Gemeindeentwicklung

Beiträge zum Thema Gemeindeentwicklung

"Ins'r Zukunft z'liab": Im Kultursaal wurde der Abschlussbericht und die weitere Vorgehensweise im Gemeindeentwicklungsprozess präsentiert.
14

Bezirksblätter vor Ort
Dorfentwicklung für mehr Lebensqualität in Serfaus

SERFAUS. Beim Projekt Gemeindeentwicklung Serfaus werden nun Maßnahmen in den zehn Handlungsfeldern umgesetzt. Neben einer aktiven Bodenpolitik sollen auch Maßnahmen gegen die Abwanderung und den "Ausverkauf an Investoren" gesetzt werden. Umfassender Gemeindeentwicklungsprozess Vor drei Jahren startete die Gemeinde Serfaus unter dem Motto "Ins'r Zukunft z'liab" einen umfassenden Gemeindeentwicklungsprozess. Am Beginn stand ein einstimmiger Gemeinderatsbeschluss, die Installierung einer...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Stadtgemeinde Trofaiach, allen voran Bürgermeister Mario Abl (Mitte), Stadtamtsdirektor Uwe Kroneis (4.v.r.) und Stadtkümmerer Erich Biberich (4.v.r.) durften sich bei der Verleihung des Baukulturgemeinde-Preises in Wien über eine Anerkennung freuen.

Baukulturgemeinde-Preis
Trofaiach erhielt Anerkennung für "g'scheite Bodennutzung"

Am gestrigen Donnerstag verlieh der Verein LandLuft in Wien den Baukulturgemeinde-Preis. Trofaiach durfte sich über eine Anerkennung freuen.   WIEN, TROFAIACH. Mit dem Baukulturgemeindep-Preis zeichnet LandLuft, der Verein zur Förderung von Baukultur in ländlichen Räumen, innovative Gemeinden aus, die als Vorreiter einer "g'scheiten Bodennutzung" gelten. Dabei geht es nicht nur um schöne Bauwerke, sondern vor allem um nachhaltige Ansätze quer durch alle Gestaltungsbereiche einer Gemeinde – von...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sarah Konrad
Von links: Geschäftsführender Gemeinderat Roman Kosta, Bürgermeister Rudolf Divinzenz, Bürgermeister Franz Faschingleitner, Geschäftsführender Gemeinderat Karl Öfferlbauer und Paul Schachenhofer von NÖ Regional.
2

Auftakt
"Gemeinde21" für Gemeindeentwicklung in St. Pantaleon-Erla

Bei der Auftaktveranstaltung „Gemeinde21 St. Pantaleon-Erla“ am 15. September informierten sich interessierte Bürger über das im Sommer gestartete Programm. Paul Schachenhofer von "NÖ Regional" gab in seinem Vortrag einen Überblick, wie die Aktion Gemeinde21 abläuft. Ziel des Programmes Gemeinde21 ist eine nachhaltige, umfassende Gemeindeentwicklung. Ein zentrales Element dabei ist die Bürgerbeteiligung. Die Anliegen, die Expertise und die Vielfalt der Ideen aus der Bevölkerung sollen dabei in...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Mitglieder des Kernteams Gemeinde21: Isolde Hinteregger, Martin Daurer und Alexander Steinacher
 aus St. Anton an der Jeßnitz

Gemeinde21
Die Gemeindebürger sollen in St. Anton mitbestimmen

Einladung zur Auftaktveranstaltung Gemeinde21 in St. Anton an der Jeßnitz ST. ANTON. Die Gemeinde St. Anton an der Jeßnitz möchte die Bürger mit dem Gemeinde21-Prozess, der durch die NÖ.Regional begleitet wird, in die Gemeindeentwicklung miteinbinden. Am Freitag, 20. August um 19 Uhr lädt die Gemeinde zur Auftaktveranstaltung des Prozesses in den Turnsaal ein. Dabei sollen die Umfrageergebnisse präsentiert werden und erklärt werden, was Gemeinde21 bedeutet. Es werden die Themen vorgestellt, die...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
1 75

Murau
Wanderausstellung "Baukultur gewinnt!" eröffnete im Rathaus Murau

Fotos: Michael Blinzer Am 01. Juli wurde im Murauer Rathaus die Ausstellung zur nachhaltigen Orts- und Stadtentwicklung offiziell eröffnet. Projektleiterin Natalie Hoffmann hieß interessierte Gäste herzlich willkommen und gab gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Kalcher einen kurzen Einblick in das Porjekt und die Chancen von Baukunst als Baukultur durch ganzheitliche Betrachtung. Dabei zeigt die Ausstellung Preisträger-Gemeinden des vom Verein LandLuft ins Leben gerufene...

  • Stmk
  • Murau
  • Michael Blinzer
Im heurigen Schuljahr sind die Projektteilnehmenden gefordert, selbst aktiv zu werden und eigene Projekte in ihren Heimatgemeinden zu den Youth Goals zu initiieren.
2

„Mitmischen und Aufmischen im Dorf“
Demokratie hautnah für Salzburgs Jugend

„Mitmischen und Aufmischen im Dorf“ geht in die nächste Runde und zwei Klassen aus dem BORG Straßwalchen machen mit. STRASSWLACHEN. Das Projekt „Mitmischen und Aufmischen im Dorf“ der Gemeindeentwicklung im Salzburger Bildungswerk und von akzente Salzburg geht in die dritte Runde. Dabei geht es um mehr Mitsprache und Mitbestimmung für Jugendliche im kommunalen Umfeld. Dieses Schuljahr beteiligen sich zwei Schulklassen aus dem BORG Straßwalchen sowie jeweils eine Klasse der HAK St. Johann und...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
1

Bürgerrat
Lengau startet Agenda21-Prozess

Seit kurzem zählt auch Lengau zum oö. Agenda21-Netzwerk, das mittlerweile über 150 Gemeinden umfasst. Bei diesem Zukunftsprozess will die Gemeinde gemeinsam mit ihren Bürgern Ziele definieren, um die Lebensqualität in Lengau heute und für kommende Generationen zu sichern, zu gestalten und zu verbessern. LENGAU. Der Agenda21-Prozess in Lengau hat mit einem ersten „Kernteam-Treffen“ am 21. September gestartet. Im Laufe der kommenden Wochen und Monate wird die Bevölkerung eingeladen, sich aktiv...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
„Wir wollen Kommunalpolitik nach den Bedürfnissen und Wünschen unserer Gemeindebürger machen“, sagt Spitzenkandidat Stefitz.

SPÖ Eberndorf
Vorschläge der Bürger für Entwicklung der Gemeinde gefragt

Die SPÖ Eberndorf möchte die Gemeindebürger dazu einladen, Vorschläge für eine nachhaltige Entwicklung der Gemeinde einzubringen. EBERNDORF. Das Eberndorfer SPÖ-Team wirbt um Ideen für eine nachhaltig positive Gemeindeentwicklung. Mit dem Gratis-Frühstück für die mehr als 2.200 Gemeindehaushalte vom 4. Oktober hat das Eberndorfer SPÖ-Team rund um den Bürgermeisterkandidaten Wolfgang Stefitz seine Kampagne für die am 28. Feber nächsten Jahres stattfindende Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Das Kernteam mit Bürgermeisterin Katharina Seebacher (re.)

Schlierbach 2030
Für mehr Lebensqualität

Schlierbach stellt sich mit den Bürgern seinen Wachstumsherausforderungen. #Schlierbach2030 - Wir gestalten Lebensqualität, damit unsere Zukunft gut wachsen kann. SCHLIERBACH (sta). Aktiv – innovativ – verantwortungsvoll“ Unter diesem Motto werden im Herbst die Bürger eingeladen, ihre Ideen und Meinungen für eine nachhaltige Gemeindeentwicklung einzubringen. Am 2. Oktober sind alle interessierten Schlierbacher aufgerufen und zur Startveranstaltung eingeladen. „Wir wollen mit Einbindung der...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
GR Gisela Sollak, GR Johann Röhrer, Vize-Bgm. Martin Ribnicsek, LHStv. Franz Schnabl, Bgm. Thomas Jechne.

Mitterndorf: 'An der Spitze'

Mitterndorf verzeichnete die vergangenen Jahre einen Zuzug von 47,7 Prozent - bundesweit ein Spitzenwert. MITTERNDORF. Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl stattete der Gemeinde Mitterndorf kürzlich einen Kurzbesuch ab. Dabei konnte Ortschef Thomas Jechne aktuelle Projekte präsentieren. 47,7 Prozent Zuzug Eines der wichtigsten abgeschlossenen Projekte: der Zubau zur Volksschule, der eine Bibliothek, einen Mehrzweckraum für Nachmittagsbetreuung und eine Turnhalle beinhalte. Das hatte...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
V.l.n.r Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit Christine Lechner und Walter Kirchler
1

Erfolgreiche Gemeindeentwicklung durch gemeinsames Engagement

NIEDERÖSTERREICH. 1,9 Mio jährliche Förderung für Dorferneuerungsprojekte in den Gemeinden. Mikl Leitner: Seit 1985 wurden 5.600 Projekte in Niederösterreich über die Aktion Dorferneuerung gefördert. Niederösterreich hat 573 Städte und Gemeinden. 76% der Gemeinden haben bereits bei der NÖ Dorferneuerung teilgenommen. Unzählige Vereine, Gemeinden und engagierte Personen setzen sich in Bürgerbeteiligungsprozessen für die Entwicklung ihres Heimatortes ein. „Dank des Engagements in den Dörfern und...

  • St. Pölten
  • Mariella Datzreiter
2

Ortschaftsversammlungen in Ilztal zur Gemeindeentwicklung

Vier Ortschaftsversammlungen zum Thema Neuerstellung des örtlichen Entwicklungskonzeptes und des Flächenwidmungsplanes sowie Energieraumplanung fanden in der Gemeinde Ilztal statt. Bürgermeister Andreas Nagl ist es wichtig allen Bürger die Möglichkeit zu geben die Gemeindeentwicklung aktiv mitzugestalten. Die Abendtermine wurden sehr positiv und zahlreich wahrgenommen und es wurden viele Statements geäußert sowie mit der Raumplanerin Fr. DI Heigl diskutiert. Eingangs wurde die Ausgangssituation...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
Neue Ideen für eine nachhaltige Gemeindeentwicklung im Sinne der Agenda 2030 mit dem „Gemeinde Navi 2030“ in Höhnhart.

Höhnhart
„GemeindeNavi 2030“ zeigt neue Perspektiven für nachhaltige Entwicklung auf

HÖHNHART. Der Agenda-21-Prozess in Höhnhart startete mit dem neuen Tool „GemeindeNavi-Agenda 2030“ erfolgreich ins neue Jahrzehnt. Die Workshopteilnehmer diskutierten am 13. Jänner einen Abend lang über die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung. Fünf Themenfelder und 65 konkrete Fragen boten die Möglichkeit, einzuschätzen, wo Höhnhart aktuell steht und wo die Gemeinde künftig hin möchte. „Die Fragen aus dem GemeindeNavi 2030 haben uns viele neue Perspektiven auf Entwicklungsthemen in der...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
52

Gemeindeentwicklung mit Projekt
Pucher gestalten ihre Zukunft gemeinsam

Unter dem Motto " UNSER PUCH – ZUKUNFT GESTALTEN – APFEL ALS IDENTITÄTSFAKTOR" fand für die Gemeindeentwicklung von Puch bei Weiz eine Präsentation statt.  Dabei wurden erste Ergebnisse im Rahmen des Gemeindeentwicklungsprozesses von Frau BGM Gerlinde Schneider und Prof. DI Dr. Gerald Mathis vom beauftragten ISK SÜD Institut bei einer Auftaktveranstaltung allen interessierten Bürgern in der Volksschule Puch bei Weiz vorgestellt. Es galt die gesamte Bevölkerung zu informieren mit der...

  • Stmk
  • Weiz
  • Beate Gutmann
VertreterInnen der Gemeinde Serfaus (Mi.) erhielten die Urkunde zum/zur kommunalen Klimaschutzbeauftragen von Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger, LHStvin und Klimabündnis-Obfrau Ingrid Felipe, Carmen Jungmayr vom Energieinstitut Vorarlberg und Karl-Ludwig Schibel vom Klimabündnis Italien (v.re).
1

Klimabündnis Tirol
Drei neue Klimaschutzbeauftragte für Serfaus

SERFAUS. In einem europaweit einzigartigen Lehrgang wurden 24 neue kommunale Klimaschutzbeauftragte ausgebildet, darunter drei aus der Gemeinde Serfaus. Vier Module absolviert Klimaschutz fängt in der Gemeinde an, sind sich die frischgebackenen kommunalen Klimaschutzbeauftragten einig. 18 TirolerInnen, fünf VorarlbergerInnen und ein Südtiroler schlossen vergangene Woche den Praxislehrgang von Klimabündnis Tirol, Energieinstitut Vorarlberg und Klimabündnis Italien ab. Von Mobilität, Energie und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Bürgermeister Matthias Schranz (li.) freut sich über das Zertifikat der Lokalen Agenda 21, überreicht von LR Johannes Tratter.
2

Ortskernrevitalisierung im Bezirk Landeck
Zertifikat für "zukunft.kauns - ein Dorf im Wandel"

KAUNS. 2018 wurde in Kauns unter Bürgermeister Matthias Schranz ein umfangreicher Gemeindeentwicklungsprozess gestartet, bei dem die Bevölkerung zu geeigneten Maßnahmen für eine lebenswertere Gemeinde befragt wurde. Das Leitprojekt Kauns wurde im Zuge der Lokalen Agenda 21 zertifiziert. Großes Interesse der Kauner GemeindebürgerLetztes Jahr wurden am 12. Oktober 2018 die im Vorhinein gesammelten Vorschläge bei einer offenen Bürgerversammlung im Kultursaal von Kauns präsentiert. Die BürgerInnen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele

Kinderforum
In der Gemeinde Höhnhart werden Kinder beteiligt

Einen neuen Weg zur Einbindung der Volksschüler in die Gemeinde- und Zukunftsentwicklung des Ortes ging man in Höhnhart. Die Belohnung dafür sind neue Sichtweisen und Projektideen und die Stärkung des Gemeinwesens. HÖHNHART. „Kinder gestalten Gemeinde mit“ – unter diesem Motto fanden im September und im Oktober 2019 insgesamt fünf kreative Schulworkshops statt. Das innovative Agenda21-Modellprojekt wurde von Musikpädagogen William Castrillón und Gemeinwesenarbeiterin Julia Soriat in...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Gemeinde soll zukunftsfit gemacht werden
2

Gemeindeentwicklung Diex
Viele Ideen für den Sonnenort

In Diex wird derzeit an der Gemeindeentwicklung mit Bürgerbeteiligung gearbeitet.  DIEX. Kürzlich lud der Bürgermeister von Diex, Anton Napetschnig, Gemeindebürger, Vereine und Tourismusbetriebe zur Infoveranstaltung "Gemeindeentwicklung mit Bürgebeteiligung" ein. Ziel der Veranstaltung war es, den Bürgern zu vermitteln, dass es wichtig ist, ein klares Ziel vor Augen zu haben, nämlich die Gemeinde Diex gemeinsam weiter zu entwickeln. Visionen umsetzen Gemeinsam wurde über Visionen, die...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Setzen auf Bürgerbeteiligung: Gerlinde Schneider und Gerald Mathis arbeiten beim Entwicklungsprozess zusammen.

Puch bei Weiz ist bereit für die Zukunft

Unter Mitwirkung der Bürger wird sich die Gemeinde entwickeln und neue Ideen umsetzen. Der Startschuss für den Gemeindeentwicklungsprozess der Gemeinde Puch bei Weiz fällt mit einer Auftaktveranstaltung, die am 12. Dezember um 19 Uhr in der Volksschule abgehalten wird. Interessierte Bürger können sich über die Hintergründe, die Rahmenbedingungen und den Ablauf der geplanten Entwicklung informieren. Besonders wichtig ist bei diesem Prozess das Mitwirken der Bevölkerung, daher wird es unter...

  • Stmk
  • Weiz
  • Alice Saiko
Eröffnung der Blühflächen in  Henndorf am15. August 2018
1 2

Henndorf blüht auf

Ein Projekt der Gemeindeentwicklung setzt auf Blühflächen im Öffentlichen Raum. HENNDORF (kha). Grünen soll es und blühen in der Flachgauer Gemeinde Henndorf. Dieses Ziel verfolgt seit dem Früjahr 2018 eine gemeinsame Initiative der Gemeindeentwicklung, die zusammen mit lokalen Henndorfer Partnern - wie den Imkern , dem Obst- und Gartenbauverein und der Landjugend, neue Wege einschlägt: Konkret geht es darum, den Fortbestand heimischer Insekten und Nützlinge durch neue Lebensräume zu sichern: ...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Kathrin Hagn
Die neuen Beraterinnen mit ihren Zertifikaten.

Daheim ist daheim...

LAMPRECHTSHAUSEN (red). 16 zertifizierte Wohnraumberaterinnen und -berater haben vor Kurzem den Pilotlehrgang „Zuhause – Freiwillige Wohnraumberatung“ in Lamprechtshausen abgeschlossen. Inhalte des von der Gemeindeentwicklung Salzburg entwickelten Lehrgangs waren Aspekte des Alterungsprozesses, der Barrierefreiheit unter Einbeziehung von Ö-Normen, Maßnahmen zur Wohnungsanpassung, intelligente Assistenzsysteme, Finanzierungsmöglichkeiten, Gesprächsführung, Konfliktmanagement und...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Kathrin Hagn
Der Bereich Lannerweg: Es gibt hier noch viel Potential für Verbauung. Die Anrainer wollen eine Verdichtung jedoch nicht zulassen
1 3

Teilbebauungsplan Lannerweg: Bürger waren am Wort

Sehr viele interessierte Krumpendorfer wohnten der Bürgerversammlung rund um den Teilbebauungsplan für das Gebiet um den Lannerweg bei. Ihre Anliegen sollen im zuständigen Ausschuss bearbeitet werden. KRUMPENDORF (vp). Vor zukunftsweisenden Beschlüssen das Feedback betroffener Bürger einholen: Das hat sich der Ausschuss für Gemeindeentwicklung unter Vorsitzender Maureen Devine (Grüne) und der zuständigen GV Irmgard Neuner-Forelli vorgenommen. Also wurde nun vor einer Entscheidung im Ausschuss...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
In Perwang wurde zu Jahresbeginn der Startschuss für einen Agenda 21-Prozess beschlossen. Bei einem der ersten Treffen wurde das Kernteam gebildet.

Zuwachs für Agenda 21-Familie mit Perwang

Lebensqualität vor Ort sichern: Perwang startet Agenda 21-Prozess PERWANG. Gemeinsam mit der Bevölkerung für eine nachhaltige Gemeindeentwicklung sorgen: das ist nun auch in Perwang erklärtes Ziel. Die Gemeinde startete vor einigen Wochen mit dem Agenda 21-Prozess, ein Kernteam wurde aufgebaut. Dank der Nähe zur Stadt Salzburg ist Perwang von stetem Zuzug geprägt. Das gute Wohnraumangebot und die hohe Lebensqualität sollen im Rahmen des Agenda 21-Prozesses mit breiter Bürgerbeteiligung...

  • Braunau
  • Linda Lenzenweger
4

Ernsthofen sucht nach Gemeindearzt

In den kommenden Jahren wird in Ernsthofen kräftig in den Wohnungsmarkt investiert. ERNSTHOFEN (km). „Das Ganze hat mit einem Bürgermeisterstammtisch begonnen", erzählt Karl Huber (ÖVP), Bürgermeister von Ernsthofen, über die Anfänge des Projektes „Standortentwicklung 4.0". Der Startschuss fiel schließlich 2017. Man möchte es vor allem den jüngeren Ernsthofnern in der Gemeinde schmackhaft machen und in weiterer Folge auch neue Bewohner anziehen. Um das zu realisieren, sind für Huber einige...

  • Enns
  • Katharina Mader

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.