21.10.2016, 12:00 Uhr

"Die Feistritzerinnen" luden zum "Gipfel der Genüsse"

Am Mittwoch, 19. Oktober 2016, wurde in der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft im Schloss Feistritz zum abendlichen Kulinarium eingeladen.

Über ein volles Haus konnten sich "Die Feistritzerinnen" unter Direktorin Maria Reissner, die zahlreiche Ehrengäste zu dieser genussvollen Veranstaltung begrüßen konnte, freuen. Ein Bläserquartett des MV Ranten mit Julia Dorfer, Roland Gruber, Herbert Hollerer und Thomas Spreitzer sorgte für den musikalischen Rahmen und das Trio der Firma "Blütenzauber" mit Chefin Christina Hollerer, Jasmin Heit und Verena Hartl für die tolle Raum- und Tisch-Deko.
Um das leibliche Wohl der Gäste bemüht waren Serviceleiterin Gabi Seidl mit Schülerinnen, Küchenchef Philipp Schlick mit Birgit Wenger und Schülerinnen, Sommelier Norbert Wachter von der Firma Transgourmet und Edelmost-Erzeuger David Kargl aus der Gaal.
Einbegleitende Worte gab es von den "Feistritzerinnen" Eva Dolleschall und Julia Huber. Marianne Steinberger richtete als Klassenvorstand der 3. Klasse das Wort an die sichtlich zufriedenen Besucher, die sich an den kulinarischen Köstlichkeiten delektierten.
Serviert wurden "Gebackene Ziegenkäsezuckerl auf herbstlichen Blattsalaten", "Maroni-Orangencremesuppe mit Hirschschinken", "Zartes Rehragout mit Pastinakencreme und Erdäpfel-Vanilleespuma", "Im Ganzen gebratenes Beiried mit Schwammerln, Speck und cremiger Rollgerste" sowie "Geeister Almkaffee mit Preiselbeeren und Bratapfel".
Dazu empfahl Sommelier Norbert Wachter passende Weine. Verkostet wurde im Rahmen des Kulinariums auch edler Kühbrein-Most, den David Kargl mitgebracht hatte.
Weitere Ingredenzien bzw. Produkte lieferten die Familie Tockner aus Schöderberg (Ziegenkäse), der Wildhandel Strohmeier aus Neumarkt (Hirschschinken und Rehfleisch), die Familie Kocher aus Tamsweg (Lungauer Bio-Erdäpfel) und die Familie Bischof vlg. Hubenbauer, Wachenberg (Freilandeier).

Einen Bericht über den "Gipfel der Genüsse" im Schloss Feistritz finden Sie auch in der nächsten Print-Ausgabe Ihrer Murtaler Zeitung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.