Abfertigung

Beiträge zum Thema Abfertigung

Der AK-Rechtsschutz konnte dem Maurer aus Traun helfen.

Nach Kündigung
Arbeiterkammer verhilft Maurer zu 40.000 Euro Abfertigung

Ein Maurer wäre beinahe um 40.000 Euro Abfertigung gefallen, doch die Arbeiterkammer konnte seine Ansprüche gegenüber einer Linzer Firma durchsetzen. LINZ. "Wäre der Mann nicht zu uns gekommen, wäre er wohl um seine Abfertigung umgefallen", sagt AK-Präsident Johann Kalliauer. Ein Maurer aus Traun war 24 Jahre lang bei einer Linzer Firma beschäftigt. Im März dieses Jahres bot ihm der Bauleiter die einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses an. Die Abfertigung wurde ihm mündlich...

  • Linz
  • Christian Diabl
Bei der Überprüfung durch die AK kamen fehlende Beträge zum Vorschein.

Arbeiterkammer OÖ
Firma musste Linzer 6.000 Euro Abfertigung nachzahlen

Ein Linzer hatte richtigen Riecher bewiesen, denn sein Arbeitgeber hatte ihm zu wenig Abfertigung ausbezahlt. Die AK konnte helfen. LINZ. "Der Fall ist ein typisches Beispiel, auch wenn oft keine Absicht dahintersteckt", sagt AK-Präsident Johann Kalliauer. Ein Linzer war 17 Jahre lang als Werksleiter in einem Industriebetrieb im Bezirk Gmunden beschäftigt. Als er in den Ruhestand ging, ließ er die Endabrechnung der Abfertigung, von den Rechtsschützern der AK OÖ überprüfen. Das war eine richtige...

  • Linz
  • Christian Diabl
AK-Jurist Martin Sugetich konnte der Arbeitnehmerin helfen.

AK erstritt 22.000 Euro für Nordburgenländerin

Arbeitnehmerin wurde 15 Jahre lang von der Firma falsch eingestuft EISENSTADT. 270 bis 280 Euro brutto zu wenig landeten jedes Monat auf dem Konto einer Burgenländerin – und das beinahe 15 Jahre lang. In dieser Zeit wurde die heute 48-Jährige unter den kollektivvertraglichen Mindestsätzen entlohnt. Obwohl sie über eine facheinschlägige Berufsausbildung verfügte und die einzige im Betrieb war, die diese qualifizierten Facharbeitertätigkeiten ausüben konnte, wurde sie von Beginn an falsch...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

Arbeiterkammer erstritt Abfertigung

BEZIRK. Bis zum Obersten Gerichtshof musste die Arbeiterkammer Oberösterreich gehen, um einer Arbeitnehmerin zu ihrer rechtmäßigen Abfertigung zu verhelfen. Die Frau hatte 14 Jahre lang in einer Arztpraxis gearbeitet. Nach jahrelanger Vollzeitbeschäftigung reduzierte sie die Arbeitszeit auf 15 Wochenstunden, als sie Mutter wurde. Schließlich endete das Dienstverhältnis durch eine einvernehmliche Auflösung. Dabei erhielt sie jedoch nur die Abfertigung auf Basis einer 15-Stunden-Woche. Bei einer...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Bernhard Kendlbacher (AK Lungau).

Fall von nicht bezahlter Abfertigung

LUNGAU (pjw). Von einem Fall von nicht bezahlter Abfertigung berichtet AK-Bezirksstellenleiter Bernhard Kendlbacher: Eine 58-jährige Witwe sei 16 Jahre in einem Betrieb als Reinigungskraft teilzeitbeschäftigt gewesen, bis sie wegen der Pflege eines Angehörigen ihr Dienstverhältnis einvernehmlich auflöste. „Sie ließ sich die Endabrechnung von der AK prüfen, und siehe da, die Abfertigung in der Höhe von sechs Monatsentgelten fehlte!“, so Kendlbacher. „Wir haben interveniert und die Witwe bekam...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
AKNÖ-Präsident Markus Wieser, Bezirksstellenleiterin Doris Schartner und Leiter des Rechtsschutzbüros Mag. Karl Heigel

Alleinverdiener kurz vor Abfertigungssprung gekündigt

BEZIRK. „25 Jahre beim selben Dienstgeber beschäftigt, da hinterlässt ein unfairer Umgang einen doppelt bitteren Nachgeschmack“, zeigte sich AK-Bezirksstellenleiterin Doris Schartner über die Praktiken in einigen Gastronomiebetrieben enttäuscht. Der gelernte Koch ist Alleinverdiener und die Kündigung ganz knapp vor Erreichen des Dienstjubiläums und damit einer höheren Abfertigung trifft somit eine ganze Familie in ihrer Existenz. Sie hätte den Schaden auslöffeln müssen. Doch die...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Simone Göls
2

108.000 Euro sind nun fällig

Stadtgemeinde Oberwart muss Dienstgeberbeitrag für Ex-Bürgermeister Pongracz bezahlen. Abfertigungen belasten Budget. Nachdem in einem Medium berichtet wurde, dass die Pensionsversicherungsanstalt eine Forderung von 108.000 Euro als Dienstgeberbeitrag für Ex-Bürgermeister Gerhard Pongracz in Rechnung stellte, meldete sich der Gemeindevertreterverband (GVV) zu Wort. "Es gibt keine Politikerpensionen!" GVV-Präsident Erich Trummer: „Im Fall Pongracz geht es um gesetzliche Verpflichtungen, die nach...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Der Kritik werden im Spital Argumente entgegengesetzt.

BKH-Antworten auf Kritik

Vorwürfe gegen eine Spitals-Abteilung; Krankenhaus-Führung stellt sich diesen Die Führung des Bezirkskrankenhauses St. Johann nimmt Kritik ernst. ST. JOHANN (niko). Das BEZIRKSBLATT wurde mit Kritikpunkten konfrontiert, die eine kleine Abteilung des BKH St. Johann betreffen. In den Vorwürfen geht es um mögliches Mobbing und Ausgrenzung von MitarbeiterInnen, Unregelmäßigkeiten bei Dienstverhältnissen und Abfertigungen, einen angeblichen „Griff in die Kassa“ und Versagen der Teamführung. Indirekt...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.