22.09.2014, 16:15 Uhr

Ein Steinmetz mit viel Passion zur Jagd

Betriebsübergabe: Rudi und Herta Fast mit ihren Nachfolgern Franz Reinisch (re.) und Tochter Christa.

Das Marmorwerk Fast übersiedelt unter einem neuen Eigentümer von St. Peter-Frst. nach Leoben.

ST. PETER-FRST (wg). "Ginge es nach den Aufträgen, wäre ich nicht in Pension gegangen:" Rudolf Fast, Firmenchef des gleichnamigen Marmorwerkes übergibt seinen Betrieb an Steinmetzmeister Franz Reinisch. Mit Wehmut, aber mit viel Elan für seinen (Un-)Ruhestand, in dem es dem passionierten Jäger und Reiter bestimmt nicht langweilig wird. Beschleunigt hat Fast's Entscheidung die voestalpine, die das Firmenareal im Gewerbepark St. Peter-Freienstein als Erweiterungsfläche für die Austria Draht erwirbt. Vor 35 Jahren hat Rudi Fast als Steinmetzmeister in Leoben begonnen, 1994 ist er mit seinem Betrieb nach St. Peter-Freienstein übersiedelt. Und in die Bezirkshauptstadt wird der Betrieb zurückkehren. Steinmetzmeister Franz Reinisch übernimmt das alteingesessene Unternehmen und wird den Standort nach Leoben-Lerchenfeld verlegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.