1. November

Beiträge zum Thema 1. November

Es geht ewig zu Ende, 
und im Ende keimt ewig der Anfang!
7 6 6

Bilderbuch - Lebensfreude: im Kreislauf des Lebens!
Der Monat November wird auch Nebel- oder Sturmmonat genannt ...

und kein anderer Mona ist - so grimmig und launenhaft wie er!   Er macht das Wetter  - so wie es ihm gerade passt:  mal sonnig, oder frostig, trüb und verregnet, oder so verhangen grau und voller, geheimnisvoller Nebelschleier, mal sturmböige Tage, dann wieder Schneefall bis in den Tälern!   Der Spätherbst begeistert uns Menschenkinder mit seinen herbstlichen Farben in der Natur  und fordert uns alle auf, nicht den Kopf hängen zu lassen: auch nicht an trüben, grauen Tagen. Er bläst die Backen...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
Das absolute Rauchverbot seit 1. November ist besonders für kleine Bars und Nachtlokale existenzbedrohend.
6

40 Tage rauchfrei
Rauchverbot stößt vielen Wirten sauer auf

Ein Monat rauchfrei: Erste Bilanz liefert Umsatzeinbußen, ausbleibende Gäste und geteilte Meinungen. REGION. Mit dem absoluten Rauchverbot ab 1. November qualmten viele Raucher in Restaurants und öffentlichen Lokalen ihre letzte „Tschick“. Während Nichtraucher über das neue Gesetz jubeln, lassen einige Wirte und Lokalbetreiber in der Region die Köpfe hängen. Das Verbot hat sie stark getroffen, manche klagen über Umsatzeinbußen. „Ich habe seit 1. November 20 Prozent weniger Umsatz. Vor allem...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Ende nach 31 Jahren: Günther Schrei sperrt das Café M2 mit Jahresende zu

St. Veiter Innenstadt
Café M2 sperrt nach 31 Jahren zu

Rauchverbot in der Gastronomie leitet Ende für St. Veiter Traditionslokal Café M2 ein. Günther Schrei sperrt das Lokal mit 31. Dezember zu.  ST. VEIT (stp). Zwei Wochen nach Inkrafttreten des generellen Rauchverbotes in Gastronomiebetrieben hat sich Günther Schrei, Betreiber des Café M2 in der Bräuhausgasse in St. Veit, für einen schweren Schritt entschieden. Das Innenstadt-Lokal wird nach 31 Jahren mit 31. Dezember 2019 geschlossen. Ausschlaggebend war das Rauchverbot, bestätigt Schrei der...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
6

Ehrung der Verstorbenen Kameraden
Allerheiligengang der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt

WIENER NEUSTADT (Bericht der FF Wiener Neustadt). 0° C, aber strahlender Sonnenschein begrüßte die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt zum traditionellen Allerheiligengang am 1. November 2019 am Neustädter Friedhof. 49 Kameraden begingen gemeinsam mit Pater Michael Weiß (Neukloster) und unserem Feuerwehrkameraden Sicherheitsstadtrat Franz Piribauer die Ehrung der Verstorbenen Kameraden am Ehrengrab der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt. Zuvor wurde wieder am Grab unseres...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Setzt auf Aufklärung: Vizebürgermeister Mario Eustacchio
1

Rauchverbot: In Graz kommt Aufklärung vor Kontrolle

Die Einhaltung des Glimmstängel-Verbotes wird kontrolliert, in Graz setzt man aber vor allem auf Aufklärung. Schon vor Jahren wurde es angekündigt, jetzt folgt mit einiger Verspätung die Umsetzung: Das flächendeckende Rauchverbot in der Gastronomie wird nun mit 1. November eingeführt. Die Verunsicherung bei Wirten und Restaurantbesitzern ist zum Teil sehr groß, vor allem, wenn es um die Zuständigkeiten bei der Überprüfung der Einhaltung des Verbotes geht. In Graz ist das Strafreferat dafür...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Nicht nur die Winterreifenpflicht mit 1. November, sondern auch die sinkenden Außentemperaturen sprechen für einen baldigen Umstieg auf die Winterreifen.

Zeit für die Winterreifen
Mit 1. November beginnt wieder die Winterreifenpflicht

Mit 1. November beginnt in Österreich wieder die Winterreifenpflicht. OÖ. In Österreich besteht eine Winterreifenpflicht für Pkw. Das heißt, bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen, wie z.B. Schnee, Matsch oder Eis, sind ab 1. November auf allen Rädern Winterreifen zu verwenden. Die sinkenden Außentemperaturen sprechen ohnehin für einen baldigen Umstieg auf die Winterreifen. „Jetzt ist bereits der richtige Zeitpunkt gekommen. Beim ersten Schneefall ist es zu spät. Außerdem erspart man sich bei...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner

Erinnerung
Winterreifenpflicht ab 1. November

Die Winterreifenpflicht gilt für alle PKWs, Kombikraftwagen und LKWs ab 1. November „bei winterlichen Verhältnissen“. Fotograf Roland Klampfer (KlarRo Fotodesign) hat dieses Thema wieder mit einem wunderschönen  Bild umgesetzt.

  • Horn
  • H. Schwameis

Seit 1. November: Es wird wieder Zeit für Winterreifen

BEZIRK (red). Vier Millimeter Mindestprofiltiefe: Diese Vorgabe müssen Winterreifen erfüllen. Auch wenn es noch nicht schneit oder winterliche Fahrbahnverhältnisse herrschen, sollte man bereits jetzt wieder daran denken, die Winterreifen zu montieren. „Abgesehen davon, dass es beim ersten Schneefall schon zu spät ist, erspart man sich bei einem rechtzeitigen Reifenwechsel lange Wartezeiten“, empfiehlt Dieter Wurzer, WKOÖ, einen ehebaldigen Wechsel auf die Winterpneus. Bis zum 15. April gilt die...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
1 3

Skurriler Fund im Werkskanal

Eine Seeforelle trieb im Neunkirchner Kanal. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eine ungewöhnliche Entdeckung machte der Natschbacher Gemeinderat Christian Rasner (FPÖ) bei seiner Kontrollrunde am 1. November beim Werkskanal in Neunkirchen: "Da lag eine Seeforelle drinnen. Sie dürfte angespült worden sein." Ein Fischerei-Experte sah sich den toten Fisch an. Das Tier wies Bissspuren auf und dürfte in weiterer Folge zu Grunde gegangen sein.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Blick vom Leithaberg
14 22 15

Herrlicher 1. November - Herbstimpressionen

Die wichtigste Stunde in unserem Leben, ist immer der gegenwärtige Augenblick; der bedeutsamste Mensch in unserem Leben ist immer der, der uns gerade gegenübersteht; das notwendigste Werk in unserem Leben , ist stets die Liebe. Leo Tolstoi Liebe zu Mensch - zu - Tier - zur Natur.

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christine Draganitsch
Anzeige
(v.l.n.r.) GR Markus Richter, GR Walter Gall (NÖKB-Ortsverbandsobmann Stv.), Vzlt i.R. Helmut Heinrichsberger (NÖKB-Schriftführer), GR Ing. Josef Gaida (NÖKB-Ortsverbandsvorstandsmitglied) vor dem Kriegerdenkmal am Hauptplatz in Theresienfeld!
11

Allerheiligen: Totengedenken in Theresienfeld!

Gemeindevertreter, Vertreter der Pfarre, Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und Mitglieder des Niederösterreichischen Kameradschaftsbundes erwiesen zu Allerheiligen den Opfern der Weltkriege, sowie den verstorbenen Kameraden der Feuerwehr ihre Ehre! Nach dem Festgottesdienst legten die Vertreter der Marktgemeinde Theresienfeld beim Denkmal der Ortsgründerin Maria Theresia einen Kranz nieder! Anschließend kam es zum Gedenken an die zahlreichen Kriegsopfer beim Gefallenendenkmal ebenfalls zu...

  • Wiener Neustadt
  • Walter Gall

Winterreifen müssen bald montiert sein!

Bis 1. November müssen die Sommerreifen auf Winterreifen gewechselt sein. Wer sich nicht an die Vorschrift hält, kann bei "winterlichen Verhältnissen" deftige Strafen kassieren. Ab 1. November ist jeder Fahrzeuglenker verpflichtet die Winterreifen an seinem PKW oder LKW zu montieren. In einer Aussendung erklärt die Polizei die genaue Regelung für alle Farhzeuglenker. Bei PKW und LKW bis 3,5 t gilt, dass auf allen Rädern entsprechende Winterreifen montiert sein müssen, wenn winterliche...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)

Ab 1. November sind Winterreifen Pflicht!!!!!!!!

Viele Autolenker werden dieses Jahr vom raschen Wintereinbruch wirklich überrascht worden und noch mit den Sommerreifen unterwegs sein. Spätestens jetzt ist höchste Zeit, die Winterreifen zu montieren!!!! Außerdem sind diese ab 1. November sowieso Pflicht.

  • Zwettl
  • Brigitte Hofmann
Damit man in der schwersten Zeit
1

Was darf's denn sein: lieber Erde oder Feuer?

Auch, wenn man dieses Thema gerne tabuisiert – speziell der 1. November, Allerheiligen, ist ein Tag, an dem der Tod unweigerlich in den Vordergrund rückt. Alltäglich mit dem Tod konfrontiert ist dagegen das Schwarzacher Bestattungsunternehmen Wazlawik, dem das BEZIRKSBLATT im Zuge des Feiertages einen Besuch abgestattet hat. PONGAU (jb, tres). Wird man als Angehöriger mit dem Tod konfrontiert, beginnt ein trauriger und mit Kosten verbundener Prozess des Planens und Entscheidens: Der Tod ist...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Bezirksblätter Pongau

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.