Jugendgemeinderat ab 2018

Arbeiten an der Umsetzung Auer, Lamprecht, Jance.
2Bilder
  • Arbeiten an der Umsetzung Auer, Lamprecht, Jance.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Einen Kinder- bzw. Jugendgemeinderat gibt es im oberen Mürztal bereits in Langenwang und Krieglach. Ab dem nächsten Jahr hat auch die Marktgemeinde St. Barbara ihren eigenen Jugendgemeinderat. Begleitet wird das Projekt von beteiligung.st. Schon im Jänner soll es losgehen. Mitmachen kann jeder ab 13 Jahren.
Gemeinsam mit Bgm. Jochen Jance arbeiten Michael Auer und Jana Lamprecht an der Planung und Organisation des Jugendgemeinderates. "Es ist wichtig, dass sich Jugendliche am Ortsgeschehen beteiligen und so eine Verbindung mit ihrer Gemeinde hergestellt wird. Auch dass Jugendliche sehen, wenn man sich engagieren will, wird auch die Umsetzung von Projekten gefördert", so Jance. Ein Beteiligungsprojekt hat es mit den "MitmachitektInnen" in St. Barbara bereits gegeben. 15 Jugendliche führten u.a. mit Gemeindebürgern Interviews und analysierten St. Barbara.

Jugend-Engagement

"Ich engagiere mich gerne, weil ich dann sagen kann, das habe ich gemacht, da habe ich mitgearbeitet, und um generell was für die Gesellschaft zu machen. Wir möchten der Jugend in St. Barbara etwas bieten, dass man nicht von Jugendlichen hört, dass es bei uns eh nichts gibt", erklärt Auer. "Ich engagiere mich, weil mir das Wohl der Jugend in unserer Gemeinde sehr wichtig ist. Es gibt viele Verbesserungsvorschläge der Jugend, auf die Mikey und ich gerne eingehen möchten. Daher kam von uns die Idee eines Jugendgemeinderates. Mir ist es wichtig, dass sich die Jugend in der Gemeinde wohl und verstanden fühlt", freut sich auch Lamprecht schon auf den Start.

Kontakt

Wer sich beim Jugendgemeinderat St. Barbara beteiligen möchte, kann sich bei der Gemeinde unter der Tel. 03858/2203 oder bei Jakob Kramer unter jakob.kramer@beteiligung.st melden und informieren.

NACHGEFRAGT...

...bei Daniela Köck, Geschäftsführerin "beteiligung.st"

Welche Aufgaben hat beteiligung.st? beteiligung.st ist die Fachstelle für Kinder-, Jugend- und BürgerInnenbeteiligung. Sie fördert und unterstützt die Entwicklung von Beteiligungsmodellen. Wir setzen uns für das Recht auf Mitbestimmung ein und entwickeln gemeinsam passende Rahmenbedingungen für eine Kultur des Mitredens, Mitmachens und Mitbestimmens. Besonders betonen möchte ich auch, dass hier überparteilich gearbeitet wird, das ist auch den Jugendlichen sehr wichtig."

Arbeiten an der Umsetzung Auer, Lamprecht, Jance.
Daniela Köck, Geschäftsführerin "beteiligung.st"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen