Fremde

Beiträge zum Thema Fremde

Lokales

Kommentar
Ängste und das richtige Verhalten

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Polizei ist derzeit vielerorts mit einem Phänomen konfrontiert: Berichte über (fremde) Männer, die Kinder ansprechen, häufen sich. Auch vor der Neunkirchner Mühlfeld-Volksschule soll ein Erwachsener ein Mädchen angesprochen haben. Die Reaktion der Stadtgemeinde Neunkirchen: es wird verstärkt Streife vor der Schule gefahren. Mehr dazu hier. Der Vorfall wurde nach Auskunft der Landespolizeidirektion NÖ nicht zur Anzeige gebracht. Wie? Was? War die Absicht des...

  • 18.11.19
  •  1
  •  1
Lokales
3 Bilder

Favoriten
Leben und Kunst

Der Columbusplatz ist bunter als sonst, Stoffbahnen flattern im Wind. Auf jedem ist eine handgeschriebene Notiz. Es wurden Passanten befragt zum Thema Fremde, Nachbarschaft, Fremde in der Nachbarschaft. Aus der sozusagen soziologischen Befragung ist dieses Kunstprojekt geworden, Kunst aus dem Leben, oder Kunst zum Nachdenken über unser Leben, oder Kunst in unserem Leben.

  • 14.10.19
  •  1
  •  1
Lokales
Skepsis ist der richtige Begleiter für die Kinder: In solchen Fällen, wie in Absam, ist Weglaufen eine gute Methode.
2 Bilder

"Mir tätn di nach Hause führen"
Fremde sprechen Absamer Schulkind an

ABSAM. Ein Brief an die Eltern, eine Anzeige bei der Polizei: Das hat der Schulweg eines 8-jährigen Mädchens in Absam bewirkt. Das Kind war am frühen Nachmittag des 25. Märzes am nach Hause Weg, als sie zwei Männer aus einem dunkelblauen Auto ansprachen. Sie meinten im Tiroler Dialekt zu ihr: "Mir tätn di nach Hause führen". Das Mädchen reagierte richtig: Sie lief schnurstracks nach Hause und erzählte den Vorfall ihren Eltern, die sofort Direktion und Polizei alarmierten. "Wir nehmen jede...

  • 28.03.19
Politik

Paul Fülöp bei Donnerstagsdemo in Innsbruck
Wir sind alle Flüchtlinge - Dialog und Umgang mit Menschen

Ich habe bei der Donnerstagsdemo in Innsbruck einen Beitrag gebracht, den ich hier wortwörtlich so wiedergebe wie ich ihn unter der Annasäule vor den zahlreich versammelten Menschen gesprochen und vorgetragen habe. Möge er zum liebevollen Nachdenken motivieren und dem Frieden unter uns Menschen dienen. Wer will, kann mir gerne eine Rückmeldung geben. Ich würde mich darüber freuen: paul@poesiemosaik.at Ich heiße Paul Fülöp, bin freischaffender Künstler, Autor, Schriftsteller, Poet und...

  • 23.11.18
  •  1
Lokales
6 Bilder

Heldenplatz: Weltmuseum-Eröffnung mit Show-Konzept von Andre Heller!

"Fremd ist der Fremde nur in der Fremde" - Ein Spruch von Karl Valentin, der auch heute noch seine Gültigkeit hat. Abgebaut werden kann das Gefühl der Fremde dadurch, dass man sich auf neue Situationen, Eindrücke und Kulturen einlässt und diese in sein persönliches Leitbild integriert. Ähnliche Gedanken dürften auch Andre Heller zur Eröffnung für das Weltmuseum am Heldenplatz inspiriert haben.   In einer zweistündigen Show gaben sich die verschiedensten Kulturen und Völker ein Stelldichein:...

  • 27.10.17
Lokales
8 Bilder

Ein Fest auf dem Heldenplatz

Heute abend wurde nach jahrelangem Umbau das Weltmuseum wieder eröffnet. Früher hieß es Völkerkundemuseum. Das Museum des 21.Jh.-s sollte aber nicht bloß Kunde geben, präsentieren, sondern sich mit seinem Thema inhaltlich auseinandersetzen. Deswegen fokussiert nun das Weltmuseum auf die Begegnung mit dem "Fremden" und auch auf  Kolonialgeschichte. Morgen, am 26.Oktober kann man die 3700 Ausstellungsobjekte von 13 bis 18h bei kostenlosem Eintritt besichtigen. Die unvorstellbare Pracht...

  • 25.10.17
  •  2
  •  3
Lokales
Laura Plochberger von der Uni Wien und der Verein Ceurabics suchen Senioren als Freunde für zugezogene Menschen.

Pensionisten und Flüchtlinge: Fremde werden in der Brigittenau Freunde

Ein Projekt in der Brigittenau soll zugezogene Menschen aus dem Nahen Osten mit österreichischen Pensionistinnen und Pensionisten in Kontakt bringen. Interessenten werden gesucht. BRIGITTENAU. „Setz di her, dann samma mehr“ steht auf den Plakaten der Initiative „Auf dem Diwan“. Damit will man Pensionistinnen und Pensionisten ansprechen. Denn sie, die Seniorinnen und Senioren Wiens, sind zur Zeit in der Brigittenau besonders gefragt: als Buddies, also Freunde, von Menschen aus dem arabischen...

  • 23.10.17
  •  1
Wirtschaft
17 strahlende Absolventen: Die Asylwerber der Übergangsklasse Bischofshofen mit ihren Betreuern.
4 Bilder

Asylwerber qualifizieren sich für den Arbeitsmarkt

Bereits zwölf von 17 Schüler der Übergangsklasse Bischofshofen haben einen fixen Arbeitsplatz. BISCHOFSHOFEN (ap). "Es war sehr wichtig, Deutsch zu lernen und manchmal viel Arbeit in diesem Jahr, aber jetzt beginne ich als Koch in Kaprun zu arbeiten", freut sich Wali Ibrahimi aus Afghanistan. Er ist einer der 17 Absolventen, welche an der Tourismusschule in Bischofshofen ausgebildet und nun für ihren Fleiß belohnt wurden. Über zwei Drittel haben einen Job Nach erfolgreichem Abschluss des...

  • 12.07.17
Lokales
Die Unbekannte schnappte sich die Geldtasche der Laarkichner Seniorin und flüchtete.

Dreister Betrug: Laakirchner Pensionistin in eigenem Haus bestohlen

Eine Frau gab vor, Lebensmittel für Bären zu sammeln. Unbeobachtet schnappte sich die Fremde die Geldtasche und war auf und davon. Jetzt fahndet die Polizei nach ihr. LAAKIRCHEN. Wie die Polizei mitteilt, läutete die bislang unbekannte Frau am 2. Juni 2017 um 15 Uhr in Laakirchen bei einem Einfamilienhaus. Unter dem Vorwand, eine Lebensmittelsammlung für Bären durchführen zu wollen, hat die Unbekannte es geschafft, dass die betagte Bewohnerin sie ins Haus lässt. In einem unbeobachteten...

  • 03.06.17
Lokales
Salman Albjati ist leidenschaftlicher Koch. In Österreich schmecken ihm besonders das Wienerschnitzel und Palatschinken.

"Im Irak erwartet mich der sichere Tod"

Von den Kriegswirren geflüchtet, wartet Salman Albjati (44) in Kirchdorf auf einen positiven Asylbescheid. KIRCHDORF (sta). Etwa 50 Männer sind im Containerdorf untergebracht. Einer davon ist Salman. Er war Polizist in einer irakischen Millionenstadt und flüchtete, um sein Leben zu retten. Er ist eines von 14 Kindern, die bis zum Ausbruch des Krieges ein schönes Leben führten. Waffen und Zerstörung haben sein Leben grundlegend verändert. In Österreich hat er wieder Mut gefasst und schaut...

  • 02.05.17
Lokales
Aus meinem Fotokurs mit Flüchtlingen . . . ein erfolgreiches Konzept . . .

WENN SICH DIE GANZE WELT IN OSTTIROL TRIFFT . . . MANCHMAL . . .

Paul M. Zulehner war das Zugpferd in der aktuellen Veranstaltung der CARITAS vom 21. April in Tristach. Das Thema "Entängstigt euch!" über die Flüchtlinge und ihre Auswirkungen hat den Nagel auf den Kopf getroffen, die treffenden Botschaften wirken nach, könnte auch und vor allem einen neuen Effekt herbeiführen, obwohl bei diesem Treffen hauptsächlich Insider unter sich waren, die Masse der Osttiroler Bürger schien durch die berüchtigte Abwesenheit zu glänzen, so geht es immer, so wird es auch...

  • 23.04.17
  •  1
Lokales

Polizei fahndet nach vier Männern und einem silbernem Audi

EUGENDORF/HENNDORF (et). Mit ihrem Pkw sind vier Unbekannte gestern Nachmittag über eine Wiese zur B1 Richtung Henndorf von einem Parkplatz geflüchtet. Zuvor wurden Sie beim Einbruch in ein Einfamilienhaus erwischt und flüchten über die Terrassentür zum Fluchtfahrzeug. Es stellte sich heraus, dass die Täter ein Kuvert mit Bargeld gestohlen hatten. Wenig später meldete sich eine Anruferin aus Henndorf, da sie vier Männer beobachtete, die mögliche Einbruchsobjekte...

  • 13.12.16
Leute

Eingliederung von Flüchtlingen

Man liest und hört so manches über den Umgang der Österreicher mit den Flüchtlingen. Manchmal denke ich mir, das darf doch nicht wahr sein, wie unser Staat und seine Bewohner mit dem aktuellen Problem der Eingliederung umgehen! Wenn man genauer hinterfragt, wie die Dinge gehandhabt werden, ist man schockiert! Ich will auch gar nicht viele Details aufzeigen und auch nicht über die Problematik des „Andersseins“ hier diskutieren. Als Mutter eines erwachsenen Sohnes kann ich z.B. gut...

  • 10.10.16
  •  12
  •  5
Leute

Fremd sein und Asyl in Österreich

Beim nächsten Info-Café für Seniorinnen und Angehörige gibt Bernhard Windhaber einen Einblick in den Auftrag der Flüchtlingsunterbringung, informiert aus erster Hand zu diesem Thema und steht für Fragen zur Verfügung. Wann: 13.09.2016 14:15:00 bis 13.09.2016, 16:30:00 Wo: Caritas-Paulinum, Grabenstraße 39, 8010 Graz auf Karte anzeigen ...

  • 30.08.16
Lokales

Fremde Länder und Speisen in Kirchdorf präsentiert

KIRCHDORF (gs). Wie gut sich Menschen aus verschiedenen Ländern verstehen können, sah man im voll besetzten Dorfsaal beim Festabend der Erwachsenenschule Kirchdorf. Zuerst berichtete Max Glößl mit berührenden Worten, wie er und seine Ehefrau mit ihrem Adoptivsohn 1987 von Peru nach Tirol reisten. Inzwischen ist Markus Glößl ein „Kitzbüheler mit Leib und Seele“, der gemeinsam mit Hannes Dersch und Martina Feyersinger den gelungenen Festabend musikalisch umrahmte. In der Pause gab es...

  • 18.11.15
  •  1
Lokales

Zugvögelformation über Kärntner Himmel

einige ziehen in den Süden aus Psalm 146 Wohl dem, dessen Halt der Gott Jakobs ist und der seine Hoffnung auf den Herrn, seinen Gott, setzt. Der Herr hat Himmel und Erde gemacht, das Meer und alle Geschöpfe; er hält ewig die Treue. Recht verschafft er den Unterdrückten, den Hungernden gibt er Brot; der Herr befreit die Gefangenen. Der Herr öffnet den Blinden die Augen, er richtet die Gebeugten auf. Der Herr beschützt die Fremden und verhilft den Waisen und Witwen...

  • 02.11.15
  •  2
Lokales
Man sieht es: Die Stimmung war eher angespannt in Pinswang

Sorge vor Flüchtlingen ist groß

PINSWANG. Rund 400 Einwohner hat die Gemeinde Pinswang. Etwa 200 Flüchtlinge sollten hier untergebracht werden. Eindeutig zu viele, wie einige Bürger befanden. Sie machten mobil. Geplant war, die Flüchtlinge kurz vor der Grenze unterzubringen. Doch auch aufgrund der räumlichen Entferntheit zum Ort gab es massive Bedenken, die auch so artikuliert wurden. Das Land reagiert und zog den Plan, kurz vor dem "Weißhaus" ein Flüchtlingslager zu errichten, wieder zurück. Vergangene Woche gab es sogar...

  • 23.10.15
Lokales

Wenn die Landidylle bröckelt

Von "Hiesigen" und "Zuagroastn": Nicht immer ist es einfach, sich im neuen Wohnort heimisch zu fühlen. PUCH (tres). An ein ernstes Thema kann man auch mit Humor herangehen, findet Kabarettist und Musiker Fritz Messner ("Querschläger") und sorgte im randvollen Pucher Pfarrsaal mit einem Kurzkabarett für viele Lacher. Wie geht Integration? "Zuagroast oda dahoam?" lautete das Thema des Abends. Der Diskussion nach dem Kabarett stellten sich Puchs Bürgermeister Helmut Klose,...

  • 07.10.15
  •  1
Lokales
Im Stadtsaal: Michael Aichholzer, Angelika Hinteregger, Christian Petautschnig, Andrea Samonigg-Mahrer, Gerhard Pirih, Helga Reiter und Hasudin Atanovic
23 Bilder

Integration: "Wenn die Normalität des anderen selbstverständlich ist"

Kärnten arbeitet an einem Integrationsleitbild. Im Spittaler Stadtsaal wurde diskutiert. SPITTAL (ven). Ein sehr emotionales Thema - die Integration - beschäftigte kürzlich Vertreter aus Politik, Wirtschaft und auch NGOs im Bezirk Spittal. Bei der "Regionalveranstaltung Integration" des Landes Kärnten, in Kooperation mit Marika Gruber von der Fachhochschule (FH) Kärnten, wurde den Interessierten das Konzept eines Integrationsleitbildes vorgestellt und eigene Erfahrungsberichte...

  • 16.09.15
Politik
2 Bilder

Meinung: Fremd sein, in einem Land vor unserer Zeit

Meinung von Thomas Leitsberger, Redaktionsleiter Bezirksblätter Amstetten, zum Auswurf des Briefkastens. Wir bekommen gerne Post bei den Bezirksblättern Amstetten. Wir freuen uns auf ihre Anregungen, Bemerkungen, Berichte und Kommentare. Aber nicht über solche, wie sie seit einiger Zeit in unserem Briefkasten zu finden sind. Da werden schon mal mit ungelenker Schrift SS-Runen auf Papier gekritzelt, "Flüchtling" als "Ungeziefer" oder "Hunde" bezeichnet und diesen in den verabscheuungswürdigsten...

  • 04.09.15
  •  1
  •  1
Lokales
Nur wenn der Platz in Nickelsdorf ausgeht, werden in Parndorf Flüchtlinge untergebracht.

Platz für Flüchtlinge in Parndorf

Die Halle der ASFINAG in Parndorf ist am Freitag für Flüchtlinge adaptiert worden. PARNDORF. Die Parndorfer Bevölkerung ist im Aufruhr, auf Facebook gibt es viele Kommentare, die meisten davon sind äußerst radikal. Der Grund: In Parndorf wurde eine Halle für Flüchtlinge hergerichtet. Ausweichquartier "Allerdings nur, wenn wir in Nickelsdorf übergehen", weiß Bezirkspolizeikommandant Rainer Bierbaumer. "Und das ist nicht der Fall. Die Kapazitäten unter dem Fluchtdach sind ausreichend. Das...

  • 31.08.15
Lokales
Margarethe Zaucher: Fremdenführer ist mehr Berufung als Beruf - die Freude am Umgang mit Menschen ist wichtig
5 Bilder

Eine Berufung mit Gewerbeschein

Margarethe Zaucher ist die einzige staatliche geprüfte Fremdenführerin im Bezirk. Sie kennt die Heimat. FELDKIRCHEN (fri). Freude am Umgang mit Menschen, Interesse an Geschichte und Kunstgeschichte sowie die Liebe zur Natur und ein besonderer Heimatbezug sind Voraussetzungen, die ein zukünftiger Fremdenführer mitbringen sollte. Margarethe Zaucher ist die einzige staatliche geprüfte Fremdenführerin im Bezirk Feldkirchen. "Das Thema hat mich schon immer interessiert und dann habe ich das...

  • 26.08.15
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.