30.09.2016, 16:27 Uhr

Wenn Genuss zur Sucht wird

Das Team der Suchtberatung Obersteiermark in Leoben hilft Menschen, die mit jeglicher Art von Suchtkrankheit zu kämpfen haben. (Foto: KK)

Mit einem Tag der offenen Tür feiert die Suchtberatung Obersteiermark ihr 35. Bestandsjubiläum.

LEOBEN. "Respekt, Unterstützung, Zeit", diese Wörter und noch viele mehr springen einem gleich entgegen, wenn man den Eingang zur Suchtberatungsstelle Obersteiermark sucht. Denn all diese Wörter zusammen genommen ergeben die Suchtberatung. Hier hat sich in den letzten 35 Jahren ein Team formiert, dass sich Zeit für Menschen nimmt, die Hilfe brauchen, Respekt gegenüber deren Lebensgeschichte zeigen und ihnen Zeit gibt aus ihrer Krankheit herauszufinden. Genau dass ist die Sucht nämlich, eine Krankheit, die jeden treffen kann. Denn schnell kann aus Genuss Sucht werden.
Geschäftsführer Siegfried Luttenberger und sein Team von Psychiatern, Psychotherapeuten, Sozialarbeitern und Ärzten will genau das nach außen sichtbar machen. "Das Thema wird noch immer tabuisiert. Wir wollen die Hemmschwelle abbauen", sagt Suchtberaterin und Traumapädagogin Christine Paar. Dafür wollen sie den Tag der offenen Tür nutzen, der am Donnerstag, 13. Oktober, ab 10 Uhr stattfindet.

Hilfe seit 35 Jahren

Geboren wurde die Idee der Suchtberatungsstelle 1981 aus der Jugendarbeit heraus. Damals standen die Wörter: freiwillig, anonym und kostenfrei im Mittelpunkt. Heute, 35 Jahre später, steht noch immer das kostenlose Angebot in Zusammenhang mit Zeit und einer umfassenden Betreuung im Zentrum. Nicht nur für den Süchtigen selbst, sondern auch für dessen Angehörigen.
Vor allem die ambulante Vor- und Nachbetreuung der Klienten ist hier wichtig, so wie weitere Behandlungsmöglichkeiten in stationären Einrichtungen. "Es geht um den leidenden Menschen, auch dessen Angehöroge, egal woran er leidet", fasst Psychiater Stefan Sinz zusammen. Die Beratungsstelle, finanziert zu 88 Prozent aus Mitteln des Landes Steiermark sowie Bund und Sozialhilfeverband Leoben, versucht die Hemmschwelle möglichst niedrig zu halten und leistet unbürokratische Hilfe für Süchtige aller Gesellschafts- und Altersschichten.

Tag der offenen Tür

35 Jahre Verein Suchtberatung Obersteiermark gehören gefeiert:
Wann: Donnerstag, 13. Oktober, von 10 bis 13 Uhr
Wo: Suchtberatungsstelle, Krottendorfergasse 1, Leoben
Programm:
Beginn:
10 Uhr mit Trommelwirbel, Begrüßung, Ausstellung von Fotos und Kunstwerken von Klienten
ab 10.30 Uhr: Räumlichkeiten kennenlernen, Kaffee und Kuchen, Informationsgespräche
ab 14 Uhr: der Verein "Suchtberatung Obersteiermark" stellt sich vor, Gitarrenmusik von "blind session"
Infos: Termin nach Vereinbarung unter Tel. 03842/44474, office@sb-o.at oder www.suchtberatung-obersteiermark.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.