03.01.2018, 08:00 Uhr

Kinderkrippen im Bezirk sind ausgelastet

Ein positives Resümee konnten die neu eröffneten Kinderkrippen in Lassing und Trieben ziehen.

Martina Purkhardt, Leiterin der Kinderkrippe in Lassing, gibt vier Monate nach Eröffnung der Betreuungseinrichtung ein positives Feedback. Mit acht Kindern bei zwei Betreuerinnen ist "die Krippe gut ausgelastet, aber es ist noch Kapazität da", so Purkhardt. Bereits im Jänner kann wieder ein Kind in der Kinderkrippe starten. Die Warteliste für das nächste Kinderkrippenjahr füllt sich bereits.

Gemeinschaft im Freien

Besonders toll ist der Gemeinschaftsgarten in Lassing. Die Kindergartenkinder teilen sich das Spieleparadies im Freien mit den Krippenkindern. Dadurch kommt es jetzt schon zum Kennenlernen der Kindergärtnerinnen und der anderen Kinder, wovon die Kleinen auf jeden Fall profitieren. Elke Troicher, Leiterin der Kinderkrippe Trieben, kann sich ebenfalls über eine große Nachfrage freuen. "Wir sind bummvoll", sind ihre Wort auf die Frage, wie denn die Auslastung in Trieben ist. Sie freut sich, dass die teilweise neu gebaute und umgebaute Kinderkrippe so gut ankommt und auch die Warteliste für das nächste Kinderkrippenjahr gut gefüllt ist.
Die Kinder in Trieben sind zwischen einem und drei Jahren alt. Bei derzeit zwölf Kindern und drei Betreuerinnen sind vier Kinder unter zwei Jahren dabei. Die anderen acht Kinder starten im kommenden September dann schon im Kindergarten. Besonders erfreulich ist für den Bezirk Liezen, dass es ein Betreuungsangebot für die Kleinsten gibt. Die Gemeinschaft, die die Kinder in diesem Alter bereits erfahren, ist wichtig für jedes weitere Kindergartenjahr und im Anschluss für die Schulzeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.