Bauern

Beiträge zum Thema Bauern

Günther (l.) und Judith (r.) Rabeder führen das Unternehmen.

"Farmgoodies" aus Niederwaldkirchen
100 Hektar für Bio-Leinsamen

Seit 2014 stellen die Bio-Bauern Judith und Günther Rabeder in ihrem Betrieb "Farmgoodies" unter anderem Bio-Öle her. Heuer werden im Mühlviertel zudem erstmals 100 Hektar Bio-Lein für "Farmgoodies" angebaut. NIEDERWALDKIRCHEN. Mithilfe des Unternehmens und der Produkte soll die regionale biologische Landwirtschaft nachhaltig gestärkt werden. Den Niederwaldkirchner Betrieb versorgen heuer etwa 40 Bio-Landwirte aus dem gesamten Mühlviertel mit Rohstoffen. Eingespieltes Team"Aufgrund der Pandemie...

  • Rohrbach
  • Florian Meingast
Zahlreiche Direktvermarkter bieten auch Onlie-Shops und Lieferdienste an.

Direktvermarkter
"Vermarkter können Kreativität unter Beweis stellen"

Lebensmittel von regionalen Direktvermarktern können Ab-Hof, auf Märkten sowie vermehrt auch kontaktlos in Selbstbedienungsräumen und online eingekauft werden. OÖ. Diese „sicheren“ Wege sind bei bäuerlichen Anbietern in ganz Oberösterreich zu finden. Der Grund: Auch viele Gemeinden schätzen und fördern die zusätzliche regionale Versorgung. „Am besten ist, wenn man als Kunde die Direktvermarkter in der Region anspricht und erfragt, welche Möglichkeiten sie anbieten. Jeder Mensch muss essen. In...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Bauernmärkte sind trotz Corona-Krise weiterhin erlaubt.

Lebensmittelversorgung in OÖ
Bauernmärkte weiterhin erlaubt

Bauernmärkte dürfen weiterhin abgehalten werden. Zudem dürfen Direktvermarkter geöffnet bleiben. Das stellten die Verantwortlichen des Landwirtschafts- sowie Gesundheitsministeriums kürzlich klar. OÖ. "Viele bäuerliche Betriebe sind kreativ und finden gute Lösungen, um zu ihren Kunden zu kommen. Trotz der gebotenen Distanz. Auch bauen sie neue Vertriebsschienen auf", sagt Michaela Langer-Weninger, Präsidentin der oberösterreichischen Landwirtschaftskammer. Österreich in...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Aquarell, Unterkagererhof Gemeinde Auberg
2 1

Die Schlenkerwoche
2. Februar, Maria Lichtmess

"Geh'n ma oder Blei'm ma"? Mairä Lichtmess, 2. Februar war das Ende des Bäuerlichen Dienstjahres. Einen sicheren Posten für das nächste Dienstjahr hatte man, wenn der Bauer nach dem "Håwanschnitt" den Knecht sagte, dass er mit ihm zufrieden sei und er ihn bittet, dass er wieder ein weiteres Jahr bei ihm bleiben soll. Zu Lichtmess bekamen die "Deastleit" ihren kargen Jahreslohn, da konnte mancher noch fragen, ob der Bauer oder Bäuerin ihm noch ein Jahr Arbeit gibt. Der Dienstbote konnte auch mit...

  • Rohrbach
  • Josef Glaser
Am 8. Dezember bieten die Schüler ihre Produkte an.

Bioschule Schlägl
Schüler kreieren Bio-Produkte

Was haben eine Wildwurst aus Gams- und Wildschweinfleisch, Bio-Tiefkühl-Pizza, die Fruchtmolke „Luna“ und eine aufgeschnittene Stelze gemeinsam? All diese Produkte haben die Schüler des dritten Jahrgangs an der Bioschule Schlägl entwickelt – selbstverständlich in Bio-Qualität. SCHLÄGL. Von der Produktidee, über das Feilen an der schmackhaftesten Rezeptur, bis hin zur richtigen Produktkennzeichnung konnten die Schüler alle Schritte der Produktentwicklung, mit Unterstützung des Lehrpersonals,...

  • Rohrbach
  • Florian Meingast
v. l.: Landesschulinspektor Johann Plakolm, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger (Mitte) und Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner präsentieren das neue Angebot der Landwirtschaftlichen Fachschulen.
2

OÖ. Landesjagdverband
Kombi-Ausbildung zu Jungjägern für angehende Landwirte

Mit einer neuen Jungjägerausbildung in den landwirtschaftlichen Fachschulen OÖ soll angehenden Land- und Forstwirten Fachwissen vermittelt und ein positiver Zugang zur Jagdausbildung ermöglicht werden. OÖ. Laut Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger könne die Jagd und die land- und forstwirtschaftliche Bewirtschaftung nur gemeinsam erfolgreich sein. Dazu brauche es Wissen und Erfahrung in beiden Bereichen. Neue WegeDie landwirtschaftlichen Fachschulen Oberösterreich gehen daher neue Wege in der...

  • Linz
  • Carina Köck

BUCH TIPP: Blaise Leclerc – "Lebendiger Boden - Gartenboden verstehen und verbessern"
Den Gartenboden besser verstehen

Wer sich in das Thema "Boden" und dessen Bewirtschaftung vertiefen will, ist mit diesem Buch gut beraten: Im Boden befinden sich zahlreiche Organismen. Es hilft ungemein, die Abläufe im Boden zu verstehen. Genau erklärt wird der Aufbau des Bodens, welche Pflanzen gedeihen und welche Vorgänge ablaufen sowie Analyse des Gartenbodens und Bearbeitungsmöglichkeiten. Ein hochwertiger Praxisratgeber mit ausführlichem Hintergrundwissen. Stocker Verlag, 176 Seiten, 19,90 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die Kinder helfen fleißig beim heuen mit.
11

Schule am Bauernhof
Andrea und Jürgen Enzenhofer öffnen ihre Hoftüre für Kinder und Jugendliche

ST. MARTIN (srh). "Wer isst, ist Teil der Landwirtschaft", sagt Franz Reisecker, Präsident der Landwirtschaftskammer OÖ. Dieser Slogan war heuer das Motto der Woche der Landwirtschaft. Die Landwirte der Schule am Bauernhof-Betriebe zeigen den Kindern, dass die Bauern für volle Teller, für warme Räume im Winter, für sauberes Wasser und eine gepflegte Landschaft sorgen. Schule am Bauernhof wurde vor 20 Jahren initiiert und hat sich bundesweit zu einem Projekt, welches lebendiges Lernen mit allen...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
OÖ Bauernbund-Direktorin Maria Sauer und Landesobmann Max Hiegelsberger präsentierten die neue Kampagne.

OÖ Bauernbund
Zum 100 Geburtstag startet neue Kampagne

Der Oberösterreichischer Bauernbund feiert 100-Jahr-Jubiläum mit neuer Kampagne. OÖ. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Oberösterreichischen Bauernbundes starteten Landesobmann Max Hiegelsberger und OÖ Bauernbund-Direktorin Maria Sauer die neue Kampagne „Dein Bauer bringt’s – Deine Bäuerin bringt’s“. Ziel der Kampagne sei es, „wieder mehr Bewusstsein in der Bevölkerung für die reale Landwirtschaft zu schaffen“, so Hiegelsberger.Laut Sauer soll auch die Wertschätzung für die tägliche...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Wenn aus der Landwirtschaft ein Erlebnishof wird.

Weiterbildung für Bauern soll Landwirtschaft wieder greifbar machen

BEZIRK ROHRBACH. Kontaktmöglichkeiten zu Tieren und zur Natur gehen in der Stadt aber auch im ländlichen Raum immer mehr verloren. Daher startet das Ländliche Fortbildungsinstitut der Landwirtschaftskammer OÖ (LFI) im Jänner 2019 mit einem neuen Lehrgang für Bauern, bei dem Wissen und Kenntnisse erworben werden können, um Erlebnisangebote am Bauernhof für Kinder, Familien, aber auch fitte ältere Menschen anzubieten. Bei diesen Freizeitangeboten dreht sich alles um den Bauernhof und die...

  • Rohrbach
  • Sebastian Wallner
Die Landwirte in OÖ starten wieder in die Saison.

Bauernjahr beginnt – Landwirtschaft wirbt für Verständnis in der Bevölkerung

OÖ. Die Temperaturen steigen, der Frühling wird nun auch in Oberösterreich spürbar und die arbeitsreiche Zeit der Landwirte beginnt auf den Feldern und Wiesen unseres Landes. Die ersten Sommerfrüchte und das Sommergetreide werden bereits gesät, nun stehen die erste Düngergaben mit Mineraldünger, Gülle oder Stallmist auf dem Arbeitsplan. Somit werden auch am Wochenende wieder landwirtschaftliche Maschinen am Feld und im Straßenverkehr im Einsatz sein.  Neben den Maschinen auf der Straße bringt...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
2

Optimale Holzernte im Kleinwald

BUCH-TIPP: Forsttechnik für Kleinwaldbesitzer und Landwirte. GEWINNEN Sie eines von drei Exemplaren dieses Buches! Moderne Technik hilft heute bei der Waldbewirtschaftung. Dieses Buch gibt einen Überblick über die wichtigsten Forstmaschinen, die sichere Anwendung, Erschließung des Waldes, Tipps und Hinweise zur Holzernte, Lagerung und Vermeidung von Schäden am Bestand. Zudem kommt die Betriebswirtschaft nicht zu kurz. Ein praktischer Ratgeber ohne Fachchinesisch für Kleinwaldbesitzer. Leopold...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Zwischen Pflicht und Sehnsucht - Seminar für Paare am Bauernhof

Ein Tag zum Reden, Erholen und Genießen Paare am Bauernhof erleben häufig die Ansprüche von Tradition und Pflicht. Alles soll so geschehen, wie es immer war. Die Arbeit am Hof ist immer präsent: Der Hof, die (Schwieger-)Eltern, die Kinder, die Tiere, der/die Partner/in. Daneben will das Leben gelebt werden, bahnen sich Sehnsüchte ihren Weg. An diesem Tag machen wir uns auf die Suche nach dem Leben und unseren Visionen. - Was schätzen wir an unserer Arbeit? Was tut mir/uns gut? - Welche Formen...

  • Rohrbach
  • Alexandra Eulenhaupt
Neue Zeiten brechen auch in der Landwirtschaft an.
3

„Unternehmerisch denken“

Landwirte gehen künftig die Gestaltung des Hofes aktiver an OÖ (pfa). Preisverfall, Strukturwandel und neue Märkte: Auch vor den bäuerlichen Betrieben machen Veränderungen in der Gesellschaft nicht halt. Dennoch ist die Landwirtschaft im Land ob der Enns nach wie vor relativ klein strukturiert. „Derzeit bewirtschaftet ein durchschnittlicher Betrieb etwa 33 Hektar“, sagt Hubert Huber, Leiter der Abteilung für Land- und Forstwirtschaft des Landes OÖ. In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler
Bio-Landwirt Albert  Stöbich (re) holt sich gerne Ratschläge bei seinem Vater Josef, einem Pionier der  biologischen Landwirtschaft in der Region.
1 12

„Man muss sich den Veränderungen in der Landwirtschaft stellen“

Albert Stöbich hat 2005 den „Grillnbergerhof“ in Auberg von seinen Eltern übernommen. AUBERG (hed). Herr Stöbich, Sie sind ein Pionier des biologischen Landbaus in der Region. Was hat Sie 1977 (!) zu diesem Schritt motiviert? Josef: Es war eine dreitägige Exkursion in die Schweiz und durch Deutschland, mit dem Ziel Bio-Betriebe kennenzulernen. Eigentlich bin ich nur für jemanden "eingesprungen". Ich habe dabei den Pionier für organisch-biologische Landwirtschaft Dr. Müller kennengelernt und war...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Edeltraud (l) und Viktor Piermayr  (vulgo. Pierma- Franzl) freuen sich über Drillinge, die ihr Kuh Sichl vor einer Woche geboren hat.
1 5

Drillinge im Stall vom "Pierma-Franzl"

ST. STEFAN (hed). „32 Jahre bewirtschaften wir mittlerweile unseren landwirtschaftlichen Betrieb. Zwillinge hatten wir schon ein paar Mal, aber Drillinge. Das ist schon etwas besonders“, freuen sich Edeltraud und Viktor Piermayr (vulgo: Pierma-Franzl) aus Oberriedl. Letzte Woche hat ihre Kuh "Sichl" Drillinge geboren. Zwei Kälber und einen Stier. Alle drei sind wohlauf und bereiten den Bauersleuten viel Freude.

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
2

Natürlich, ländlich und unverfälscht

BUCH TIPP: Nastasja Pircher – "Das Kochbuch der Bäuerin" Regionale & saisonale Produkte, Hausmannskost für den Alltag und Schmankerln für Festtage – in dieser 10. Auflage des Klassikers der alpenländischen Küche wurden alle Rezepte von Nastasja Pircher überarbeitet und auf den heutigen Stand gebracht. Der ursprüngliche Charakter bleibt erhalten, auch viel Wissen zu Einkauf, Lagerung und Haltbarmachung von Obst, Gemüse uvam. Verlag Anton Pustet, 320 Seiten, 24 € Weitere Buch-Tipps finden Sie...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
5

Bioregion startet 2016 mit Geflügel-Projekt

Bioregion Mühlviertel umfasst derzeit 130 Akteure und bietet rund 550 Arbeitsplätze. BEZIRK. Mit einem eigenen „Dorf“ mit 13 Ausstellern präsentierte sich die Bioregion Mühlviertel auf der Messe „Bio Österreich“ in Wieselburg. Vor fünf Jahren startete die „Bioregion Mühlviertel“ als Regionalentwicklungsprojekt. Im heurigen Sommer wurde das Projekt an den neu gegründeten Verein als dauerhafte Organisationsstruktur übergeben. Weichen sind gestellt „Damit haben wir den Projektauftrag voll erfüllt...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
Sieger- Möste vom Jahrgang 2014 präsentiert die Ortsbauernschaft Auberg beim Tag der Freilichtmuseen am Unterkagererhof.
4

Tag der Freilichtmuseen und Mostkost

AUBERG (hed). Zum Tag der oberösterreichischen Freilichtmuseen lädt der Verein Obermühlviertler Denkmalhof Unterkagerer und die Ortsbauernschaft Auberg am Sonntag, den 3. Mai ab 13.30 Uhr ein. Unter dem Motto „Abstrakte Sichtweisen“ präsentiert der Künstler Walter Öhlinger eigenen Bilder in Farbe und Wort“. Die önj Kasten ladet Kinder ein, die Streuobstwiese rund um den Unterkagererhof mit allen Sinnen zu entdecken. Um 16. 30 Uhr prämiert die Ortsbauernschaft Auberg die Sieger- Möste vom...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Anzeige
Bauernbund-Bezirksobmann LAbg. ÖR Georg Ecker setzt sich für eine sichere Zukunft für unsere Bäuerinnen und Bauern ein.

Sichere Zukunft für unsere Bäuerinnen und Bauern

Rohrbachs Landwirte können auf den Bauernbund zählen Österreich ist eines von nur drei EU-Ländern, das für das laufende Jahr das Förderprogramm zur ländlichen Entwicklung bewilligt bekam. „Dieses Förderprogramm beinhaltet ÖPUL, die Bergbauernförderung und die Investitionsförderung für bäuerliche Betriebe“, weiß Georg Ecker, Bauernbund-Bezirksobmann und Landtagsabgeordneter der ÖVP. Die Investitionsförderung hat sich gegenüber der letzten Periode sogar verbessert: „Jungbauern, die einen Betrieb...

  • Rohrbach
  • OÖVP Bezirk Rohrbach
Bauernbund-Direktorin Maria Sauer, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, die tausendste Teilnehmerin am Gesundheitsturnus Ernestine Schiessl aus Höhnhart (Bezirk Braunau), SVB-Obfrau Christine Katzlberger-Laimer und SVB-Direktor Josef Striegl.

Hofübergabe leicht gemacht

NEUSTIFT. Die Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB) bietet in Pühret (Gemeinde Neustift) zum 50. Mal eine zweiwöchige Gesundheitsaktion speziell für die Generation der Hofübergeber an. Bereits tausend Bäuerinnen und Bauern haben dieses Angebot der SVB genützt. Die tausendste ist Ernestine Schiessl aus Höhnhart (Bezirk Braunau). Aktuell absolvieren 20 Bäuerinnen und Bauern aus sechs Bundesländern in Pühret eine Präventionsmaßnahme, die als Ausstiegshilfe aus dem Erwerbsleben und...

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer
1

BUCH TIPP: Alte Erinnerungen werden wach

20 Bäuerinnen/Bauern überwiegend aus NÖ, OÖ, Steiermark, Salzburg versetzen uns mit ihren spannenden Schilderungen in vergangene Zeiten, erzählen vom Leben auf dem Lande, im Dorf und am Hof vor vielen Jahrzehnten. Trotz Entbehrungen, schwierigem Alltag und viel Körpereinsatz bei den Arbeiten gab's auch schöne Seiten. Erstaunliche Geschichten vermitteln zudem viele alte Aufnahmen. Böhlau Verlag, 235 Seiten, 24.90 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Amstetten
  • Georg Larcher
Erbhoffamilien der Gemeinde Neustift
1 4

Große Erbhoffeier in Oberkappel

23 Erbhöfe mit 200 jähriger Tradition in Neustift, Pfarrkirchen und Oberkappel. Die seit Jahrzehnten größte Erbhoffeier in Oberösterreich fand am Sonntag, den 21. September in Oberkappel statt. Nach einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche konnte Bürgermeister Karl Kapfer im Gasthof Süß einige hochrangige Ehrengäste begrüßen, an deren Spitze Landesrat Max Hiegelsberger, Landtagsabgeordneter Georg Ecker und Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner. Nach deren Grußworten und Festansprachen...

  • Rohrbach
  • Christoph Fischer
Andrä Rupprechter

Bereits tausend Anträge auf Investitionsförderung

„Den ländlichen Raum erhalten und neu beleben, das ist gerade in einem Agrarland wie Oberösterreich eine zentrale Aufgabe der Politik", sagte heute Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter in Linz. "Mit dem Programm für Ländliche Entwicklung, für das pro Jahr 1,1 Milliarden Euro zur Verfügung stehen, können wir diese Aufgabe erfüllen. Damit stärken wir nicht nur die bäuerlichen Betriebe, sondern eröffnen zusätzliche Erwerbschancen für den gesamten Ländlichen Raum. Wir machen Österreich...

  • Linz
  • Oliver Koch
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.