Kunst als politisches Statement
Kunstgebung in Mürzzuschlag

2Bilder

Der aus Fohnsdorf stammende Gernot Kranner, Schauspieler an der Wiener Volksoper, hat mit dem Leiter der IG Autoren, Gerhard Ruiss zur Kunstgebung in Wien aufgerufen. Der Event mit Schauspielern, Autoren und Musikern sollte am Samstag, 27. März stattfinden, wurde jedoch am Vorabend wegen der neuen Corona-Verordnungen in Ostösterreich wieder abgesagt. Stattgefunden hat dagegen die Kunstgebung in Mürzzuschlag.

Im Organisationsteam von Mürzzuschlag war unter anderem der Kunstmanager und Philosoph Hubert Thurnhofer, sowie weitere Mitglieder der neuen Basis-Bewegung. Die Grundsätze der Basis sind einfach verständlich und können als Fundament zur Weiterentwicklung unserer Demokratie dienen: Freiheit, Machtkontrolle, Achtsamkeit und Schwarmintelligenz.

Beim Stadtbrunnen des Künstlers Josef Pillhofer diskutierten Menschen von der Basis mit Menschen von der Straße. Die Kritik der Organisatoren richtet sich vor allem gegen die Massentests und Massenimpfungen, aber auch gegen zunehmende Missachtung demokratischer Grundsätze durch unsere türkis-grüne Regierung.

Der sonnige Samstag gab den Teilnehmern Gelegenheit Vitamin D zu tanken und völlig kostenlos ihr Immunsystem zu stärken. Neben Zustimmung von jungen und alten Mürzzuschlagern gab es auch Ablehnung von ängstliche Menschen, die hinter Masken Schutz suchten. Flyer mit Links zu kritischen Infos wurden verteilt. Ein Passant fragte: „Kann man dem Internet glauben?“ Der Organisator der Kunstgebung antwortete darauf. „Glauben Sie niemandem, sondern prüfen Sie alle Informationen, insbesondere jene von der Regierung und den regierungsnahen Massenmedien.“ Weiterführende Infos bieten u.a. die  Initiative Corona Info und der Corona Datencheck.

Bei der Kunstgebung waren auch Werke des russischen Künstlers Kirill Scheinkman zu sehen, der 1994 als Artist in Residenz in Mürzzuschlag war und hier 10 Werke geschaffen hat, die im Rathaus Mürzzuschlag ausgestellt wurden.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen