22.09.2014, 15:55 Uhr

Die zwei Fragen des Leopold Pilsner

Leopold Pilsner (li.) mit seinem Medienanwalt Stefan Schoeller.
LEOBEN. Leopold Pilsner hat seine Beurlaubung als Gemeinderat der Stadt Leoben widerrufen. In der öffentlichen Sitzung am Mittwoch, 17. September, richtete er zwei Fragen an den Bürgermeister.
Wallner habe angeblich von Beteiligungen Pilsners an einer Biodieselanlage gesprochen und ihn auch mit einem dubiosen Firmengeflecht in Zypern in Zusammenhang gebracht.
Pilsner sprach auch von Personen, die ihn in den vergangenen Wochen mental und finanziell unterstützt haben. Und er wollte vom Bürgermeister wissen: "Stimmt es, dass du diese Personen in das Bürgeramt zitiert hast und unter Druck gesetzt hast?" Wallners Antwort: "Über eine Biodieselanlage und ein Firmengeflecht in Zypern habe ich nie etwas gesagt. Auch habe ich niemanden unter Druck gesetzt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.