Bestattung Mürz
Begräbnisse finden nur noch im kleinen Rahmen statt

Auch Bestattungsfeiern können aufgrund des Corona-Ausnahmezustandes nicht wie üblich abgehalten werden.
2Bilder
  • Auch Bestattungsfeiern können aufgrund des Corona-Ausnahmezustandes nicht wie üblich abgehalten werden.
  • Foto: Michelle Bichler
  • hochgeladen von Michelle Bichler

Auch für Menschen, die sich von einem Verstorbenen verabschieden müssen, bringen die Coronavirus-Maßnahmen Einschränkungen.

Gerüchten zufolge dürfen Trauerfeiern nur mehr mit höchstens fünf Personen abgehalten werden. Wir haben uns bei Gerhard Haagen, Geschäftsführer der Bestattung Mürzzuschlag über die Situation erkundigt. 

Rat zur Feuerbestattung

"Ganz so tragisch, dass nur noch fünf Personen bei einer Beerdigung anwesend sein dürfen, ist es auch wieder nicht. Wir lassen die Menschen eben nur zu fünft in Gruppen zusammenstehen und sorgen für dementsprechende Sicherheitsabstände zwischen den Menschen", erklärt Haagen.

Eine Aussendung des Krisenstabs Diözese Graz-Seckau bestätigt, dass Begräbnisse vom Versammlungsverbot  mit mehr als fünf Personen ausgenommen sind. Aufrechterhalten bleibt allerdings die Weisung, dass Verabschiedungen nur im kleinsten Familienkreis stattfinden dürfen.
Zudem wird darauf hingewiesen, dass es wichtig ist, einen Abstand von rund zwei Metern zueinander einzuhalten und einzeln zum Grab zu gehen.

"Momentan empfehlen wir vielen Angehörigen sich für eine Kremation zu entscheiden. Die Trauerfeier kann dann abgehalten werden, wenn sich die Lage wieder beruhigt hat. Solange verwahren wir die Urne gerne", so der Geschäftsführer der Mürzer Bestattung. 

Gerhard Haagen rät den Angehörigen zurzeit eher zu einer Feuerbestattung. Die Trauerfeier kann nachgeholt werden sobald sich die Lage beruhigt hat.
  • Gerhard Haagen rät den Angehörigen zurzeit eher zu einer Feuerbestattung. Die Trauerfeier kann nachgeholt werden sobald sich die Lage beruhigt hat.
  • Foto: Angelika Kern
  • hochgeladen von Angelika Kern

Beileidsbekundungen können zum Problem werden

Für Menschen, die einen Trauerfall zu bekunden haben, ist die Lage natürlich besonders schwierig. Auf der einen Seite würden sie sich gerne von ihren Lieben in einem würdevollen Rahmen verabschieden, zum anderen haben sie selbst Angst vor einer Verbreitung des Virus. "Ein großes Problem bei Trauerfeiern sind natürlich die Beleidsbekundungen, die bei uns kulturell einfach dazugehören und auch wichtig für die Trauerbewältigung sind. Ohne körperlichen Kontakt ist das natürlich sehr schwierig", gibt Haagen zu bedenken.

Auch bei der Mürzer Bestattung hat der Schutz der Mitarbeiter derzeit große Priorität. 50 Prozent arbeiten bereits von zuhause aus, 50 Prozent sind vor Ort. "Unser Büro in Mürzzuschlag ist nach wie vor zu den Öffnungszeiten besetzt. In Kindberg haben wir zurzeit geschlossen. Wir sind für die Angehörigen voll und ganz da und übernehmen auch gerne Behördenwege", erklärt Haagen. 

Kontakt: 

Bestattung Mürzzuschlag
Stadtwerke Mürzzuschlag GmbH
Grazer Straße 75
8680 Mürzzuschlag

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 7:30 - 16:00 Uhr

Bereitschaftsdienst 0-24 Uhr
Tel.: 03852/2027
bestattung@stwmz.at
www.stadtwerkemuerzzuschlag.at

Auch Bestattungsfeiern können aufgrund des Corona-Ausnahmezustandes nicht wie üblich abgehalten werden.
Gerhard Haagen rät den Angehörigen zurzeit eher zu einer Feuerbestattung. Die Trauerfeier kann nachgeholt werden sobald sich die Lage beruhigt hat.
Autor:

Bernhard Hofbauer aus Mürztal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen