13.11.2016, 20:26 Uhr

Hurra, wir haben die neue S36-Trasse!?

Sankt Peter ob Judenburg: S36 | Mit dem Slogan: „Bestandsnaher Ausbau“ will die ASFINAG die neue Trasse der S 36 den Autofahrern schmackhaft machen, aber diese Kost ist für die betroffenen Anrainer aus Rothenthurm und St. Peter sehr bitter.
Als am Donnerstag, dem 10. November 2016 die Bevölkerung der Gemeinde St. Peter in die Festhalle von Judenburg eingeladen wurde, da war die Betroffenheit sehr groß: 4 Gewerbebetriebe sollen ausradiert (darunter auch das Gasthaus Stocker), 18 Häuser, zum Teil auch solche, die in den letzten Jahren saniert und neu gebaut wurden, abgerissen werden.
Mit Tränen in den Augen sahen die betroffenen Hausbesitzer (rund 9% der Gemeindebevölkerung) auf einem Plan ihre Objekte abfotografiert und erfuhren so, was ihnen bevorsteht. Sicher die ganz feine englische Art! Ebenfalls ist es unverständlich, dass unmittelbar neben der St. Peterer Westtunneleinfahrt Häuser stehen und der geplante Tunnel nicht schon hundert Meter früher geplant ist, zumal man dadurch auch Grundstücke, die für den neuen Hausbau der „Vertriebenen“ dringend gebraucht werden, verliert.
Die Südseite der Judenburger Festhalle wird nun als die neue „Klagemauer der St. Peterer“ in die Analen der Geschichte eingehen.
Es ist sicher leichter an einer bestehenden Straße eine Verbreiterung durchzuführen, aber etwas mehr Hirnschmalz und Feingefühl hätte man der ASFINAG schon zugetraut. Durch dicht besiedeltes Gebiet einfach mit einem Strich durchzufahren, rechts und links Häuser abzureißen, Existenzen zu zerstören, den ländlichen Raum auszudünnen, ohne ein Gespräch mit den Betroffenen zu suchen, ist ein starkes Stück, wo doch auf der Sonnseite, am Fuße des Falkenberges, ohne Tunnelbau im unbebauten Gebiet eine Weiterführung der Trasse auf bereits zum Teil abgelösten Flächen möglich scheint.
Es wird noch viel Wasser die Mur hinab rinnen, aber bei diesem Plan ist sicher, dass mit massivem Widerstand der Betroffenen zu rechnen ist und der angestrebte Baubeginn im Jahre 2023 sich wahrscheinlich um Jahre verzögern wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.