18.07.2017, 01:41 Uhr

Berlin Tag und Nacht

East Side Gallery.
Als wir morgens Prag verließen war der nächste Stop unseres Roadtrips die deutsche Hauptstadt Berlin.

Am ersten Tag entschieden wir uns dafür, die wichtigsten Touristenattraktionen zu besuchen.
Während dem Betrachten eindrucksvoller, historischer Sehenswürdigkeiten, wie den Mauer-Resten, der East-Side-Gallery oder des Checkpoint Charlie wird einem die dunkle Vorgeschichte der Stadt, des Krieges und der letzten Generationen erst wieder bewusst. Schließlich erkennt man, welch Glück es ist, in einer Zeit Leben zu können, in der wir tun und lassen können was unser Herz begehrt und uns die Welt zu Füßen liegt.

Abends hatten wir noch durch Valerias' Cousin, bei dem wir untergebracht waren, die Möglichkeit unter den Neonlichtern das Nachtleben zu genießen. Anfangs noch von Pub zu Pub schlendernd, endeten wir schließlich bei der Hausparty einer syrischen Band, wo wir bis in die frühen Morgenstunden mit ihnen feierten, an einer ihrer Jamsessions teilnehmen konnten und wir uns vergnüglich mit unterschiedlichsten Menschen unterschiedlichster Kulturen unterhalten konnten.

Nachdem wir uns nach einigen Stunden Schlaf, bis auf die Kopfschmerzen, von der Nacht erholt hatten, machten wir uns schließlich auf zu unserem nächsten Ziel. Norddeutschland, here we come!

So fing alles an:
>> One night in Prague...

...und so gehts es weiter:
>>Plön ist schön
>>Wildcampen in Schweden
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.728
Kerstin Wutti aus Land Österreich | 18.07.2017 | 08:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.