23.10.2017, 15:44 Uhr

Ministrantenfest in der Stiftskirche Admont

Ein nicht alltäglicher Anblick: Ein Clown hatte sich in die Admonter Stiftskirche "verirrt". (Foto: KK)

Was kann das bedeuten? Wenn ein Clown mit Gießkanne durch die heiligen Gänge der benediktinischen Stiftskirche eilt?

Abt Gerhard Hafner und Dechant Thomas Stellwag schmunzelnd zusehend im Altarraum sitzen? Dann ist eine Hundertschaft ministrierender Mädchen und Buben der Region zu Gast.
In der Verkleidung steckte „Seppi“ Josef Promitzer, Referent der Katholischen Jungschar. Auf spielerisch-lustige Weise brachte er die wertvolle Tätigkeit der jungen Messdiener ins Gespräch. Zuvor hatte Abt Gerhard anhand der unterschiedlichen Orgeltöne das gute Zusammenspiel der verschiedenen Dienste betont. Organisiert von Sandra Ganser und Martin Weirer, in Zusammenarbeit mit dem Referenten für Ministrantenpastoral, Markus Mochoritsch, ist die Veranstaltung ein „Danke“ für den kirchlichen Einsatz.
Das herrliche Wetter lud in den Nachmittagsstunden zum Aufenthalt im Freien ein. Die Stationen Kirchen-Hüpfburg, Schminken, Bogenschießen und Schnitzeljagd freuten sich über regen Zuspruch. Ihnen standen die gestalterischen Workshops mit Windlichtern und Rosenkranz herstellen um nichts nach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.