06.06.2017, 11:39 Uhr

Ein Industriekulturfestival für Leoben

Neben einem Industriekulturfestival wurden weitere Beschlüsse vom Stadtrat Leoben gefasst, wie etwa eine Sanierung der Räumlichkeiten der Musik- und Kunstschule Leoben. (Foto: pixabay)
LEOBEN. In seiner jüngsten Sitzung wurden vom Stadtrat Leoben wieder mehrere Beschlüsse gefasst . So soll in der Montanstadt ein Industriekulturfestival fixer Bestandteil des Kulturprogrammes werden. Dafür wurde nun eine Konzeptentwicklung in Auftrag gegeben. Das Festival soll eine Kombination aus Informationen über die Geschichte der Industriekultur, über aktuelle Geschehnisse und Möglichkeiten für Arbeitnehmer in den ansässigen Industriebetrieben sowie über die Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten der Kompetenzzentren und kulturellen Elemente darstellen.

Begegnungszentrum Lerchenfeld

Weiters wurde grünes Licht für die Ausstattung der neuen Räumlichkeiten des Begegnungszentrums Lerchenfeld gegeben. Die Räumlichkeiten der ehemaligen Sparkasse Leoben beziehungsweise des Elektrofachgeschäftes Pracher, werden zu einer multifunktionalen Begegnungsstätte für die Jugend, aber auch Senioren umgebaut.

Sanierung der Kindergärten

In den Kindergärten Leoben-Göss und Leoben-Donawitz II wird im Gruppenraum der Parkettboden saniert, im Kindergarten Leoben-Judendorf werden Boden und Sonnenschutz erneuert sowie neue Einrichtung angeschafft.

Neuer Müllwagen

Der Stadtrat Leoben beschloss auch, Malerarbeiten für die Musik- und Kunstschule Leoben in Auftrag zu geben sowie in der Volksschule Leoben-Göss die Blitzschutzanlage zu erneuern. Außerdem wird ein neuer Müllwagen angekauft.

Förderungen

Der evangelischen Kirche gewährt die Stadt Leoben eine einmalige Subvention für die Durchführung von Feierlichkeiten anlässlich 500 Jahre Reformation. Für die Vereine DSV Leoben und SV AT&S Hinterberg gibt es eine Sportförderung für die Benützung des Kunstrasens an der Sportanlage am Tivoli für den Zeitraum November 2016 bis März 2017.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.