Schladming und Stainach-Grimming lachen von den Tabellenspitzen

Benjamin Hadzic, Caoch Nermin Iljazovic und David Schweiger jubelten für Liezen II. Der Aufsteiger aus der 1. Klasse steht in der Gebietsliga immer noch ohne Punkteverlust da.
  • Benjamin Hadzic, Caoch Nermin Iljazovic und David Schweiger jubelten für Liezen II. Der Aufsteiger aus der 1. Klasse steht in der Gebietsliga immer noch ohne Punkteverlust da.
  • Foto: SG Liezen/Facebook
  • hochgeladen von Gerald Marl

Landesliga Herren

FC Bad Radkersburg – SC Liezen 2:0 (0:0).
Tore: Daniel Milak (2).

Im Duell zweier bislang siegloser Tabellennachzügler erhoffte sich die Auffinger-Elf die ersten Saisonpunkte. Eine Halbzeit lang sah es für die Grün-weißen auch sehr gut aus. Doch kurz nach Wiederbeginn schlief die Liezener Hinterelf und Daniel Milak gelang das 1:0 für die Hausherren. Nach einer Stunde legte der Stürmer für sein Team zum 2:0 nach. Der SC bemühte sich anschließend nach Kräften, musste aber dennoch die fünfte Pleite im fünften Saisonspiel einstecken. 

Landesliga Frauen

Ladies Preding – SG Rottenmann/Lassing 5:0 (2:0).
Tore: Medina Pajic, Tamara Sulzberger, Louise Schöffel, Lena Harzl, Stephanie Pichlmaier (ET).

Bittere Niederlage für die starke ersatzgeschwächt angereisten Bezirksdamen. Gegen die noch ohne Punkteverlust agierenden Weststeirerinnen war die Weinberger-Elf eine halbe Stunde lang ebenbürtig, ehe die offensiv starken Predinger Damen dann doch das Kommando klar übernehmen konnten. Die Tabellenführung sind unsere Damen damit wieder los, in der Landesliga sind sie mit ihren bislang überzeugenden Leistungen aber auf jeden Fall sehr gut angekommen.

Oberliga Nord

SV Murau – FC Schladming 0:3 (0:1).
Tore: Lukas Moosbrugger, Niklas Brandstätter, Peter Stock-Hansen.

Erneut starker Auftritt von Aufsteiger und Tabellenführer Schladming. Die Dusvald-Elf ging unmittelbar vor der Pause durch einen Freistoßtreffer von Lukas Moosbrugger in Führung. Beim vorangegangenen Foul sah Muraus Martin Stock die rote Karte für Torraub. Nach der Pause blieb die Partie offen, Schladming aber entpuppte sich in nummerischer Überzahl als schlauere Elf und lauerte erfolgreich auf Möglichkeiten, die Niklas Brandstätter (62.) und Peter Stock-Hansen (77.) nutzten. 

SV Rottenmann – FC Trofaiach 5:0 (3:0).
Tore: Christoph Rindler (2), Philipp Seiser, Udo Landl, Rene Gressenbauer.

Auch der SVR bleibt in dieser Saison eine Macht. Gegen die bislang starken Trofaiacher begann die Zimmermann-Elf überfallsartig. Philipp Seiser (8.) und Christoph Rindler (13.) sorgten früh für eine 2:0-Führung. In der Folge blieb der SVR überlegen und kam so zu einem verdienten Kantersieg, der den Platz des SVR im Spitzentrio sicherte.

ESV Knittelfeld – ASV Bad Mitterndorf 1:0 (0:0).
Tor: Alexander Laab.

Erste Saisonniederlage für den ASV. Dass diese ausgerechnet beim bislang sieglosen Nachzügler Knittelfeld passiert, überraschte. Dabei hatte der ASV von Beginn an gute Möglichkeiten, wusste in der Offensive aber nicht zu überzeugen. So nutzten die Gastgeber eine der wenigen Chancen und kamen durch den kurz zuvor eingewechselten Alexander Laab in der 69. Minute zum Siegestreffer.

ATV Irdning – SV Hinterberg 3:2 (2:0).
Tore: Marco Thalhammer, Marijan Blazevic, Anel Kocijan; Christoph Bracher (2, 1 Elfmeter).

Im ersten Spiel nach dem Rücktritt von Coach Andreas Schmid rang der ATV Aufsteiger Hinterberg nieder. Dabei führten die interimistisch geleiteten Irdning zur Pause bereits mit 2:0. Die Gäste kämpften sich aber ins Spiel zurück. Den Unterschied machte letztlich der eingewechselte Anel Kocijan, der den ATV in der 90. Minute zum verdienten Heimsieg schoss. 

Unterliga Nord A

TUS Gröbming – SV Stainach-Grimming 1:3 (1:1).
Tore: Andreas Spanberger; Marc Meitz, Karlo Bilobrk, Stephan Stadler.

Wer hätte das gedacht? Nach fünf Runde lacht die komplett neu aufgestellte Elf von Oberliga-Absteiger Stainach-Grimming von der Tabellenspitze, während Gröbming noch immer ohne Punkte am Tabellenende liegt. Gröbming legt nach einer Viertelstunde zum 1:0 vor, nach 26 Minute konnten die Gäste ausgleichen. Auch nach der Pause war die Partie weitestgehend ausgeglichen. In der 74. Minute traf Karlo Bilobrk zum 1:2 für Stainach-Grimming. Am Ende warf dann Gröbming alle Kräfte nach vorne. Die Gäste nutzten dies und kamen in der 93. Minute sogar noch zum 1:3.

FC Kindberg-Mürzhofen II – WSV Liezen 0:5 (0:1).
Tore: Sadet Mehic (2), Rijad Majdancic, Stefan Hintsteiner, Vlado Barisic.

Der WSV setzt seine überzeugende Serie fort und feierte den vierten Ligasieg in Folge. Rijad Majdancic brachte die Valtan-Elf in der 37. Minute in Führung. Nach der Pause blieb die Partie lange Zeit offen. Die letzten 25 Minuten gehörten aber ganz klar dem WSV, der dank einer überragenden Offensive noch zu einem deutlichen Auswärtssieg kam.

SV Stanz – SV Lassing 3:5 (1:1).
Tore: Georg Auer (2), Florian Wild; Thomas Forstner (3), Manfred Bacher, Robert Riesenhuber. 

Spannende Partie in der Stanz. Erst ein Doppelschlag von Thomas Forstner in den Minuten 62 und 64 brachte die Wendung für die Lassinger. Dabei konnten zwar die Gastgeber immer wieder nachlegen, Lassing aber brachte den Sieg verdientermaßen ins Ziel.

SV Haus – TUS Admont 2:3 (1:1).
Tore: Robert Anselmi, Marco Geisler; Adrian Roman (2), Marcel Lep. 

Spannendes Derby in Haus, in dem die Gäste in der 19. Minute in Führung gingen. Die Hauser ließen sich das aber nicht gefallen und glichen in der 23. Minute aus. Marcel Lep und Adrian Roman legten in den Minuten 65 und 70 für Admont vor. Und wieder blieben die Gastgeber dank eines Anschlusstreffers von Marco Geisler drei Minuten später im Spiel. In der Schlussphase fielen aber keine Tore mehr, womit Admont die drei Derbypunkte mit nach Hause nehmen durfte.

SV Thörl – FC Ausseerland 6:0 (2:0).
Tore: Marcel Ofner (2), Patrick Kranz, Raimund Lenger, Julian Stabelhofer, Marvin Folger-Wöls.

Nächste bittere Pleite für den FCA. Dabei hatten die Ausseer nach der frühen Führung der Gastgeber sogar leichte Überhand im Spiel. Die Kopf-Elf ließ sich aber von einem übersehenen Elfmeterpfiff aus der Bahn werfen und fing sich im Gegenzug das 2:0 ein. Nach der Pause war die Gegenwehr der Ausseer dann gebrochen und Thörl hatte leichtes Spiel.

Gebietsliga Enns

SV Pruggern – SV Radmer 2:0 (0:0).
Tore: Hannes Walcher, Alexander Trinker. 

Im Spitzenspiel der Runde behielt Tabellenführer Pruggern die Oberhand. Dabei machte der Aufsteiger nicht viel falsch und spielte stark mit. Erst als Hannes Walcher in der 75. Minute zum 1:0 für die Aigner-Elf traf kam Action ins Spiel. Alexander Trinker legte in der 82. Minute zum 2:0 nach, womit die Frage nach der Tabellenführung entschieden war.

SG Liezen II – TUS Ardning 4:1 (1:0).
Tore: David Schweiger (2), Benjamin Hadzic, Ron Lampel (ET); Benjamin Rohrer.

Auch die SG bleibt weiter ohne Punkteverlust. Gegen Ardning sahen 150 Fans im SC Stadion eine starke Leistung der Iljazovic-Elf. Hadzic brachte Liezen schon nach drei Minuten in Führung. Nach Wiederbeginn in Hälfte zwei sorgte Benjamin Rohrer für den Ausgleich. Dieser hielt aber nur wenige Sekunden, denn praktisch mit dem Anpfiff gelang David Schweiger das 2:1. Danach ließ sich die SG im Spielverlauf nicht mehr dreinreden.

FC Gaishorn – SV Hall 1:2 (1:1).
Tore: Johannes Müller; Manuel Tiefenbacher, Kurt Plecko. 

Harter Kampf in Gaishorn, aus dem die bisher makellose agierende Haller als Sieger hervorgingen. Manuel Tiefenbacher brachte die Gäste in der 5. Minute in Führung, Johannes Müller stellte in der 14. Minute auf 1:1. Die Entscheidung fiel in der 59. Minute durch den eingewechselten Kurt Plecko. Raphael Wöhrer (Gaishorn) und Patrick Zeritsch (63.) sahen in der Folge noch gelb-rot.

FC Landl – SV St. Gallen 1:4 (0:0).
Tore: David Bogenreiter; Oliver Selle (2), Michael Rebhandl, Marcel Pretschuh.

300 Fans sahen in Großreifling ein actionreiches Derby. Vor der Pause waren die Gastgeber stark, die Gäste hielten mit Härte und vier gelben Karten dagegen. Nach der Pause drehte sich das Spielgeschehen und St. Gallen führte schnell 0:2. Der Ehrentreffer in der 82. Minute zum 1:3 kam für die Gastgeber zu spät, St. Gallen legte danach sogar noch das 1:4 drauf.

FSV Öblarn – SV Trieben 4:3 (3:0).
Tore: Bojan Panic, Christian Puchner (Elfmeter), Philipp Stocker, Thomas Zandl; Jan Schupfer (2), Mohammed Sfaxi. 

Das Duell der langjährigen Gebietsliga-Rivalen blieb bis zur letzten Minute hochdramatisch. Dabei führte Öblarn zur Pause schon 3:0, Trieben kam aber Tor für Tor näher, bis Jan Schupfer in der 90. Minute sogar der Ausgleich gelang. Thomas Zandl stellte in der 92. Minute dann aber sicher, dass die Punkte in Öblarn bleiben.

SV Aigen – FC Schladming II 3:3 (1:2).
Tore: Philipp Schnabl, Jakob Schnabl, Philipp Mellem (Elfmeter); Markus Mair (2), Gerold Fischbacher. 

Spannend ging es auch in Aigen zu. Im Duell der bislang punktelosen Nachzügler wechselten die Führungen, bis Schladming gegen Spielende führte. Ein Elfmetertor in der 89. Minute sorgte für das gerechte Remis.

1. Klasse Enns

FC Tauplitz – FC Ramsau 0:6 (0:2).
Tore: Fabio Perali (3), Aaron Fuchs, Daniel Adelwöhrer, Jürgen Pfandl.

Tabellenführer Ramsau überzeugte auch in Tauplitz. In der 11. Minute brachte Aaron Fuchs sein Team per Elfmeter in Führung. Danach gab es für die Heimelf nicht mehr viel zu holen, zu stark waren die Gäste aufgestellt.

TUS Gröbming II – SV Stein/Enns 0:1 (0:0).
Tor: Simon Holzinger.

Knapp, aber doch behielt Stein/Enns seine blütenweiße Weste ohne Punkteverlust. Der Siegestreffer im überraschend knappen Spiel fiel erst in der 83. Minute. Dafür gab es sieben gelbe Karten und einige Härteeinlagen.

FC Ausseerland Juniors – SU Wörschach 6:3 (2:1).
Tore: David Otter (4, 1 Elfmeter), Nikolaus Eder, Daniel Rossi; Janos Toth (2, 1 Elfmeter), Florian Lödl. 

Bis zum 3:3 in der 61. Minute konnten die Gäste die Partie offen halten. In der letzten halben Stunde dominierten die Hausherren aber klar und feierten in der Folge eine deutlichen Erfolg.

SV Wald – SV St. Martin 4:1 (1:0).
Tore: Stefan Brandner (2), Marco Bär, Andreas Salber; Simon Auzinger.

Auch St. Martin blieb eine Stunde im Rennen um Punkte. Dann aber setzte sich der Absteiger doch noch deutlich durch. 

ESV Selzthal – ASV Bad Mitterndorf II 1:1 (0:0).
Tore: Lukas Daum; Fabian Nöhammer. 

Bis zur 87. Minute sah es nach dem Premierensieg für die jungen Mitterndorfer aus. Dann aber traf Lukas Daum für die Gastgeber zum umjubelten Ausgleich. 


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen