18.10.2017, 10:36 Uhr

Großübung für den Katastrophenfall

(Foto: BFVMZ)
Bei einem groß angelegten Katastrophen- und Hilfsdiensteinsatz in Bad Radkersburg verdeutlichten vor Kurzem 1.303 Feuerwehrmitglieder aus der Steiermark, dem Burgenland und Slowenien die Unerlässlichkeit der Feuerwehren bei der Hochwasserbekämpfung. Der Bereichsfeuerwehrverband Mürzzuschlag unterstützte die 24-stündige Übung mit 21 Fahrzeugen und 83 Einsatzkräften.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.