08.01.2018, 11:50 Uhr

"Französisches Feuerwerk" in der Greimhalle

Bürgermeisterin Sonja Pilgram begrüßte am Samstag, 6. Jänner 2018, zum 15. Neujahrskonzert der Gemeinde St. Peter am Kammersberg in der Greimhalle. Fotos: Pfister

In der Gemeinde St. Peter am Kammersberg wurde am Samstag, 6. Jänner 2018, zum 15. Neujahrskonzert eingeladen. "Die Junge Philharmonie Wien" unter ihrem Dirigenten Dr. Michael Lessky sorgte dabei für ein musikalisches Feuerwerk der Extraklasse.

Bürgermeisterin Sonja Pilgram konnte zum diesjährigen Neujahrskonzert in der Greimhalle rund 400 Besucher begrüßen. Die Gemeindevorständin streute in ihrer Ansprache dem Dirigenten Michael Lessky und dessen Orchester für die tolle musikalische Erlebnisreise in den vergangenen Jahren, die mit diesem 15. Konzert eine würdige Fortsetzung erfahre, Rosen. "In der Politik ist es wie im Konzert: Ungeübte Ohren halten das Stimmen der Instrumente schon für Musik", zitierte Sonja Pilgram in ihrer Rede den französischen Schriftsteller Anatole France. Allen Unterstützern des bereits zur lieben Tradition gewordenen Neujahrskonzertes in St. Peter am Kammersberg dankte die Bürgermeisterin.
Dirigent Michael Lessky ging vor jedem Musikstück auf den jeweiligen Komponisten und dessen Werk ein. Das Publikum wurde dabei in die Welt der Klassiker entführt und konnte Wissenswertes über die Gebrüder Johann, Eduard und Josef Strauß, Franz v. Suppè, Georges Bizet, Jules Massenet, Jacques Offenbach, Igor Strawinsky und Maurice Ravel, deren Werke an diesem Abend musikalisch interpretiert wurden, erfahren.

Einen ausführlichen Bildbericht über dieses weitere gelungene Neujahrskonzert in der Gemeinde St. Peter am Kammersberg finden Sie auch in der Print-Ausgabe Ihrer Murtaler Zeitung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.