Jungkicker mit viel Einsatz am Parkett

Spannendes Endspiel. Der FC Zeltweg siegte im U 15-Finale gegen den Vorrunden-Dominator TUS St. Peter a. K. mit 1:0.
  • Spannendes Endspiel. Der FC Zeltweg siegte im U 15-Finale gegen den Vorrunden-Dominator TUS St. Peter a. K. mit 1:0.
  • Foto: Taucher
  • hochgeladen von Fritz Meyer

JUDENBURG. Der Futsal-Cup des Steir. Fußballverbandes wurde mit weiteren vier Spieltagen fortgesetzt. Es werden die U 7-, U 10- und U 15-Meisterteams sowie Aufsteiger für die Landesfinalrunden Anfang Feber in Judenburg und Leibnitz präsentiert.

Zwei Siegerteams im U 7-Bewerb

In Hin- und Rückrunde duellierten sich in der jüngsten Alterskategorie drei Teams um Meisterehren. Nachdem in dieser Altersstufe das Torverhältnis noch nicht zur Anwendung kommt, gibt es mit dem SV Unzmarkt und der Spielgemeinschaft Spielberg/Knittelfeld mit jeweils sechs Punkten aus vier Partien zwei Siegerteams.
Platz drei ging mit zwei Punkten an den SV Lobmingtal. In sechs Spielen wurden neun Tore erzielt.
Daniel Felber fungierte als umsichtiger Schiedsrichter.

FC Judenburg beim U 10-Turnier erfolgreich

Mit insgesamt zehn teilnehmenden Mannschaften gab es in dieser Altersstufe die meisten Nennungen beim Futsal-Cup 2018. Nach trefferreichen Vorrunden- und Semifinalpartien kam es im Finale zum „Derby“ FC Judenburg gegen FC Weißkirchen. Mit einem Hattrick von Leon Wedam in der Schlussphase dieser über weite Strecken spannenden Partie blieben die Hausherren am Ende klar mit 3:0 siegreich.

Beide Finalisten beim Landesfinale

Beide Finalisten haben sich für das Landesfinale am 3. Feber in der Judenburger Lindfeldhalle qualifiziert. Im kleinen Finale setzte sich der SV Lobmingtal gegen SG Margarethen II mit 1:0 durch.
In insgesamt 27 Meisterschaftsspielen wurden 67 Tore erzielt. Im Judenburger Meisterteam des Betreuerduos Boris Schmidt und Beni Ramaj kamen neben dem dreifachen Finaltorschützen auch Jonas Schmedler, Muhamed Ramaj, Benjamin Malgvcic und Manuel Kuzmanovic zum Einsatz.
Die Meisterschaftsspiele wurden von den Unparteiischen der Staffel Mürz Patrick Strajar und Christian Haider geleitet.

Zeltweger U 15 siegreich

Im Finale um ein Aufsteigerticket für das Landesfinale am 4. Februar in Leibnitz duellierten sich der FC Zeltweg und der Dominator der Vorrunde, Tus St. Peter a. K., um Meisterehren. In einem spannenden Duell entschied ein Treffer von Florian Krasniqi die Meisterschaft und das Zeltweger Team des Betreuerduos Günther Reichhold jun. und Siegfried Simbürger jun. darf sich über den Titel und die Teilnahme beim Landesfinale freuen.

Das Meisterteam

Im Meisterteam kamen neben dem erfolgreichen Finaltorschützen auch Julian Hasler, Julian Pörtschacher, Lukas Sekic, Stefan Miesbacher, Ilija Tomic, Albin Kicaj, Tobias Wieser, Kristijan Simic, Andre Tatzer, Patrick Weinberger und Stefan Dankowycz zum Einsatz.
Im kleinen Finale blieb der SV Lobmingtal gegen Team MM 2008 mit 2:0 siegreich.
In den insgesamt 25 Meisterschaftsspielen wurden 60 Tore erzielt.
Als Unparteiische fungierten Daniel Felber, Raphael Göttfried und Alem Kulasin.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen