Aktien

Beiträge zum Thema Aktien

Der Vorstand hat beschlossen die Dividende zu erhöhen

Agrana
Dividendenvorschlag von 0,85 € je Aktie für das Geschäftsjahr 2020/21

Der Vorstand der AGRANA Beteiligungs-AG hat heute beschlossen, der 34. ordentlichen Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 0,85 € je Aktie für das Geschäftsjahr 2020/21 vorzuschlagen (Dividende für 2019/20: 0,77 € je Aktie). TULLN (pa). Agrana bekennt sich damit weiterhin zu einer berechenbaren, zuverlässigen und transparenten Dividendenpolitik, die auf Kontinuität ausgerichtet ist. Die Ausschüttungen orientieren sich nicht nur am Ergebnis, sondern auch am Cashflow sowie an der...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Online-Unterricht mit einem Profi aus der Wirtschaft

Online-Unterricht
Wertpapierprofi zeigt Schülern die Welt der Aktien

Die Schüler/innen der beiden vierten Jahrgänge der Wirtschaftsakademie Waidhofen/Thaya hatten am 9.2.2021 die Gelegenheit, im Rahmen eines Online-Vortrages zum Thema Wertpapiere und Geld- und Kapitalanlage Interessantes aus der Praxis von Wertpapierprofis zu erfahren. WAIDHOFEN/THAYA. Gernot Witzmann und Herr Robert Kreutzer von der Waldviertler Sparkasse Bank AG verschafften den Schüler/innen einen Überblick über Anleihen, Aktien und Investmentzertifikate und gaben auch Tipps zur richtigen...

  • Waidhofen/Thaya
  • Simone Göls

„Finanzmarkt-Forum online“
Oberbank prognostiziert gute Aussichten für Anleger

Statt einer Präsenzveranstaltung im Oberbank Donau Forum bot die Oberbank heuer ein Live-Webinar für Anleger – die Aussichten für das Anlagejahr sind laut den Experten des Hauses durchaus gut. OÖ. „Wir richten wie auf einer Seefahrt den Blick auf den Horizont, nicht auf die Bugwellen“, verkündete Josef Weißl, Vorstandsdirektor der Oberbank, gleich zu Beginn das Motto der digitalen Präsentation. Weißl wies im Zuge seiner Begrüßung auch auf die gute Performance der Oberbank-Unternehmenskunden...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Hoffnung durch einen neuen Impfstoff von BionTech gegen Corona
2

Pharmaunternehmen
BionTech-Impfstoff lässt Börsenaktien steigen

BionTech und der Pharmakonzern Pfizer haben hoffnungsfrohe Ergebnisse einer für die Zulassung entscheidenden Studie veröffentlicht. Der Dax sprang unmittelbar nach Bekanntgabe der Meldung gegen 12:45 Uhr in die Höhe und weitete seine Gewinne binnen weniger Minuten immer weiter aus. Und auch in Österreich gibt es ein Kursfeuerwerk. ÖSTERREICH. Der Impfstoff von BionTech soll einen mehr als 90-prozentigen Schutz vor Covid-19, ohne schwerwiegende Nebenwirkungen, heißt es. 50 Millionen...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Helmut Wartner gibt im Video Antworten auf den richtigen Umgang mit Unsicherheit auf den Finanzmarkt.
Video

Interview Finanzen
VIDEO - Nachhaltiges Investment als neuer Megatrend

"Man sieht weltweit, dass die Demokratie auf dem Prüfstand steht", sagt Helmut Wartner, Private-Banking-Chef der Salzburger Sparkasse, im Rahmen des letzten Pressegesprächs der Salzburger Sparkasse, wo er auf die Unsicherheit der Märkte zu sprechen kam. SALZBURG. Wir vom Stadtblatt befragten den Experten in Anbetracht der US-Wahl zum neuen Megatrend, dem Nachhaltigen Investment. Da der Aspekt der Nachhaltigkeit für viele Anleger immer wichtiger wird, startete man bei Erste Bank und Sparkassen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Um die Kinder nicht zu enttäuschen, wurde der Weltspartag heuer in den Sparkassen coronakonform gestaltet. Vom 19.10 bis 30.10.2020 finden in allen Filialen der Erste Bank und Sparkassen die Weltsparwochen statt.
Video 3

Weltspartag
VIDEO - Das Geld-Ausgeben ist momentan gefragt

Unsichere Zeiten beeinflussen das Sparverhalten der Salzburger und damit auch die Wirtschaft. SALZBURG. "Papier hat anscheinend eine besondere Bedeutung für die Österreicher", witzelt man beim Pressegespräch in der Sparkasse in Hinblick auf den Lockdown im März und den damit verbundenen Run auf Toilettenpapier und Banken, um Bargeld abzuheben. "Es war überraschend und fordernd für uns", erklärt Christoph Paulweber, Generaldirektor der Salzburger Sparkasse, der so etwas noch nie erlebt hatte:...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Online: Im Pinzgau kam es zu einem Internet-Betrug. Ein Mann (71) investierte in angebliche Aktien und Kryptowährungen, seinen Beginn bekam er jedoch nicht ausbezahlt.

Aktien und Kryptowährung
Pinzgauer (71) fiel Internet-Betrügern zum Opfer

Ein 71-jähriger Pinzgauer investierte einen hohen fünfstelligen Betrag in angebliche Aktien und Kryptowährungen. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren.  PINZGAU. Wie die Polizei berichtet, fiel ein Mann (71) aus dem Pinzgau unbekannten Internet-Betrügern zum Opfer, indem er im Zeitraum vom 27. August 2020 bis 18. Oktober 2020 in angebliche Aktien und Kryptowährungen investierte. Trügerische Werbeanzeige  "Der Mann wurde auf einer Werbeanzeige im Internet auf Aktien- und Kryptowährungsangebote...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Über Geld spricht man nicht, ist veraltet.
1

Financial Planners
Mit Experten kostenlos über das Geld reden

Die Gute Nachricht des Tages: bis 9. Oktober kann man mit Finanzexperten kostenlos über das Geld sprechen. SALZBURG. Der Österreichische Verband Financial Planners initiiert eine österreichweite Pro-bono-Beratungsaktion, bei der jeder einen kostenlosen Beratungstermin bis 9. Oktober vereinbaren kann. "Wer über Geld spricht, lernt seine Finanzen zu ordnen und sein Vermögen zu managen", so Helmut Siegler, Vorstandsvorsitzender des Verbandes Financial Planners. Erstmals können die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die Wirtschaftskammer Tirol rät von einem Abstoßen der Aktien ab.

Wirtschaft
In Coronakrise Aktien abstoßen?

TIROL. In der aktuellen Coronakrise steigen die Aktienkurse, wie man es einer Pressemitteilung der Tiroler Wirtschaftskammer entnehmen kann. Für viele Anleger und Sparer ist dieser Preisanstieg allerdings nicht nachvollziehbar und die Ängste vor einem weiteren Crash werden geschürt. Diese Angst müsse eingedämmt werden, so Michael Posselt, Fachgruppenobmann der Finanzdienstleister der Tiroler WK. Denn das größte Risiko an den Börsen wäre immer noch, den Aufschwung zu verpassen. Abstoßen von...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Gewinner der traurigen Krise ist Edelmetall.

Edelmetall
Goldpreis knackt erstmals 2.000-Dollar-Marke

Der Goldpreis hat erstmals in seiner Geschichte die symbolische Marke von 2.000 Dollar überschritten. Eine Unze des Edelmetalls war gestern im Handel zwischenzeitlich mehr als 2.000 Dollar (rund 1.700 Euro) wert. Der Kurs ist dann aber wieder gesunken. Händler verwiesen auf wachsenden Spekulationen, dass sich die US-Regierung und der Kongress auf ein neues Konjunkturpaket einigen könnten. Dies würde für noch mehr Liquidität an den Märkten sorgen und so auch die Nachfrage nach Gold antreiben....

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
In der „Munde“ in Telfs fand die Generalversammlung der Timmelsjoch Hochalpenstraße AG statt. Als Vertreter der Marktgemeinde Telfs nahmen Bgm. Christian Härting und Kassenleiterin Doris Schiller (2. und 3. v. r.) teil.

Telfs bekommt was vom Kuchen ab
Timmelsjoch AG zieht positive Bilanz

TELFS. Die Timmelsjoch Hochalpenstraße AG hielt vergangene Woche in Telfs ihre Generalversammlung ab. Die Gesellschaft, die seit Jahrzehnten erfolgreich die bedeutende Passstraße betreibt, tagte in der Marktgemeinde weil auch Telfs ein Aktionär der AG ist. Gewinn trotz CoronaNeben den Anteilseignern sind auch 21 Gemeinden an der Timmelsjoch AG beteiligt. Telfs hält z.B. 300 Aktien und damit einem Anteil von 0,89 Prozent. Das klingt vielleicht recht unbedeutend, diese Beteiligung wirft jedoch...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair

Hilfreiche Tipps zur Geldanlage - welche Möglichkeiten gibt es?

Wer sein Geld sinnvoll anlegen und es auf diese Weise vermehren möchte, hat viele Möglichkeiten zur Auswahl. Es gibt die klassische Variante, wie die Geldanlage auf einem Sparkonto oder einem Tagesgeldkonto. Diese Anlageformen gelten in der Regel als sicher. Dann gibt es auch noch solche Anlageformen wie Aktien oder die Investition in Sachwerte, welche als risikoreicher gelten. Doch welche Geldanlage ist die beste? Wo und wie sollte ich mein Geld anlegen, damit es sicher ist? Wenn Sie sich...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Stefanie Christina Huber, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Oberösterreich

Krisen-Investment
Warum Sparer jetzt ins Aktiengeschäft einsteigen wollen

Wie eine aktuelle Studie zeigt, sehen viele österreichische Anleger in der Corona-Krise eine gute Gelegenheit in die Aktienmärkte zu investieren. Traditionelle Sparformen verlieren leicht an Beliebtheit. OÖ. Laut einer Integral-Studie im Auftrag der Erste Bank sehen 34 Prozent der österreichischen Anleger durch die Corona-Pandemie eine vielversprechende Gelegenheit, um an den Aktienmärkten mitzumischen. Sparklassiker, wie das Sparbuch – übrigens immer noch die beliebteste Form der Geldanlage in...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Frauen kriegen viel weniger Pension, als Männer. Sie gelten aber als "Finanzvorstand" in der Familie.
1

Equal Pay day
Ein Viertel der Frauen kriegt weniger als 1.000 Euro Pension

Im Auftrag der Raiffeisen KAG1 führte das Marktforschungsinstitut Spectra im Jänner eine repräsentative Umfrage zum Thema "Frauen und finanzielle Vorsorge in Österreich" durch. Fazit: Zwei Drittel der befragten Frauen gaben an, künftig nicht von der staatlichen Pension leben zu können. Ein Viertel gab an, bis zu 999 Euro zur Verfügung zu haben (10 Prozent der Männer). „Nur vier Prozent der Frauen gehen davon aus, mehr als 2.000 Euro an staatlicher Pension zur Verfügung zu haben (12 Prozent...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Auch in 2020 sind Aktien, laut dem Vermögensberater der Wirtschaftskammer Tirol, die attraktivste Anlagemöglichkeit.

Wirtschaft
Aktien als Geldanlage am lukrativsten?

TIROL. Die Wirtschaftskammer Tirol bilanziert, was die attraktivste Anlageform im vergangenen Jahr war und wie es für 2020 aussieht. Anleger hatten in 2019 ein überraschend gutes Jahr, wenn nicht sogar ein gutes Jahrzehnt (2009 - 2019). Sparer konnten vom großen Geld meist nur träumen, ihr Geld verlor am Sparbuch real rund ein Viertel seines Wertes (gemessen an der Kaufkraft). Wie lief das Jahr 2019?Im vergangenen Jahr waren Börsenanleger klar im Vorteil. Die meisten Indizes sind deutlich...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Von links: Werner Helmberger (Berater Private Banking), Christian Walcher (Leiter Oberbank Kirchdorf), Wolfgang Pillichshammer (Leiter Geschäftsbereich Wels), Christian Haid (Leiter Private Banking Geschäftsbereich Wels)

Oberbank Wertpapier-Dialog
"Sparbuch ist die riskanteste Anlageform"

Zum Oberbank "Wertpapier-Dialog" in Kirchdorf hat  der Leiter der Oberbank Kirchdorf, Christian Walcher eingeladen. KIRCHDORF (sta). "Trotz politischer Unsicherheiten war 2019 ein gutes Anlagejahr, indem alle Anlageklassen deutlich positive Ergebnisse erzielen konnten." so Christian Haid, Leiter Private Banking (Oberbank Wels), in seinem Vortrag. "Wir rechnen generell mit einer positiven Entwicklung der Märkte auch für 2020. Die Wahlen in Amerika und der sich entspannende Handelskonflikt...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
2

Aktienmarkt international
Raiffeisen-Anleihe sorgt für Rekordnachfrage

Eine 500 Millionen Euro-Emission der RLB OÖ erregte Enormes Interesse bei nationalen und internationalen Investoren – innerhalb von zwei Stunden war die Anleihe mehr als doppelt überzeichnet. OÖ. Mit der Platzierung einer hypothekarisch besicherten Anleihe (engl.: Mortgage Covered Bond) – also ein Wertpapier, das durch Immobilien abgesichert ist – in der Höhe von 500 Millionen Euro verbuchte die Raiffeisenlandesbank OÖ (RLB OÖ) einen außergewöhnlichen Erfolg. Auf dem Kapitalmarkt lagen von 52...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Der Pongauer Regionaldirektor Anton Hettegger (li.) und Salzburgs Hypo-Generaldirektor Helmut Praniess vor der Filiale in St. Johann.

Nachhaltig anlegen
Regionalbank geht neue Wege mit Faktoren der Marktpsychologie

Zuwächse freuen die St. Johanner Filiale der Regionalbank Hypo. Dort zeigt man auch neue Wege in der Vermögensverwaltung auf. ST. JOHANN (aho). Das Finanzierungsgeschäft konnte die Regionalbank Hypo im Pongau – eine ihrer kommerziell besten Regionen – im Jahr 2019 deutlich steigern und verzeichnete sowohl bei Privat- als auch bei Kommerzkunden verstärkte Kreditanfragen. "Starke Zuwächse gibt es im gemeinnützigen und im privaten Wohnbau", verkündete Regionaldirektor Anton Hettegger beim...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Vorstandsdirektor  Otto-Ernst Menschl, Harald Kuprian, Robert Binder, Saneza Rekic, Gerhard Binder, Peter Brezinschek, Regionaldirektor Christopher Jäger sowie Generaldirektor Helmut Praniess.

Politik entscheidet
Weichenstellung für das Finanzjahr 2010

Die Hypo Salzburg wartet auf wichtige Weichenstellungen im Wirtschafts- und Finanzjahr 2020: Die Politik diesseits und jenseits des Atlantiks wird entscheidend sein. ANTHERING. Hypo-Generaldirektor Helmut Praniess, Regionaldirektor Christopher Jäger und Filialdirektor Franz Luginger begrüßten in Anthering Unternehmer und Freiberufler aus dem Flachgau zum Jahresausblick 2020. Zentrales Thema war die auf längere Sicht zu erwartende Niedrigzinsphase. Die Konjunktur werde im Jahr 2020 eine leichte...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Ein besondere Vortrag der Raiffeisenbank Schilcherland in Deutschlandsberg: Dir. Günter Krainer, Dir. Joachim Nareike (Schroders Investment), Gerhard Krois (Dipl. Finanzberater Privat Banking Weststeiermark), VDir. Georg Lampl (v.l.)
3

Lange Nacht des Sparens
Mitreißender Vortrag von Joachim Nareike in Deutschlandsberg

Lange Nacht des Sparens – Die Raiffeisenbank Schilcherland lud zum Vortrag „Die Welt im Wandel – und was wird aus uns?“ mit  Joachim Nareike. Mehr als 200 Hörerinnen und Hörer waren dabei. DEUTSCHLANDSBERG. Im Rahmen der langen Nacht des Sparens lud die Raiffeisenbank Schilcherland zu einem Vortrag, mit dessen Thema in Anbetracht der noch länger andauernden Niedrigzinspolitik sich wohl die meisten Menschen auseinandersetzen sollten. Dazu konnte VDir. Georg Lampl in der bis auf den letzten Platz...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Der Notgroschen ist seit zehn Jahren unverändert die Nummer eins bei den Sparmotiven der Burgenländer.

Studie
Burgenländer sparen 250 Euro im Monat

In einer repräsentativen IMAS-Studie im Auftrag von Erste Bank und Sparkassen wurde das Sparverhalten der Burgenländer untersucht. BURGENLAND. Die wichtigsten Ergebnisse der Studie: 76 Prozent der Burgenländer geben an, dass ihnen das Thema Sparen wichtig ist und im Durchschnitt legen sie 250 Euro monatlich zur Seite. Das Sparbuch ist trotz der niedrigen Zinsen noch immer die beliebteste Sparform (79 Prozent). Auch Bausparer (53 Prozent) und Lebensversicherungen (35 Prozent) bleiben die...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Angelika Slavik und Meike Schreiber (v.l.) wollen Frauen zu Finanzexpertinnen machen.
1

Ratgeber für Frauen
Money-Queens geben Rat in Finanzfragen

Einen Finanzratgeber speziell für Frauen haben nun zwei echte Geld-Expertinnen geschrieben. WIEN. "Es fängt damit an, dass Buben mehr Taschengeld kriegen, als Mädchen - nämlich durchschnittlich um 17 Prozent -, und endet damit, dass mehr Männer als Frauen in Aktien investieren", erklärt Wirtschaftsjournalistin Angelika Slavik, die mit ihrer Kollegin Meike Schreiber gemeinsam das Buch "Money Queen - Der Geldplan für Chaosgöttinnen" geschrieben hat. "Frauen haben oft große Berührungsängste was...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Mathias Kautzky
Generaldirektor Christoph Paulweber und Helmut Wartner, Leiter Private Banking, von der Sparkasse beim Pressegespräch.
3

Finanzen
Trotz Niedrig-Zins wird weiter gespart

Die Sparkasse stellte eine Studie vor, die das Sparverhalten der Salzburger unter die Lupe nahm. SALZBURG (sm). Sparkassen-Leiter Christoph Paulweber begrüßte zum Pressegespräch vergangene Woche im neuen Business-Quartier im "Perron". "Wir wollen Innovationsführer sein", sagte er mit Blick auf die repräsentative IMAS-Studie von Erste Bank und Sparkassen, die zeigt, dass Sparen für drei Viertel der Menschen immer noch wichtig und interessant ist. Im Durchschnitt werden etwa 273 Euro monatlich...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Lohnt sich sparen überhaupt noch? Die Wirtschaftskammer beleuchtet die Möglichkeit von Aktien genauer.

Finanzen
Investition in Aktien? Lohnt es sich?

TIROL. Wer heutzutage sparen oder sein Geld anlegen will, hat meist die Qual der Wahl: Sparbuch, Wertpapiere, Immobilien und vieles mehr. Doch was lohnt sich wirklich und lohnt sich sparen generell überhaupt noch? Die Tiroler Wirtschaftskammer betont die Vorteile von Aktien und Unternehmensbeteiligungen beim langfristigen Vermögensaufbau. Nur mit diesen Instrumenten könnte man direkt an der wirtschaftlichen Entwicklung partizipieren.  Wie lege ich am besten in Aktien an?Michael Posselt,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 29. Juli 2021 um 19:00

Finanzen selbst regeln (Vortrag)

Die eigenen Finanzen selbst in die Hand zu nehmen ist wichtig um nicht länger auf Bankberater und Versicherungsvertreter angewiesen zu sein. Für viele Personen sind Bankkonten, Aktien, Fonds und Versicherungen etwas mit dem man möglichst wenig zu tun haben möchte. Ein Interesse am Thema Finanzen zu entwickeln könnte vielen Haushalten helfen finanziell besser aufgestellt zu sein und auch dem Ruhestand gelassener entgegenzusehen.  Im Vortrag werden folgende Themen behandelt:  Infos zu Festgeld...

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.