29.08.2014, 13:05 Uhr

Das letzte VIP-Brötchen

Sabine Eisner hat sich von den Kunden des VIP Café verabschiedet.
LEOBEN. Sie waren legendär, bildeten einen kulinarischen Höhepunkt bei Familien- und Firmenfeiern, bereicherten die Vormittagsjause oder das Frühstück: Die köstlichen VIP-Brötchen. "Erfunden" von Viktor Pichler, der vor mehr als 30 Jahren mit dem so genannten VIP-Schnellimbiss beim ehemaligen Busbahnhof begonnen hat, die gastronomische Welt der Stadt Leoben zu bereichern. Das Geschäft musste mit dem Bau des Einkaufszentrums LCS weichen, bald war aber ein neuer Standort auf dem Hauptplatz gefunden.
Seit sechs Jahren führt Sabine Eisner, eine ehemalige Mitarbeiterin von Viktor Pichler, das VIP Café und Catering. Jetzt muss sie aus gesundheitlichen und wirtschaftlichen Gründen den Betrieb schließen: "Schweren Herzens, denn das VIP war eine Institution."

Ein neuer Platzhirsch

Der Leobener Hannes Kaufmann, Besitzer der Discothek "Bodega-Bar" und des Tanzlokals "Tenne", hat das VIP-Lokal übernommen. Er setzt dort in Hinkunft auf Nachtgastronomie, mit Riesenschnitzel und Pizza. Der "Platzhirsch" - so heißt das neue Lokal - wird im Oktober eröffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.