03.12.2017, 19:48 Uhr

„Heidi“: Wofür Herr Pfarrer den Bart wachsen lässt

Murau: AK-Saal |

Adventspiele in Murau - eine Erfolgsgeschichte auch im 14. Jahr

Er ist mit Freude und Können begeistertes Mitglied der Theaterrunde Murau: Der Herr Pfarrer Thomas Mörtl ließ sich den Bart wachsen und hat sein Schwyzerdütsch ausgegraben, um als Almöhi  voll zu überzeugen. Dragana Gavric ist nicht nur für die Kinder in dieser Rolle in Outfit, Sprache und Bewegung wie eine aus dem Fernseher gestiegene „Heidi“. Andrea Öhlknecht, selbst Pädagogin, gibt ein herrlich pestiges Fräulein Rottenmeier. - Wolfgang Atzenhofer, der für Inszenierung, Bühne und Kostümideen zuständig war, hat Johanna Spyris „Heidi“ für die mittlerweile 14. Murauer Adventspiele  adaptiert. Bei 50 Mitspielern aus der ganzen Stadt und Umgebung ist der Andrang so groß wie die Begeisterung der Besucher. Am 2. Dezember war Premiere, „Heidi“ ist noch am 8., 9. und 10. sowie am 15., 16. und 17. Dezember 2017 - jeweils 17 Uhr - zu sehen. Lesen Sie mehr in der Printausgabe der Murtaler Zeitung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.