BürgerInnenbeteiligung

Beiträge zum Thema BürgerInnenbeteiligung

Wie sich Mürzzuschlag in Zukunft weiterentwickelt, sollen die Bürger und Bürgerinnen entscheiden.

Online-Umfragen
Mürzzuschlag möchte künftig Bürger stärker miteinbinden

Wie die Stadtgemeinde Mürzzuschlag unlängst bekannt gab, sollen die Bürgerinnen und Bürger in Zukunft verstärkt in die Entscheidungsprozesse der Stadt eingebunden werden. Den Anfang dazu machen zwei Online-Umfragen zu den Themen Stadtentwicklung und Radverkehrskonzept. Auf www.muerzzuschlag.at kann man im Rahmen der beiden Umfragen seine Ideen aktiv einbringen. In der Umfrage zur Stadtentwicklung geht es vor allem um das nutzbare Potenzial, die der Bau des Semmeringbasistunnels mit sich...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Notbetrieb im Marktgemeindeamt Telfs und im ganzen Ort.
2

Update Coronavirus
Gemeindeamt Telfs im Notbetrieb geöffnet!

TELFS. Die Gemeindeverwaltung von Telfs steht ihren Bürgern/innen weiterhin, allerdings nur für die notwendigsten, unaufschiebbaren Anliegen, offen. Der Betrieb im Gemeindeamt wird aufgrund der Ausgangssperre stark reduziert, einige Dienstleistungen stehen nur eingeschränkt zur Verfügung. Ebenso ergeben sich wesentliche Änderungen in den Einrichtungen der Marktgemeinde. Parteienverkehr nur für "Notfälle" Es gilt auch in Telfs die Ausgangssperre, diese ist zu berücksichtigen, damit ist auch...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Marco Fehr (ISK), Gerald Mathis (ISK), VBM Helmut Dollnig, BM Paul Greiter, Gabriel Döser & Stefan Niederer (v.l.) zeigten sich mit der Veranstaltung zufrieden.
27

Ins'r Zukunft z'liab
Meinung der Serfauser BürgerInnen gefragt

SERFAUS (das). Eines kann man klar sagen: die Serfauser BürgerInnen sind an der Zukunft ihres Dorfes interessiert. Jedenfalls wenn man die Besucherzahlen des Infoabends zum Dorfentwicklungsprozess "Ins'r Zukunft z'liab" am 13. Juni im Kultursaal Serfaus als Maßstab dafür nimmt. Mehr als 100 BürgerInnen folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit sich über die Zwischenergebnisse im laufenden Dorfwicklungsprozess zu informieren. Die Gemeinde ging bei der Präsentation einen neuen Weg. Die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Daniel Schwarz
Ingrid Felipe (li) und Josef Geisler mit der Moderatorin des Abends bei der Ergebnisvorstellung.
1 3

Verkehrsproblematik B179
BürgerInneräte präsentierten ihre Lösungsansätze

BREITENWANG (rei). Im Veranstaltungszentrum in Breitenwang stellten die BürgerInnenräte aus den Bezirken Imst und Reutte Ideen zur Lösung des Verkehrsproblems vor. Zuhörer waren gespannt Was werden sie wohl berichten? Konnten die BürgerInnen-Räte aus Imst und Reutte Wege zur Lösung des Verkehrsproblems entlang der Fernpassroute finden, die allen anderen Experten bislang verborgen blieben? Am Donnerstag fand die Präsentation der Arbeitsergebnisse vor einer prominenten Zuhörerschaft...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Vertreter von Smart Pölten BürgerInnebeteiligung mit den eingeladenen Organisationen und Vertretern der Abteilung Zukunftsentwicklung, Wirtschaft und Marketing der Stadt St.Pölten.

Smarte Vereinsvernetzung

ST: PÖLTEN (pa). Am vergangenen Dienstag trafen sich auf Einladung der Smart Pölten BürgerInnenbeteiligung zahlreiche Vereine und Institutionen zum gegenseitigen Kennenlernen und Finden von gemeinsamen Interessen. Von der Plattform KulturhauptSTART über NÖ Kulturhauptstadt St.Pölten GmbH, Stattgarten - Urban Gardening, Bürgerplattform PRO St.Pölten und Urban Garden Crowdfunding bis hin zum Sonnenpark und zur Stadt St.Pölten kamen Vertreter, um im ALFRED über die Themen Stadtentwicklung,...

  • St. Pölten
  • Nikolaus Frings
Die Gemeinde Oberhofen steht vor der Aufgabe, den Raum für die
Kinderbetreuung zu erweitern. Daher sind alle DorfbewohnerInnen am 16. März zur öffentlichen Präsentation der Vorentwürfe eingeladen.

Präsentation und Diskussion in Oberhofen am 16. März

Die Gemeinde Oberhofen lädt alle DorfbewohnerInnen am 16. März 2018 um 19.30 Uhr zur öffentlichen Präsentation ein. Im Mehrzwecksaal der Volksschule werden die Architekten Buchauer und Kröpfl ihre jeweiligen Entwürfe für die Entwicklung des Dorfzentrums präsentieren, die sie im Rahmen des Planungsprozesses „Planungsstudie im Dialog“ erarbeitet haben. An diesem Abend haben die BürgerInnen die Möglichkeit, mit den Mitgliedern des Steuerungsteams der Gemeinde Oberhofen und den Architekten in...

  • Tirol
  • Telfs
  • Tugba Sababoglu
Arbeiten an der Umsetzung Auer, Lamprecht, Jance.
2

Jugendgemeinderat ab 2018

Mitmachen kann jeder ab 13 Jahren. Die Organisation läuft bereits. Einen Kinder- bzw. Jugendgemeinderat gibt es im oberen Mürztal bereits in Langenwang und Krieglach. Ab dem nächsten Jahr hat auch die Marktgemeinde St. Barbara ihren eigenen Jugendgemeinderat. Begleitet wird das Projekt von beteiligung.st. Schon im Jänner soll es losgehen. Mitmachen kann jeder ab 13 Jahren. Gemeinsam mit Bgm. Jochen Jance arbeiten Michael Auer und Jana Lamprecht an der Planung und Organisation des...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl
Anzeige
1

Nordbahnhof: Flapsige Interpretation des UVP-Gesetzes schließt Bürger_innen bewusst von Verfahren aus

Die Wiener Landesregierung hat binnen kurzer Zeit eine Reihe von negativen Feststellungsbescheiden zu Städtebauvorhaben beschlossen, nämlich die Projekte „Berresgasse“, „Coca-Cola Areal“, „Hausfeld“ und „Wohnallee mit Campus Nordbahnhof“. Rot-Grün beruft sich dabei auf ein Schreiben des Umweltministeriums. Nach der kreativen Interpretation der Stadt müssen Städtebauvorhaben nur dann einer UVP unterzogen werden, wenn sie eine Versorgungseinrichtung mit „Magnetwirkung“ und eine...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Christian Moritz

Workshop Gemeindeentwicklung

Wir laden alle BürgerInnen von Wals-Siezenheim herzlich zum Workshop " Gemeindeentwicklung" ein. Im Rahmen von einem offenen Worldcafè können Sie an den acht Thementischen Ihre Ideen und Vorschläge für die zukünftige Entwicklung von Wals-Siezenheim einbringen. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer! Ihr Communalp-Team www.communalp.at Wann: 14.04.2016 17:00:00 Wo: Turnsaal Volksschule Siezenheim, ...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Julia Seidl
3 6

Infoabend NORDWESTBAHNHOF - Ein Thema, das die Menschen bewegt

Die Bürgerinnen- und Bürger-Initiative "Nordwestbahnhof - Zukunft mitgestalten" lud am 20.11.2015 zu einer Infoveranstaltung ein. Und das Interesse der Menschen im 20. Bezirk war sehr groß. Das Obergeschoss im Cafe Vindobona war mehr als gut gefüllt. Deutlich mehr als 40 Leute haben teilgenommen, ihr großes Interesse gezeigt und die Petition "Neustart Nordwestbahnhof" unterschrieben. Hohes Interesse der Menschen, wie es weitergeht Martin Forstner von der Gebietsbetreuung 2/20 (GB*) sorgte...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Erwin Krammer

Faistenau lädt zum BürgerInnen-Cafe

Von 13. bis 14. November 2015 fand in Faistenau ein „BürgerInnen-Rat“ statt . Besonders spannend war, wer hier teilnehmen kann. Dies entschied nämlich der Zufall: Aus allen Bürgerinnen und Bürgern im Alter von 15-100 Jahren wurde eine Auswahl gezogen und eingeladen. „Mitmachen konnten maximal 20 Personen, wer sich zuerst gemeldet hat, war dabei!“ erklärt Bürgermeister Josef Wörndl. „Die Zufallsauswahl ist deshalb spannend, weil so auch Menschen dabei sind, die sich sonst vielleicht nicht zu...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Wolfgang Kinz

Workshop - Wohnen. Neu entwickeln

Der Workshop eignet sich für BürgerInnen die in Eben am Achensee Wohnraum suchen und diesen mitgestalten wollen. Das Architektenteam Wurzer Nagel ZT GmbH Architekten und columbosnext wird im Workshop mit Ihnen die Funktionen zukünftigen Wohnraums in Eben am Achensee erarbeiten. Wir möchten damit den Wohnraumbedarf bereits vor Baubeginn genauer definieren können. Ziel des Workshops ist die Ideen anschließend zu visualisieren und sie den BürgerInnen zu präsentieren.Workshop Weitere...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Julia Seidl

Infoabend - Wohnen.Neu entwickeln

In Eben am Achensee soll neuer Wohnraum entstehen, wie dieser jedoch aussehen soll und welche Funktionen er erfüllen soll, das wollen wir gerne mit mit den BürgerInnen gemeinsam erarbeiten. Wir laden Sie deshalb herzlich zum Infoabend über das geplante Projekt „Wohnen. Neu entwickeln“ ein. Das Architektenteam Wurzer Nagel ZT GmbH Architekten und columbosnext wird Sie dabei über den weiteren Verlauf des Projektes informieren. Wenn Sie also Interesse haben, Ihren zukünftigen...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Julia Seidl
Die Postfiliale in Hötting West sieht nicht wie ein Erfolgskonzept der BürgerInnenbeteiligung aus. Hier ist die Rückseite zu sehen.
9

Bürgernähe? Kaum echte Erfolge

Die Stadt schmückt sich gerne mit Bürgerbeteiligung, dabei sind die Ergebnisse nicht verlockend. MÜHLAU/TECHNIK (acz). Die Stadt spricht sich klar für direkte Demokratie aus. Für Prozesse, wo sich PolitikerInnen und BürgerInnen Aug' in Aug' schauen können, diskutieren, gemeinsam entscheiden. In Wirklichkeit hinken aber die großen Projekte seit Jahren hinterher. Mächtigstes Beispiel für das "Nichtgeschehen" ist der Fall der Rotunde. Vor drei Jahren wurde der BürgerInnenbeteiligungsprozess...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)

Einladung zur Viller Zukunftskonferenz

BürgerInnenbeteiligungsveranstaltung findet morgen, 26. September, im ehemaligen Gasthof „Traube“ statt VILL. Wohnen, Landwirtschaft, Mobilität und das öffentliche Leben – über diese vier Themenbereiche wurde in Vill im letzten halben Jahr viel diskutiert. Jedem Thema wurde eine „Patin“ bzw. ein „Pate“ aus dem Ort zugewiesen und diese im Anschluss in Einzelworkshops im Detail ausgearbeitet. Bei der morgigen Zukunftskonferenz, die im ehemaligen Gasthof „Traube“ im Ortskern stattfindet, werden...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
2

Nordwestbahnhof: Wiener Bürgerinnen und Bürger starten Initiative – es geht um den Ort, wo wir leben: WIEN – und um unser Steuergeld.

Die Gestaltung und Entwicklung unserer Stadt ist den Menschen nicht egal. Viele haben das berechtigte Gefühl, dass sie nur mehr über vollendete Tatsachen informiert, aber nicht mehr gefragt werden, was sie eigentlich wollen. Der NORDWEST-Bahnhof ist hier ein Paradebeispiel. Dieses Gelände erstreckt sich über 44 Hektar (ha), also 440.000 m2, das entspricht ungefähr 62 Fußballfeldern. Vor rund 10 Jahren wurde ein „Städtebauliches Leitbild“ entwickelt, welches heute hoffnungslos überaltert...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Erwin Krammer
1 1 6

Nordwestbahnhof – Seit fast 10 Jahren keine Bewegung bei einem der wichtigsten Zukunftsprojekte unseres Bezirks: BürgerInnenbeteiligung unerwünscht?

Das Nordwestbahnhof-Gelände erstreckt sich über 44 Hektar (ha). Das sind 440.000 m2 und entspricht rund 62 Fußballfeldern. Und da sind die Zulaufstrecken und Flächen am Bahndamm noch gar nicht miteingerechnet. Diese Größen zeigen deutlich um welche Dimensionen es sich hier bei diesem Projekt handelt. Und welche Bedeutung die Entwicklung des Nordwestbahnhof-Geländes für unseren Bezirk, die Brigittenau, haben wird. Zur Entwicklung des Nordwestbahnhof-Geländes gibt es ein „Städtebauliches...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Erwin Krammer
Anzeige
1

Spaziergang rund um das Nordwestbahnhof-Gelände

Mitten im Herzen - oder doch mitten durch - und fast vergleichbar mit einer Berliner Mauer? Das Nordwestbahnhofgelände. Eines der größten Stadtentwicklungsgebiete der letzten 10 Jahre - Hier bei uns im Bezirk. Getan hat sich bislang nichts Konkretes. Bürger_innenbeteiligung ist nur ein Lippenbekenntnis. Wir haben uns die Zeit genommen und eine "Fact-Finding-Mission" gemacht. Was ist denn dort heute so los? Spazieren Sie mit mir und Hannes Zbiral rund um den Nordwestbahnhof Wer...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Heidemarie Zimmermann

Diskussionsabend Petitionen und Bürger_inneninitiativen am 31. März 2015

Neos Nationalratsabgeordneter Michael Pock kommt in den 2. Bezirk und präsentiert als Vorsitzender des Petitionsausschusses dessen Arbeit und Inhalte und diskutiert mit den Teilnehmer_innen über das Thema Bürger_innenbeteiligung. Bei dem Treffen gibt es die Möglichkeit der Vernetzung und des Austausches von Bürger_inneninitiativen aus unterschiedlichen Bezirken. Wir freuen uns auf einen anregenden Abend. Datum: Dienstag, 31. März 2015 Ort: Integrationscafe, 1020 Wien,...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Christian Moritz

2. Impulsveranstaltung – Bauen und Wohnen im neuen Stadtteil Donaufeld

Die zweite Impulsveranstaltung im Rahmen des BürgerInnenbeteiligungsprozess im Stadtentwicklungsgebiet Donaufeld beschäftigt sich mit dem Thema „Bauen und Wohnen im neuen Stadtteil Donaufeld“. Im Austausch mit ExpertInnen und BewohnerInnen neuer Stadtteile werden gemeinsam Ideen für innovative städtische Wohnformen im neuen Stadtteil entwickelt. Alle Informationen zum BürgerInnenbeteiligungsprozess finden Sie unter www.unserdonaufeld.at. Wann: 21.03.2015 ...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Partizipation Donaufeld

SPÖ startet Bürgerbefragung für die neue Stadt Deutschlandsberg

Jetzt initieert auch die neue SPÖ Deutschlandsberg bestehend aus den Ortsteilen Deutschlandsberg, Bad Gams, Kloster, Osterwitz, Freiland und Trahütten eine Bürgerbefragung. 5000 Haushalte haben die Möglichkeit ihre Vorstellungen, Ideen und Wünsche in die Entwicklungsstrategie der neuen Stadt miteinzubringen. Fabian: "Neue Kommunikationskultur" „Auch wir in unserer zukünftigen Neuen Stadt wollen alles daran setzen, um durch eine intensive Zusammenarbeit mit der Bevölkerung die...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Caroline Mempör

Leitbild Nordbahnhof - Einladung zum Grätzel-Fest

Wir freuen uns, dass das städtebauliche Leitbild für den Nordbahnhof nun mit großer Unterstützung der BürgerInnen fertiggestellt werden konnte. Es ist ein Meilenstein für die weitere Entwicklung dieses Grätzels und ein Anlass, gemeinsam zu feiern. Wir laden Sie sehr herzlich ein zum Grätzel-Fest für alle BürgerInnen am 16. September 2014 von 17:30 bis 20:00 Uhr Zelt im Rudolf-Bednar-Park, 1020 Wien (U1, Vorgartenstraße) Wir freuen uns auf Sie! Ihre Wiener Stadtverwaltung Ein...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Susanne Delle Karth
Bürgermeister Brustbauer mit den fachlichen Begleitern der NÖ Dorf- und Stadterneuerung DI Elisabeth Wachter und DI Christian Mitterlehner (v.r.).
2 3

Gemeinsam die Zukunft der Stadt planen

Bürger und Bürgerinnen von Mautern beteiligen sich aktiv an der Suche nach Projekten für die Stadterneuerung. MAUTERN. Am 9. April versammelten sich schon zum zweiten Mal in diesem Jahr Vertreter der niederösterreichischen Dorf- und Stadterneuerung mit Bürgermeister Heinrich Brustbauer und weiteren rund 30 engagierten Ortsansässigen in der Römerhalle. „Hier kommen sehr viele verschiedene Bürgeranliegen zur Sprache, die ohne diese Plattform so nicht auf den Tisch kommen würden. Ich bin froh...

  • Krems
  • Marie-Theres Chaloupek

Leitbild Nordbahnhof - Einladung zum 3. Grätzel-Café

Das künftige Leitbild für den Nordbahnhof hat sich Dank Ihrer aktiven Unterstützung in den vergangenen Monaten wesentlich weiterentwickelt. Wir laden Sie sehr herzlich ein zum dritten Grätzel-Café für alle BürgerInnen am Montag, den 17. Februar 2014, von 18.00 bis 21.00 Uhr, im Haus der Begegnung, Praterstern 1, 1020 Wien Bei diesem dritten Grätzel-Café zeigen wir Ihnen den aktuellen Leitbildentwurf und erläutern, welche Empfehlungen der BürgerInnen in welcher Form einfließen...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Susanne Delle Karth
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.