentrum öffnet Pforten

Wo man in Donawitz noch vor wenigen Jahren im Werksbad Abkühlung an heißen Sommertagen suchen konnte, wurde nun ein Anlaufzentrum für alle Generationen errichtet.

LEOBEN. Mit einer kleinen aber feinen Feier eröffnete auf dem Areal des ehemaligen Donawitzer-Werksbades ein Mitarbeiter-, Besucher- und Sozialzentrum. "Die Schließung des ehemaligen Werksbades hat uns alles andere als glücklich gemacht - es ist aber die voest eingesprungen und hat sich des Grundstücks mit diesem großartigen Projekt angenommen.", so Bürgermeister Kurt Wallner.

Treffen der Generationen
Neben einem Kindergarten, der bereits vor zwei Wochen seine Tore öffnete, stehen den Donawitzern nun ein Seniorenzentrum mit einem 130 Quadratmeter großen Clubraum und eine Bürgerservicestelle zur Verfügung. Letztere ist Dienstags von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr besetzt und ermöglicht es, alle Wege, für die man sich sonst erst ins Rathaus bemühen müsste direkt vor Ort zu erledigen.
Der Betrieb des Seniorenzentrums wird vom Verein "Seniorenforum Leoben" organisiert. Es erfülle ihn "mit besonderem Stolz", dass im Verein Seniorenorganisationen über alle Parteigrenzen hinweg organisiert seien, sagt Wallner. "Das zeigt, dass wir in Leoben ein Miteinander lieber haben als ein Gegeneinander. Wenn man gegeneinander arbeitet bremst man sich gegenseitig aus."

Park fördert Bewegung
Als weiteres Verbindendes Element zwischen Kindergarten und Seniorenzentrum soll künftig der Generationenpark bieten, wo sich auf 1500 Quadratmetern Fitness- und Bewegungsgeräte für Erwachsene und Senioren - teilweise in rollstuhlgerechter Ausführung - die Kommunikation und eben das Miteinander von Jung und Alt fördern sollen. Die Investition der Stadtgemeinde in das Bauprojekt betrug 65.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.