Lehrlinge
Hohe Hygienestandards sichern die Lehrlings-Ausbildung

Die Salzburg AG beschäftigt insgesamt 70 Lehrlinge, die in unterschiedlichen Lehrberufen eine umfassende fachliche Ausbildung bekommen. 21 davon starteten trotz Corona-Krise im vergangenen Jahr ihre Ausbildung.
  • Die Salzburg AG beschäftigt insgesamt 70 Lehrlinge, die in unterschiedlichen Lehrberufen eine umfassende fachliche Ausbildung bekommen. 21 davon starteten trotz Corona-Krise im vergangenen Jahr ihre Ausbildung.
  • Foto: Salzburg AG
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

Im vergangenen September haben 21 Lehrlinge ihre Ausbildung trotz Corona-Krise in der Salzburg AG begonnen. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 70 Lehrlinge, die in den unterschiedlichen Lehrberufen eine umfassende fachliche Ausbildung bekommen. Um diese auch während Corona vor Ort im Betrieb zu ermöglichen, hat man strenge Hygienevorschriften und Sicherheitsmaßnahmen eingeführt.

SALZBURG. Rund 700 Mitarbeiter der Salzburg AG arbeiten derzeit im Home-Office. In manchen Bereichen des Unternehmens ist das Arbeiten von zu Hause aus jedoch nicht möglich und sinnvoll. Wie in der Lehrlingsausbildung, in der Praxiserfahrungen gesammelt werden müssen. Aus diesem Grund findet die Ausbildung im Betrieb unter strengen Hygienevorschriften statt. Insgesamt 70 Lehrlinge beschäftigt das Unternehmen, erst im vergangenen September haben 21 neue Lehrlinge trotz der Corona-Krise ihre Ausbildung begonnen. Um diese auch während Corona vor Ort im Betrieb zu ermöglichen, hat man strenge Hygienevorschriften und Sicherheitsmaßnahmen eingeführt.

"Vollwertig abgedeckte Ausbildung"

Seit dem vergangenen September bietet die Salzburg AG den Werkschulunterricht für bis zu acht Lehrlinge im Lehrberuf Elektrotechnik als Kompakt-Kurs an. Die meisten Lehrlinge haben so eine Woche Zeit ihr Wissen vor dem nächsten Berufsschul-Block aufzufrischen. Bei der Planung des Unterrichts achtet das Unternehmen auf homogene Gruppen, das bedeutet es nehmen nur Lehrlinge aus einem Lehrjahr und der gleichen Abteilung teil. Jeder Lehrling ist darüber hinaus einem Ausbildner zugeordnet. Dieser achtet darauf, dass in fixen Teams gearbeitet wird. „Wir achten beim Zusammenstellen der (Vorbereitungs)kurse und des Lehrplans darauf, dass die Ausbildung trotz Corona vollwertig abgedeckt wird“, sagt Christian Fankhauser, Lehrlingsausbildner der Salzburg AG und führt fort:

„Alle unsere 70 Lehrlinge haben durch Corona keine nennenswerten Defizite oder Verzögerungen bei ihren jeweiligen fachlichen Ausbildungen hinnehmen müssen. Auf diese Tatsache bin ich sehr stolz.“

Home-Office in manchen Lehrberufen möglich

In den Labors und den geschlossenen Kursräumen gelten strenge Hygieneregeln. Neben dem Desinfizieren der Hände vor dem Betreten des Raumes, achten alle auf den einzuhaltenden Mindestabstand und die Tragepflicht der FFP2 Masken. Wo es möglich ist, verlegen die Ausbildner Kurse an die frische Luft.

In Lehrberufen in denen Home-Office möglich ist, wie zum Beispiel bei IT-Berufen oder beim Bürokaufmann, wird dies auch angeboten. Wichtig dabei ist dem Unternehmen, dass die Ausbildung darunter nicht leidet.

An Lehrabschluss wird festgehalten

Kurse zur Fachausbildung oder zur Vorbereitung der Lehrabschlussprüfung finden mit reduzierter Teilnehmeranzahl mit vier statt acht Lehrlingen in der Lehrwerkstätte statt. Ende des Monats treten sieben Lehrlinge des vierten Lehrjahres regulär zur Lehrabschlussprüfung an und werden ihren Abschluss planmäßig machen. Der Großteil der Lehrlingen bleibt nach Abschluss der Lehre im Unternehmen tätig. „Für die Salzburg AG als Innovationstreiber ist es besonders entscheidend mit gut ausgebildeten, motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Zukunft gerüstet zu sein. Daher legen wir sehr viel Wert auf eine umfassende fachliche Ausbildung unserer Lehrlinge“, sagt Vorstandssprecher Leonhard Schitter.

<< HIER >> erfahrt ihr mehr über das Thema Lehre

<< HIER >> lest ihr mehr News aus Salzburg

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen