Neunkirchen, Ternitz, Gloggnitz
Rupert Dworak schlug sie alle

Rupert Dworak holte knapp 2.000 Vorzugsstimmen.
2Bilder
  • Rupert Dworak holte knapp 2.000 Vorzugsstimmen.
  • Foto: er
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Ternitzer ist mit 1.927 Vorzugsstimmen ganz klar der Stimmen-Kaiser.

Rupert Dworak holte knapp 2.000 Vorzugsstimmen.
  • Rupert Dworak holte knapp 2.000 Vorzugsstimmen.
  • Foto: er
  • hochgeladen von Thomas Santrucek
Andrea Kahofer holte 461 Vorzugsstimmen.
  • Andrea Kahofer holte 461 Vorzugsstimmen.
  • Foto: Santrucek
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK. Die Anzahl der Vorzugsstimmen ist ein Indikator dafür, wie populär man ist. Und da hat in den Städten einer ganz besonders gepunktet: der Ternitzer SPÖ-Stadtchef Rupert Dworak brachte es auf 1.927 Vorzugsstimmen. Zum Vergleich: Neunkirchens ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer bekam 353 Vorzugsstimmen. Hier brachte es SPÖ-Gegenkandidatin Bundesrätin Andrea Kahofer auf mehr (461 Einzelstimmen).
Gloggnitz WfG-Bürgermeisterin Irene Gölles kam auf 325 Vorzugsstimmen. Bei der ÖVP Gloggnitz schnitt klar Friedrich Wernhart mit 87 persönlichen Empfehlungen am besten ab. Und für die SPÖ Gloggnitz war Erich Santner mit 168 Stimmen am populärsten.

Rupert Dworak holte knapp 2.000 Vorzugsstimmen.
Andrea Kahofer holte 461 Vorzugsstimmen.
Autor:

Thomas Santrucek aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen