03.06.2017, 10:39 Uhr

Dreister Betrug: Laakirchner Pensionistin in eigenem Haus bestohlen

Die Unbekannte schnappte sich die Geldtasche der Laarkichner Seniorin und flüchtete. (Foto: Gerhard Seybert/fotolia (Symbolfoto))

Eine Frau gab vor, Lebensmittel für Bären zu sammeln. Unbeobachtet schnappte sich die Fremde die Geldtasche und war auf und davon. Jetzt fahndet die Polizei nach ihr.

LAAKIRCHEN. Wie die Polizei mitteilt, läutete die bislang unbekannte Frau am 2. Juni 2017 um 15 Uhr in Laakirchen bei einem Einfamilienhaus. Unter dem Vorwand, eine Lebensmittelsammlung für Bären durchführen zu wollen, hat die Unbekannte es geschafft, dass die betagte Bewohnerin sie ins Haus lässt.

In einem unbeobachteten Moment, als die Laakirchnerin Äpfel für die angebliche Lebensmittelsammlung wusch, nahm die Täterin die offen auf einer Küchenablage liegende Geldbörse samt Inhalt an sich und verließ anschließend das Haus. Erst nachdem die Täterin in Richtung Gschwandt weggegangen war, bemerkte das Opfer den Diebstahl ihrer Geldbörse und verständigte die Polizei.

Die sofort durchgeführte örtliche Fahndung durch drei Polizeistreifen blieb bislang ohne Erfolg.

Das Opfer beschrieb die Täterin wie folgt:
Frau, ca. 40 - 45 Jahre, ca. 170 – 175 cm groß, mittlere bis mollige Statur, braune lange Haare, die hochgesteckt waren, sie trug ein weißes T-Shirt mit Bärenkopfmotiv und eine helle Hose.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.