Facharbeiter haben beste Berufschancen

Die Wirtschaft sucht händeringend nach Fachkräften. Schon wieder? Nein, immer noch! Denn der Facharbeitermangel ist inzwischen schon chronisch geworden. Doch was sind die Ursachen? Warum ist es heute so schwer, junge Leute für das Erlernen eines „ordentlichen Berufs“ zu begeistern? Ist unsere Gesellschaft daran schuld? Liegt es an der mangelnden Wertschätzung unserer Facharbeiter? Liegt es an den Schulen oder an den Betrieben? Werden Fachkräfte zu schlecht bezahlt? Ich denke, es ist die Summe vieler Faktoren, die hier eine Rolle spielt. Verallgemeinern lassen sich die Ursachen für das Phänomen nicht. Umso mehr sollte man jene hervorheben, die sich für eine Facharbeiterausbildung entscheiden. Ebenso jene Betriebe, die Lehrlinge aufnehmen und ihnen diesen Berufsweg ermöglichen. Der Wirtschaftsstandort Österreich kann nur dann seine Erfolgsgeschichte fortschreiben, wenn das Facharbeiterproblem gelöst wird. Sonst droht eine Abwanderung der Produktionsstätten in jene Länder, die über genügend Fachpersonal verfügen. In unserer Region hört man nach wie vor von Problemen bei der Rekrutierung von Fachpersonal, obwohl man sich bereits jahrelang diesem Thema widmet und zahlreiche Projekte für die Verbesserung der Situation gestartet hat. Wie ich die Lage sehe, wird uns das auch in Zukunft noch einige Zeit beschäftigen, denn auch ein „neuer Zeitgeist“ scheint sich mehr und mehr durchzusetzen: weniger arbeiten und mehr Freizeit genießen. Mit dieser Einstellung werden wir den Wettbewerb verlieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen