Birdwatcher
Klare Sicht auf die Vogelwelt

So kennt man Michael Breuss aus Mureck seit vielen Jahren: Mit Kamera, Feldstecher und Rad ist er der heimischen Vogelwelt auf der Spur.
5Bilder
  • So kennt man Michael Breuss aus Mureck seit vielen Jahren: Mit Kamera, Feldstecher und Rad ist er der heimischen Vogelwelt auf der Spur.
  • hochgeladen von Walter Schmidbauer

Michael Breuss kann viel von der Vogelwelt der Region erzählen.
Er beobachtet sie auch beinahe jeden Tag.

Amsel, Drossel, Fink und Star werden in einem bekannten Kinderlied besungen. Alpenstrandläufer, Halsbandschnäpper, Klappergrasmücke und Schwarzhalstaucher haben es wahrscheinlich noch nicht in einen Liedtext geschafft, sind aber neben weiteren 183 Vogelarten vom Murecker "Birdwatcher" Michael Breuss bis Feber 2020 in der Region gesichtet worden und in einem von ihm gestalteten Fotoband dokumentiert.

Nummer 200: Rotkopfwürger
Die Eckpunkte seines Beobachtungsreviers sind Spielfeld, Gralla, St. Anna am Aigen und Sicheldorf. Mittlerweile hat Breuss bereits exakt 200 Vogelarten gesichtet und der Beobachtungsplattform "ornitho.at" übermittelt. Vogelart Nummer 200 ist übrigens der ganz seltene Rotkopfwürger, den Breuss erst kürzlich erstmals in der Region beobachten konnte.
"Mit meinem Pensionsantritt im Dezember 2013 habe ich meine Begeisterung für das Radfahren und für die Vogelbeobachtung intensivieren können", erzählt der ehemalige Leiter der Bafep Mureck. Seither ist der Biologe so gut wie jeden Tag mit Fahrrad, Kamera und Fernglas in seinem "Revier" unterwegs.

6 Millionen Meldungen
Ebenfalls im Jahr 2013 hat die Vogelschutzorganisation "BirdLife Österreich", bei der Breuss schon lange Mitglied ist, die Internet-Beobachtungsplattform "ornitho.at" eingerichtet. "Vorher war es eine Zettelwirtschaft und eine Beobachtung war sehr mühsam zu melden", erinnert sich Breuss. Mit der Plattform ist die Zahl der gemeldeten Sichtungen sprunghaft gestiegen. Von den sechs Millionen Meldungen der österreichischen Vogelbeobachter-Gemeinschaft bis 2020, waren 29.000 von Breuss. Damit ist er mit Andreas Tiefenbach und Max Fochtmann wohl einer der fleißigsten "Birdwatcher" der Südoststeiermark.
Zentrum des von Breuss bearbeiteten Gebietes ist die "Important Bird Area Unteres Murtal". Diese von BirdLife International klassifizierten Gebiete haben hinsichtlich des Vogelschutzes große Bedeutung. Im unteren Murtal befinden sich beispielsweise national wichtige Brutbestände von Schwarz- und Weißstorch, Eisvogel, Mittelspecht und Halsbandschnäpper.

Monitoring-Projekte
Wichtig ist für "Birdwatcher" auch die Teilnahme an teilweise auch internationalen Monitoring-Projekten. So wird seit zehn Jahren regelmäßig die Population der bei Fischern nicht sehr beliebten Kormorane gezählt. Seit Jahrzehnten gibt es auch eine weltweite Wasservogelzählung an einheitlich bestimmten Tagen.

• Frei lebende Vogelarten in der Steiermark: 354 (Quelle: "Avifauna Steiermark")
• Beobachtungsgebiet südöstliche Steiermark: 200 (Quelle: Michael Breuss "Die Vogelwelt der südöstlichen Steiermark")
• Vogelschutzorganisationen: BirdLife International, BirdLife Österreich
• Internetplattform: ornitho.at (rund 6.000 Nutzer, 6 Millionen Meldungen)

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen