17.09.2014, 14:55 Uhr

Souveränen Heimsieg gefeiert

Denis Omanovic spitzelt den Ball an Haus-Torhüter Hofer vorbei zur Fohnsdorfer 1:0-Führung ins Netz.

Effizient agierende Fohnsdorfer nach 4:0-Erfolg auf der Überholspur.

Therme Aqualux Fohnsdorf - Haus/E. 4:0 (2:0).

Die Gressl-Truppe erwischt im Nachtragsspiel den besseren Start. In der 15. Minute ist Denis Omanovic nach einem weiten Pass schneller am Ball als Haus-Torhüter Hofer und trifft aus spitzem Winkel zur 1:0-Führung.

In der 42. Minute setzt sich Cristian Mesaros kraftvoll durch, seine Flanke übernimmt Omanovic direkt aus der Drehung, das Leder passt genau ins lange Eck - die Fohnsdorfer gehen mit einer 2:0-Führung in die Halbzeitpause.

Eigentor des Hauser Kapitäns

Drei Minuten nach Wiederbeginn fällt bereits die Vorentscheidung: Nach einer weiten Flanke von Walter Wenegger versucht Haus-Kapitän Eisl per Kopf zu retten, zum Entsetzen der Ennstaler senkt sich der Ball genau ins Kreuzeck, lupenreines Eigentor zum 3:0.

Danach setzen die Gäste zwar auf Offensive, laufen sich aber immer wieder an der gut gestaffelten Fohnsdorfer Hintermannschaft um Lercher, Kaus & Co. fest.

Kommt der Ball einmal durch, ist Torhüter Manuel Kneissl ein sicherer Rückhalt. U. a. dreht er einen Freistoß vom Sechzehner mit toller Parade in den Coner.

Bei einem Lattenschuss haben die Heimischen auch das nötige Glück auf ihrer Seite.

Nikolic verwertet Strafstoß sicher

Bei gut vorgetragenen Konter-Angriffen bleiben die Fohnsdorfer stets gefährlich. Nikolic und Deutschmann lassen gute Chancen für die Heimelf ungenützt, ehe es in der 87. Minute nach einem Handspiel im Hauser-Sechzehner Elfmeter gibt: Dejan Nikolic verwertet den Strafstoß sicher zum 4:0-Endstand.

Mit diesem Dreipunkter rücken die Fohnsdorfer Kicker mit ausgeglichenem Torverhältnis (11:11) auf Rang sieben in der Tabelle vor.
0