Musiktheater "Cinello" begeistert Kleinkinder

Kinder im frühen Alter, ab einem Jahr, spielerisch, musikalisch und rhythmisch zu begeistern, ist für die freischaffende und ausgebildete Tänzerin, Sängerin und Pädagogin Aline Kristin Mohl ein Bedürfnis. Zusammen mit dem Tubisten Martin Eckmann hat die Künstlerin im Stadtsaal Mürzzuschlag vor zahlreichem Publikum bewiesen, wie ihre Methode positiv unter den "Dreikäsehochs" ankommt.
Im Zyklus "Cinello", der interaktiven Konzertreihe aus der Produktion Jeunesse Österreich und dem Wiener Konzerthaus, gelang es in Mürzzuschlag, rund 300 Kinder mit inspirierenden Bewegungsbildern vergnügt in eine wundersame Welt unter Wasser eintauchen zu lassen. Mohl als Farbelwesen-Darstellerin "Cinello" vermittelte gemeinsam mit Eckmann auf seiner Tuba den kleinen Zuhörern nicht nur ein musikalisches Empfinden, sondern auch ein Erlebnis der außergewöhnlichen Art.
Aline Kristin Mohl, gebürtige Bruckerin, sammelt seit 2007 mit ihren Auftritten internationale Erfahrungen, darunter u. a. in Belgien, Brasilien, Niederlanden und Deutschland. Mit Ende dieser Spielsaison wird sich Mohl nach 162 Vorstellungen von "Cinello" verabschieden und ab kommendem Jahr versuchen, mit einem neuen Musiktheaterstück junges Publikum zu faszinieren. "Die von der Johannes Brahms Musikschule Mürzzuschlag organisierte Veranstaltung war für mich ein ’Heimspiel’, weil ich seit letztem Sommer nach der Geburt meiner Tochter in Mürzzuschlag lebe", so die Künstlerin.

^Heinz Veitschegger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen