Musik kennt keine Grenzen

Monika Kahr und Helmut Buchgraber sind mit Musik im Vulkan zufrieden. Im Gemeindeamt Auersbach kann man sich für das neue Semester anmelden. Foto: WOCHE
  • Monika Kahr und Helmut Buchgraber sind mit Musik im Vulkan zufrieden. Im Gemeindeamt Auersbach kann man sich für das neue Semester anmelden. Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Steiermark WOCHE

Von drei Monaten bis 77 Jahre reicht die Altersspanne bei Musik im Vulkan in Auersbach.

Nach nur zwei Jahren zählt das "Musikschulprojekt" Musik im Vulkan (es hat keinen Schulstatus) in Auersbach zu einem der erfolgreichsten der Landgemeinde. Ein Erfolg, der selbst die Initiatoren, die Leiterin des Musikprojekts, Monika Kahr, und Bürgermeister Helmut Buchgraber immer noch erstaunt. Den großen Erfolg führen die beiden auf ein einfaches Konzept zurück. "Bei uns gibt es keinen Leistungsdruck. Freude und Spaß sind bei Musik im Vulkan am wichtigsten. Musik ist Ausdruck des eigenen Gefühls. Schulnotenartiges Testen wird durch Freude am Musizieren ersetzt", erläutert Monika Kahr - sie spielt zwölf Instrumente - die Idee dahinter. Rund 200 Schüler erwartet sich Bürgermeister Helmut Buchgraber für das kommende Semester. Dabei kommen die Musikbegeisterten nicht nur aus Auersbach, sondern auch aus den Nachbargemeinden. Neben Gruppenunterricht wie etwa in der "Klangwolke" für die Jüngsten oder "Senioren musizieren" gibt es auch Einzelunterricht - darunter im kommenden Herbst neu und exotisch im Angebot: das Didgeridoo der australischen Ureinwohner.
"Manche Auersbacher Familien gehen geschlossen zum Musikunterricht, kaufen Instrumente und geben nicht wenig Geld dafür aus. Dennoch sehen sie Musik im Vulkan als große Bereicherung ihres Lebens", macht Buchgraber die Bedeutung des Projekts, das in der Gemeinde kostendeckend geführt wird, sichtbar.
roman.schmidt@woche.at

Autor:

Steiermark WOCHE aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.