07.06.2017, 14:04 Uhr

Wölzertal: Ein Tal mit Facetten und vielen Highlights

Idyllisch präsentiert sich die Stadt Oberwölz, eingebettet in die schöne Hügellandschaft. (Foto: Leitner, Gem. Oberwölz, Gem. Niederwölz)

Das Wölzertal mit den Gemeinden Niederwölz und Oberwölz präsentiert sich von der Sonnenseite.

WÖLZERTAL. Nicht nur der Name ist es, der Oberwölz und Niederwölz gewissermaßen miteinander verbindet. Beide Gemeinden sind ein gerne gewähltes Ausflugsziel. Nicht nur Touristen, sondern auch Einheimische schätzen das Angebot, das das Wölzertal bietet. Niederwölz als „Tor zum Eingang in das Wölzertal“ war auch schon früher der Industriestandort dieses Tales, wobei in der Gemeinde Niederwölz sämtliche Erzeugungs- und Gewerbebetriebe wie Hammerwerk, Tischlerei, Hobelwerk, Elektriker, Schneider, Schuster, Kaufhäuser etc. zu finden waren. Niederwölz ist auch Standortgemeinde für viele Betriebe. Mit der Entwicklung des Maxlaunmarktes, der zu einer der bedeutendsten Wirtschaftsmessen des steirischen Raumes wurde, und durch die Schaffung von Bauland ist die Gemeinde auch für viele Menschen Wohnortgemeinde geworden. Die Gemeinde Oberwölz, die bis zur Fusionierung im Jahre 2015 aus insgesamt drei Gemeinden bestand, war durch die Nähe zum Schigebiet Lachtal mehr dem Tourismus zugetan. Kultur und Tourismus prägen auch heute die Stadt Oberwölz, wobei in beiden Gemeinden des Wölzertales ein gemischtes Vereinsleben für die gesellschaftlichen Ereignisse sorgt.

• Hier geht es zum gesamten Sonderthema!

Ermöglicht durch:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.