Zu Besuch beim Kraftwerk Limberg II in Kaprun: Finanzminister Hartwig Löger

Finanzminister Hartwig Löger in Kaprun.
7Bilder

KAPRUN / ÖSTERREICH.  Erstmals nach der Eingliederung der "Verbund AG" in das Finanzminsterium besucht Finanzminister Hartwig Löger gemeinsam mit dem Verbund-Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Anzengruber das prestigeträchtige Kraftwerk Limberg II in Kaprun.

"Eine strategisch wichtige Rolle..."

Finanzminister Hartwig Löger: „Die Eingliederung vom Verbund in das BMF ist ein Erfolg auf ganzer Linie. Österreichs führendes Stromunternehmen spielt eine strategisch wichtige Rolle in der heimischen Wirtschaftslandschaft. Mit diesem Schritt wurde ein aktives Beteiligungsmanagement durch das Finanzministerium ermöglicht. Ein integriertes Beteiligungsmanagement der im Wettbewerb stehenden Unternehmen und die gemeinsame Nutzung von Know-How der Experten im Finanzministerium stärken den Wirtschaftsstandort Österreich.“

Im Sinne der Klima- und Energieziele

Löger führt auch aus, das man sich Regierungsprogramm dazu bekannt habe, den Ausbau heimischer Wasserkraft- und Pumpspeicherkraftwerke im Sinne der österreichischen, europäischen und internationalen Klima- und Energieziele zu fördern. Der Verbund mit rund 28.000 Mitarbeitern sowie insgesamt 127 Wasserkraftwerken und 153 Windanlagen komme auf einen beeindruckenden Anteil von 95 Prozent an erneuerbarer Energie und sei daher auch zukünftig ein unverzichtbares Unternehmen, um diese Ziele für Österreich zu erreichen. 

"Ein zentrales Element..."

Wolfgang Anzengruber, CEO Verbund: „Hier in Kaprun wird die stetig steigende Bedeutung von Pumpspeichern deutlich. Fertiggestellt in der Nachkriegszeit, sind die Anlagen hier nicht zuletzt durch die Investition in Limberg II bis heute ein zentrales Element der sauberen, sicheren und leistbaren Stromversorgung. Pumpspeicher wie in Kaprun sind der Garant, dass auch Strom aus Erzeugungsformen wie Sonne und Wind gespeichert wird und dann zur Verfügung steht, wenn er tatsächlich gebraucht wird. Speicher- und Pumpspeicher sind die effizienteste Form der Stromspeicherung und werden gemeinsam mit anderen Speichertechnologien die Energiezukunft gestalten.“

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen