Christoph Appler

Beiträge zum Thema Christoph Appler

Lokales
Rund um die Nutzung der Räumlichkeiten im Stadtteilzentrum Wilten gibt es Irritationen.

STZ Wilten
Irritationen um Nutzungsverbot

INNSBRUCK. In einer Presseaussendung nimmt die Innsbrucker VP zur Diskussion rund um die Nutzung im Stadtteilzentrum Wilten Stellung: "Eine christliche Seniorengruppe darf nicht mehr im Stadtteilzentrum Wilten ihren Seniorennachmittag abhalten. Den Zutritt dieser christlichen Seniorenrunde verbieten anscheinend die neuen, verschärften Regeln der Leitung des ISD-Zentrums, die keine religiösen und parteipolitischen Gruppen mehr zulassen. „Dieses Verbot ist vollkommen untragbar und gehört sofort...

  • 29.02.20
Lokales
In Mühlau entsteht eine neuen Schrebergartensiedlung.

#meineStadt-Serie
Grüne Idylle in der Stadt

INNSBRUCK (mg). Der Anbau von eigenem Salat, Gemüse und Obst ist für viele ein beliebtes Hobby, jedoch in letzter Zeit in den Schreber- und Kleingärten zur Nebensache geworden. An erster Stelle steht der Erholungswert. Immer öfter sieht man Pool, Liegestuhl und Rasenfläche statt Hochbeet und Gemüseacker. Die einst einfachen Schrebergartenhäuser sind immer besser ausgestattet und richtige kleine Häuschen mit Heizmöglichkeiten, WC und kleiner Küche. Doch wer sich in Innsbruck einen solchen Luxus...

  • 19.02.20
  •  1
  •  1
Lokales
Stadtparteiobmann Christoph Appler mit der Lösung der gordischen VP-Knotens?

Stadtpolitik
VP sucht Lösung und will (fast) alle zufrieden stellen

INNSBRUCK. Knapp eine Woche herrschte in der Innsbrucker Volkspartei Rätselraten über die Zukunft. Jetzt scheint die Partei eine Linie gefunden zu haben. StadtparteivorstandAm Donnerstag, einen Tag nach dem Gemeinderat, wird ein Stadtparteivorstand der VP Innsbruck stattfinden. Christoph Appler in der Pressemitteilung: "Wir konnten nun einen Lösungsvorschlag erarbeiten, der am Donnerstag dem Stadtparteivorstand vorgeschlagen und zur Abstimmung gebracht wird." Wie das Stadtblatt berichtet...

  • 28.01.20
Lokales
Ein Foto aus dem Jahr 2016: GR und möglicher Vizebgm. Andreas Wanker, LH Günther Platter, (baldiger Ex)Vizebgm. Franz X. Gruber.

VP Innsbruck
Die handelnden Personen

Einmal mehr sorgt die Innsbrucker Volkspartei durch parteiinterne Unruhen für Unterhaltung auf der politische Bühne. INNSBRUCK. Zur Erinnerung ein Blick auf die letzte Gemeinderatswahl: die VP verlor 9 Prozent, schaffte es nur noch auf 12 Prozent und fünf Sitze im Gemeinderat. Das Stadtblatt wirft einen Blick auf die aktuell handelnden Personen. Franz X. GruberDer langgediente Funktionäre der Volkspartei will/wollte mit 30. April seine politischen Funktionen im Innsbrucker Gemeinderat...

  • 25.01.20
Lokales
Enttäuschte Gesichter bei Vizebgm. Gruber und Stadtparteiobmann Appler nach der Palastrevolution des GR-Klubs.
3 Bilder

Stadtpolitik
VP Innsbruck: Wieder einmal ein Scherbenhaufen

INNSBRUCK. Umstrukturierungen innerhalb der Innsbrucker Volkspartei sorgen für Verwirrung, Enttäuschung und ein desaströses Erscheinungsbild. Vizebgm. Franz X. Gruber möchte mit 30.4. aus der Gemeindepolitik ausscheiden, statt des monatelang kolportierten Nachfolgers Christoph Appler ist jetzt Andreas Wanker der neue Kandidat. VP-Landesgeschäftsführer Martin Malaun zur Situation: "Die aktuellen Entwicklungen in Innsbruck sind für mich als Landesgeschäftsführer mehr als bedenklich. Die Art...

  • 23.01.20
  •  1
Lokales
Die Skulptur im Waltherpark wurde zerstört.

Stadtpolitik
Zerstörtes Kunstprojekt führt zu Politstreit

"Kunst gefällt oder gefällt nicht". Dieser einfache Nenner ist derzeit in der Innsbrucker Stadtpolitik nicht zu finden. Anlass dafür ist eine Kunstinstallation von Chris Moser, einem bekannten Tiroler Künstler und Politaktivisten. Die "kapitalismuskritische Plastik", eine lebensgroße Figur aus Papiermaché, stellte eine bettelnde Person am Boden mit einem Strick um Hals dar und war im Waltherpark zu sehen. Zerstörung und ZustimmungVon unbekannten wurde das Werk in den Inn geworfen. Die Tat...

  • 27.11.19
  •  3
Politik
Christoph Appler (Mitte) ist der neue starke Mann in der Stadt-ÖVP. Franz Gruber (li.) und Hannes Anzengruber (re.) geben ihre Ämter ab.

ÖVP-Postenkarussell
Christoph Appler übernimmt Partei und Klub

Führungswechsel in der Innsbrucker Volkspartei soll Streit befrieden. Der Streit ist vorerst beigelegt. Nach monatelangen internen Querelen hat sich die Innsbrucker ÖVP vergangene Woche neu aufgestellt. Christoph Appler wird geschäftsführender Parteiobmann (statt Franz Gruber) und Klubchef (statt Hannes Anzengruber). "Kein gutes Bild" "Ich war selbst überrascht, dass es so gekommen ist", schildert der neue starke Mann in der Stadt-VP im STADTBLATT-Gespräch. Er wolle nun die Partei bis...

  • 30.01.19
Lokales
Christoph Appler ist der neue starke Mann in der ÖVP Innsbruckl

Bauernbündler an der Spitze
Appler neuer Innsbrucker ÖVP-Chef

Seit Monaten laufen in der Innsbrucker ÖVP interne heftige Querelen. Klubobmann Johannes Anzengruber war wegen seines Führungsstils innerhalb der Partei umstritten, speziell bei den starken Bünden. Nun gibt es Konsequenzen und Anzengruber wird den Klubobmann abgeben, aber im Gemeinderat bleiben.  Christoph Appler wird im Gemeinderat nachrücken, denn Birgit Winkel wird als Gemeinderätin auf ihren Platz verzichten und lässt sich beurlauben. Dadurch kann Appler in den Gemeinderat einziehen. Er...

  • 23.01.19
Leute
Die JB/LJ aus Thaur durfte die Bezirkswanderfahne als aktivste Ortsgruppe entgegennehmen.
3 Bilder

Mit Herz und Verstand, verwurzelt im Land

(mh). Am Wochenende feierte die JB/LJ Bezirk Innsbruck Stadt-Land den Bezirksjungbauerntag in Natters. Dieser besondere Tag stand unter dem Motto „Mit Herz und Verstand, verwurzelt im Land“. Nach der heiligen Messe in Anwesenheit der Ehrengäste NR Hermann Gahr und LA Bgm. Rudolf Nagl ging es in Begleitung der Bezirksjungbauern-Musikkapelle zum Gemeindesaal, wo im Rahmen des Festaktes auch die Prämierung der drei aktivsten Ortsgruppen stattfand. Die Jungbauern aus Thaur sicherten sich den Titel...

  • 05.05.14
Lokales
3 Bilder

Neuer Radweg sorgt für Kopfzerbrechen

Ein neuer Radweg sorgt für Unverständnis und Aufruhr einiger Standbetreiber in der Markthalle. Diese Woche wurde ein Radweg am Herzog-Siegmund-Ufer eingerichtet. Seither haben die Händler und Bauern auf der Nordseite der Markthalle statt zwölf nur noch drei Ladeplätze. „Es gibt schon jetzt ein Platzproblem in der Früh. Es wird hier ja nicht nur angeliefert, viele Großhändler beziehen in der Früh auch ihre Waren von der Markthalle und fahren mit ihren Lkw zum Gebäude“, so ÖVP-GR Christoph...

  • 24.07.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.