Top Vortrag in der Raiffeisenbank Pölstal

18Bilder

FOHNSDORF
Seit mehr als eineinhalb Jahren versucht die Politik die Schuldenkrise in den Griff zu bekommen und trotzdem ist das Thema drückender denn je. Die Raiffeisenbank Pölstal lud zur Kundenveranstaltung um das Thema mit den Kunden kritisch zu beleuchten und Orientierung zu geben.

Mit Herrn Ing.Mag. (FH) Matthias Zitzenbacher MBA, MSc von Raiffeisen Capital Management konnte man einen profunden Experten als Referenten gewinnen.
Am Beginn des Vortrages stand ein Blick zurück auf die Ursachen der hohen Staatsverschuldung. Besonderes Interesse zeigten die Kunden an den Möglichkeiten die es für die Euro-Zone nun gibt. Zurück zum Schilling? Nord und Südeuro? Oder schaffen wir es als Euro-Zone gemeinsam gestärkt aus der Krise hervorzugehen? Der Vortrag machte deutlich dass es durchaus Möglichkeiten gibt das Problem zu lösen. Als Beispiel diente Schweden das es in 20 Jahren vom Rand des Abgrunds zum Vorzeigeland in der EU geschafft hat. Rege Aufmerksam-keit galt auch dem Thema Inflation, dass nach wie vor durch die Köpfe der Menschen spuckt. Herr Zitzenbacher zeigte auf, warum die Inflation kein probates Mittel zur Senkung der Staatsverschuldung ist und somit kein Grund zur Angst vor einer ausufernden Inflation besteht. Nach teilweise harten Fakten, stand im Anschluss eine Weinverkostung am Programm. Herr Diplom-Sommelier Günter Tschreppl präsentierte auf seine unverkennbar virtuose Art das Weinland Österreich und machte damit Lust auf mehr. Am Buffet gab es schließlich noch ausreichend Möglichkeit zum Gedankenaustausch.

Wo: Raiffeisenbank Pölstal, 8753 Fohnsdorf auf Karte anzeigen
Autor:

Roland Kogler aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.