Sportdiagnostik ist die Zukunft

8Bilder

FH Joanneum Bad Gleichenberg ist Spitzenreiter in der Trainingslehre.

Im Audimax der FH Joanneum Bad Gleichenberg präsentierte das Team des Sportwissenschaftlichen Labors die neuesten Forschungsergebnisse. In der Veranstaltungsreihe "Science in Motion" gewährte der Leiter dieses Labors Dietmar Wallner Einblicke in angewandte Trainingswissenschaften. "Ziel unserer Arbeit ist es, die individuelle Leistungsfähigkeit des einzelnen Sportlers zu steigern", präzisierte Wallner. Dazu wurden drei Tätigkeitsfelder entwickelt: Trainingstherapie, Gesundheitssport und Leistungssport.

Anwendung im Fußball
Das Sportwissenschaftliche Labor arbeitet schon seit vielen Jahren eng mit professionellen Verbänden und Vereinen zusammen. Unter anderem zählen das Österreichische Nationalteam im militärischen Fünfkampf sowie die Österreichische Fußball-Nationalmannschaft und die Profi-Fußballvereine FK Rostock (Deutschland), Rubin Kazan (Russland), GAK und SK Sturm Graz zu den Kooperationspartnern. Die Fußballakademie Steiermark vertraut ebenfalls auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse des Instituts. Der stellvertretende Akademie-Leiter und U16-Trainer Thomas Böcksteiner erklärte kompetent die Grundlagen der Leistungsdiagnositk im Nachwuchsbereich sowie die Eckdaten der Trainingspraxis. TSV Hartberg-Trainer Markus Schopp und Alexander Kontra vertrauen ebenfalls auf wissenschaftlich fundierte Daten.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen