Bühne frei für die Oberliga

Uwe Leitner kehrte nach 1 1/2 Jahren in Bad Ischl nach Bad Mitterndorf zurück.
  • Uwe Leitner kehrte nach 1 1/2 Jahren in Bad Ischl nach Bad Mitterndorf zurück.
  • hochgeladen von Gerald Marl

Die Winterpause ist für die heimischen Oberliga-Teams schon lange vorbei. Nach vielen Testspielen wird es jetzt aber in der Liga wieder ernst. Und die Spannung könnte dabei großer nicht sein, trennen Rang fünf (Bad Mitterndorf) und Rang 13 (Irdning) gerade mal fünf Punkte. Bestes Herbstteam war der ASV Bad Mitterndorf, der sich zuletzt noch auf den 5. Platz nach vorne schob. Die Mitterndorfer gehen mit drei Heimkehrern ins Saisonfinale. Neben Offensivspieler Armin Flatscher (Fürstenfeld) und Defensivroutinier Uwe Leitner (Bad Ischl) kam auch Ex-Coach Rene Ziller zurück zum ASV. Die erste Partie, das Derby gegen Stainach-Grimming, sollte am Sonntag um 15 Uhr über die Bühne gehen. Eine Austragung scheint aber ob der Schneemassen im Hinterbergtal so gut wie aussichtslos. Im letzten Testspiel setzte es für den ASV übrigens eine knappe 1:2 Niederlage gegen Schladming.

Rottenmann ohne Hadzic

Optimistischer ob des Saisonstarts ist da der SV Rottenmann, der auf Rang neun in der Winter ging und am Samstag um 15 Uhr im Paltenstadion auf Unzmarkt trifft. Einzige Kaderänderung im Winter war der Abgang von Benjamin Hadzic, der zum SC Liezen zurückkehrte. Nach einem durchwachsenen Herbst möchte die Knapp-Elf im Frühjahr wieder in die Top 5 der Liga. Das abschließende Testspiel gewannen die Paltentaler gegen Köflach dank eines Treffers von Philipp Seiser mit 1:0.

Die Schlusslichter Irdning und Stainach
Am Tabellenende mussten die Nachbarn Irdning und Stainach-Grimming überwintern. Dabei sieht die Situation in Irdning wesentlich freundlicher aus, denn bei nur drei Punkten mehr winkt bereits ein einstelliger Tabellenplatz. Stainach-Grimming hingegen liegt acht Punkte hinter Irdning abgeschlagen auf dem letzten Platz. Der ATV startet mit dem neu gewählten Präsidenten Daniel Schweiger am Freitag um 18.30 Uhr daheim gegen Pernegg ins Frühjahr. Neu sind Huse Horozovic (WSV), Christoph Gassner (Bad Ischl), Helmut Steiner (Stainach II), Wolfgang Zelzer (St. Martin), Philipp Scott (Schladming) und Karl Mehrl (Aigen). Ivan Rancic (Straden), Michael Limmer (Hall) sowie Antonio Saric und Jürgen Schicklgruber mussten gehen. Auch Stainach kaufte für den Klassenerhalt ein. Nedret Smaljovic und Dumitru Pirvu (beide SC) sowie Marco und Stephan Stadler (Wörschach) sollen für Punkte sorgen. Hannes Roth und Vlado Barisic (WSV) sowie Helmut Suchanek (Aigen) und Dominik Bindlechner (Eggersdorf) haben den Verein verlassen.

Die 14. Runde:

ATV Irdning – Pernegg, Freitag, 16.3., 18.30 Uhr
SV Rottenmann – SV Unzmarkt, Samstag, 17.3., 15 Uhr, 
ASV Bad Mitterndorf – SV Stainach-Grimming, 18.3., 15 Uhr (Austragung unwahrscheinlich)

Autor:

Gerald Marl aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.