Ortsreportage: Was tut sich daheim in Münzkirchen?

Helmut Schopf, Bürgermeister in Münzkirchen: "Auf der „Sunnseitn vom Sauwald“ ist seit Jahrzehnten das Motto unserer Heimatgemeinde Münzkirchen und deshalb freut es mich besonders, dass wir unsere Errungenschaften in einer Ortsreportage vorstellen können."
2Bilder
  • Helmut Schopf, Bürgermeister in Münzkirchen: "Auf der „Sunnseitn vom Sauwald“ ist seit Jahrzehnten das Motto unserer Heimatgemeinde Münzkirchen und deshalb freut es mich besonders, dass wir unsere Errungenschaften in einer Ortsreportage vorstellen können."
  • hochgeladen von Kathrin Schwendinger

MÜNZKIRCHEN (ska). Was Infrastruktur und Familienangebote betrifft sei Münzkirchen schon mehr als gut dabei, freut sich Bürgermeister Helmut Schopf und nennt unter anderem die Mütterrunde, die Landesmusikschule und die starken Vereine, von denen viele davon hochklassig unterwegs sind.

"Trotzdem gibt es in einer Gemeinde wie Münzkirchen immer viel zu tun", sagt der Ortschef. Speziell heuer stehen einige Großprojekte mit Kosten im Millionenbereich an. Die Sanierung der Neuen Mittelschule etwa ist dabei zu nennen: Im August 2016 starteten die Arbeiten an der 1950 erbauten und renovierungsbedürftigen Schule. Insgesamt sind drei Bauetappen geplant. Kosten: Rund 4,6 Millionen Euro. Mehr zur Sanierung der NMS auf der folgenden Doppelseite. Und auch dem Kindergarten geht's "an den Kragen". Mehr zur Erweiterung lesen Sie unten.

Eitzenberg: Ganze Ortschaft bekommen neuen Kanal

Ebenfalls ein Mega-Projekt ist der Kanalbau in Eitzenberg, das rund eineinhalb Millionen Euro verschlingt. Eine gesamte Ortschaft wird hier mit einem neuen Kanal samt einer Pumpstation, verbunden mit der Kläranlage in Münzkirchen, ausgestattet. Die Gesamtkosten werden mit 17 Prozent gefördert. Den Rest trägt die Gemeinde selbst.

Kanalsanierung ist ein Thema, das die Gemeinde überdies das ganze Jahr beschäftigt. Mithilfe einer Kamera konnte eine Bestandserhebung durchgeführt und anschließend das gesamte Kanalsystem digitalisiert werden. "Bauamt und Bauhof arbeiten mit iPads und können Probleme dadurch schneller feststellen und finden", beschreibt der Bürgermeister die Vorgehensweise. "Wird ein Schacht überprüft, wird das ebenfalls digitalisiert."

Neue Technologien hat die Gemeinde auch bei der Ortsbeleuchtung im Blick. Diese wird nach und nach komplett auf energiesparend umgestellt. Heuer im Sommer steht der Abschnitt zwischen NMS und Ortsausfahrt Richtung St. Roman im Rahmen der Sanierung der B137 auf dem Programm.

Münzkirchens Feuerwehren gut gerüstet

Wenn 2018 die FF Eisenbirn ihr neues Einsatzfahrzeug bekommt, dann sind alle fünf Feuerwehren in Münzkirchen bestens ausgestattet. Erst heuer hat die FF Schießdorf ein Logistikfahrzeug für den Katastropheneinsatz erhalten. Im Zuge der Umsiedlung – die FF Schießdorf baut an die Hauptwehr Münzkirchen an (hier mehr dazu) – ist der Entschluss gefällt worden, ein solches anzukaufen. "FF Münzkirchen, Schießdorf, Kaltenmarkt, Eisenbirn und Reikersham – alle fünf sind dann was Unterbringung und Fahrzeuge betrifft, auf dem neuesten Stand", freut's den Bürgermeister.

Kindergarten wird größer: Provisorium ist keine Dauerlösung

Dass Münzkirchen ein Pflaster ist, auf dem sich junge Familien wohlfühlen, zeigt nicht zuletzt die Geburtenrate: "25 bis 30 Babys werden jedes Jahr geboren", freut sich Bürgermeister Helmut Schopf. Um den damit wachsenden Ansprüchen gerecht zu werden, vergrößert die Gemeinden nun den Kindergarten: "Zwei Räume werden angebaut", berichtet Schopf. "Einer für die Krabbelgruppe und einer, der entweder als zusätzlicher Kindergarten- oder Krabbelstubenraum genutzt werden kann." Zur Zeit sei ein Provisorium im Gemeindeamt eingerichtet, das keine Dauerlösung sein dürfe. Baustart stehe noch nicht fest, weil die Finanzierung noch nicht zur Gänze geklärt ist. Kosten wird der Umbau jedenfalls etwa 500.000 Euro. Darin enthalten ist auch die Erweiterung des Außengeländes um das Grundstück, auf dem zuvor ein Lebenshilfe-Heim stand.

Weitere Berichte der Ortsreportage "Daheim in Münzkirchen":
Generalsanierung der Neuen Mittelschule: Zukunftsfit dank Millionen-Umbau
August Gründinger: Der Sammler alter Zeiten
Landesmusikschule Münzkirchen: Musiker-Schmiede im Sauwald
Sportfest der Landjugend und weitere Termine

Helmut Schopf, Bürgermeister in Münzkirchen: "Auf der „Sunnseitn vom Sauwald“ ist seit Jahrzehnten das Motto unserer Heimatgemeinde Münzkirchen und deshalb freut es mich besonders, dass wir unsere Errungenschaften in einer Ortsreportage vorstellen können."
Bald gibt's mehr Platz für die Münzkirchner Kindergartenkinder.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen