Heimspiele am Red Bull Ring

Grasser Racing will in Spielberg zumindest aufs Podium. Foto: GRT
  • Grasser Racing will in Spielberg zumindest aufs Podium. Foto: GRT
  • hochgeladen von Stefan Verderber

SPIELBERG. Daheim ist es bekanntlich am schönsten. Das sieht auch Gottfried Grasser so. "Ich bin von zu Hause in fünf Minuten am Ring - das ist super", freut sich der Chef des Grasser Racing Teams (GRT). Seine Mannschaft hat beim ADAC GT Masters am Red Bull Ring viel vor. "Wir sind dabei, um zu gewinnen. Zumindest ein Podestplatz ist das Ziel".

Kein Vorteil

Vor dem Heimrennen liegt GRT sowohl in der Fahrer- als auch in der Teamwertung auf dem zweiten Platz. "Es war eine super Saison bisher", sagt Grasser. Das Heimspiel sieht er dennoch nicht als Vorteil: "Es ist ein Rennen wie jedes andere. Die Serie ist sehr stark besetzt - viele haben eine Chance auf den Sieg." Die Favoritenrolle schiebt der St. Margarethener Mercedes zu.

"Unfassbar"

In einem solchen sitzt am Wochenende auch Gaststarter Lucas Auer, der für ein Wochenende von der DTM in die GT-Serie wechselt und sich noch eingewöhnen muss. "Ich habe hier noch viel zu lernen", sagt der Jungstar. Auch er freut sich auf sein Heimrennen: "Die Strecke ist super und das Rundherum ist einfach unfassbar."

Entspannt

Da kann der zweite Lokalmatador nur zustimmen. Der Unzmarkter Klaus Bachler geht im Porsche an den Start und freut sich auf viele Zweikämpfe. "Ich habe nur 20 Kilometer Anreise, das macht alles entspannter. Stressig wird es dafür am Sonntag, da reist Bachler direkt nach dem Rennen nach Le Mans zum großen 24-Stunden-Klassiker.

Info

ADAC GT Masters von 9. bis 11. Juni am Red Bull Ring in Spielberg.
Die Liga der Supersportwagen punktet bei den Fans mit offenem Fahrerlager und zahlreichen Partnerserien. Am Start sind ADAC Formel 4, der Porsche Carrera Cup Deutschland, die ADAC TCR Germany, die GT4 EM und die Trofeo Abarth.
Programm: Das erste Rennen wird am Samstag um 13.15 Uhr gestartet, das zweite am Sonntag um 13.15 Uhr.
Tickets gibt es auch vor Ort für 25 Euro pro Tag.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen