Alles zum Thema Darm

Beiträge zum Thema Darm

Gesundheit
4 Bilder

Darmgesundheit
Der Darm als Zentrum der Gesundheit

WELS (ah). Der Darm ist das Zentrum unserer Gesundheit. Geht’s unserem Darm gut, geht’s auch uns gut. Er ist für die Verdauung, den Stoffwechsel, der Immunabwehr und für die Verhinderung von Entzündungsprozessen zuständig. Neu zugeschrieben wird dem Bauchorgan immer mehr Bedeutung hinsichtlich Bauchgefühl und Mikrobiom, der Gesamtheit aller Bakterien, die sich in unserem Darm aufhalten. Blähungen, Durchfälle und Verstopfungen als Anzeichen für Probleme mit dem Darm„Ist der Darm nicht...

  • 14.11.18
Gesundheit
Die Beschwerden treten in Schüben auf.

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
Darmentzündungen schränken im Alltag ein

Blutige Durchfälle, Bauchschmerzen, Fieber, Müdigkeit und Gewichtsverlust können auf chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED), wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa hinweisen. Die Beschwerden der beiden Erkrankungen sind ähnlich. Colitis ulcerosa beschränkt allerdings nur den Dickdarm, während Morbus Crohn den ganzen Magen- und Darmtrakt betreffen kann. Dadurch kann es zur Bildung von Geschwüren, aber auch von Engstellen sowie von Verbindungsgängen mit anderen Organen oder dem umgebenden...

  • 25.10.18
Gesundheit
Bei Krämpfen im Magen-Darm-Bereich kann auch eine Magnesium-Unterversorgung die Ursache sein.

Magnesium ist auch für die Darmgesundheit wichtig

Magnesium ist ein wichtiger Mineralstoff für Muskeln und Nerven. Ein Mangel äußert sich nicht nur durch Wadenkrämpfe, sondern kann sich auch im Magen-Darm-Bereich bemerkbar machen. Im Verdauungstrakt ist ein optimales Zusammenspiel von Nerven und Muskeln besonders wichtig. Ist dieses gestört, kann es zu Durchfall, häufig abwechselnd mit Versopfung aber auch Übelkeit und Erbrechen kommen. Bei derartigen diffusen Beschwerden sollte man deshalb auch einen möglichen Magnesiummangel in Erwägung...

  • 06.09.18
Gesundheit
In der beschwerdefreien Zeit wirkt Bewegung nachweislich positiv.

Wie Sie dem entzündeten Darm Gutes tun können

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen, wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa sind derzeit noch nicht heilbar. Therapiemaßnahmen zielen vor allem darauf ab, die Lebensqualität zu verbessern, Beschwerden zu lindern und entzündliche Schübe zu minimieren. Auch Betroffene selbst können einiges für mehr Wohlbefinden beitragen. Immer mit der Ruhe Beispielsweise kann Stress ein Auslöser für Krankheitsschübe sein. Experten raten deshalb, ausreichend Entspannungsphasen in den Alltag einzubauen....

  • 23.08.18
Gesundheit
2 Bilder

Jeder Fünfte reagiert auf bestimmte Lebensmittel

Die Menschen die an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden werden immer mehr. Ernährungsexpertin Gerda Reimann-Dorninger erklärt was hinter den Unverträglichkeiten steckt. ENNS (eg). Bei einer Nahrungsmittelunverträglichkeit oder -intoleranz ist der Organismus nicht in der Lage, bestimmte Nahrungsbestandteile zu verdauen beziehungsweise über den Stoffwechsel zu verwerten. „Immer mehr Menschen leiden an Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Etwa jeder Fünfte reagiert auf den Verzehr...

  • 01.08.18
Gesundheit
Schamgefühle führen oft dazu, dass von Inkontinenz betroffene Menschen keinen Arzt aufsuchen.

Gelebte Sexualität trotz Inkontinenz

Die Medizinische Kontinenzgesellschaft Österreich (MKÖ), will über das Tabuthema Inkontinenz aufklären und Betroffenen mit Ratschlägen Unterstützung bieten. SALZBURG (mst). Eine Million Menschen sind in Österreich von Inkontinenz – also dem unwillkürlichen Verlieren von Harn oder Stuhl – betroffen. Blasen- und Darmschwächen sind laut der WHO (Weltgesundheitsorganisation) weit verbreitet. Die Inkontinenz ist eine der häufigsten Leiden weltweit. Beeinträchtigte Sexualität Störungen der...

  • 25.06.18
Gesundheit
Bei Durchfall sollte der Verlust an Elektrolyten und Flüssigkeit unbedingt ausgeglichen werden.

Chronisch entzündeter Darm

Wenn die natürliche Barrierefunktion der Darmwand gestört ist Zwischen 36.000 und 80.000 Menschen sollen Schätzungen zufolge alleine in Österreich von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen betroffen sein. Die Erkrankungen sind zwar, wie die Bezeichnung bereits vorwegnimmt, chronisch, verlaufen allerdings in Schüben. Daher gibt es auch immer wieder beschwerdefreien Phasen. Heilung noch nicht möglich Eine dieser Erkrankungen ist Morbus Crohn, die den gesamten Verdauungstrakt befallen...

  • 19.04.18
Gesundheit

Vortrag: „Frühlingsfit im Schritt“

Gesundheitsvortrag zum Thema Aktivitäten für starken Beckenboden, gesunde Blase und Darm am 3. April in Haibach. HAIBACH. Inkontinenz wird medizinisch als unfreiwilliger Harn- oder auch Stuhlverlust bezeichnet, im Volksmund ist oft von "Blasenschwäche" die Rede. Betroffene haben meist einen hohen Leidensdruck. Vor allem Harninkontinenz ist ein weit verbreitetes Problem, das aber immer noch tabuisiert wird. Österreichweit sind etwa 850.000 Menschen davon betroffen, jüngere Frauen leiden 4 Mal...

  • 21.03.18
Gesundheit
Das Reizdarmsyndrom verursacht unangenehme Beschwerden.

Reizdarmsyndrom: Wenn der Bauch rebelliert

Das Reizdarmsyndrom ist ein Sammelbegriff für Beschwerden des Verdauungstraktes, denen keine feststellbaren, krankhaften Organveränderungen zugrunde liegen. Betroffene haben dennoch einen sehr hohen Leidensdruck: Symptome wie Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfälle mindern die Lebensqualität. Die Darmerkrankung kann den oberen Verdauungstrakt, Dickdarm oder Dünndarm betreffen. Beim Arzt können durch einen H2-Atemtest Fructos- und Laktoseintoleranz und durch eine Darmspiegelung Morbus Crohn...

  • 15.02.18
  •  1
Gesundheit

Gesundheit und Vitalität

GESUNDHEITUND VITALITÄT sind die wertvollsten Güter unseres Lebens 10. April 2018 um 19.00 Uhr Seminarhaus Gauguschmühle 3814 Aigen 3 Vortrag zu diesem Thema mit vielen Informationen: Gesunder Darm und Verdauung Elektrosmog Vitalblutanalyse und Magnetfeldtherapie Mehr Energie & Vitalität und viele interessante Lebensgeschichten... Jede Wunde und jede Krankheit heilt sich normalerweise in wenigen Tagen oder Wochen selbst. Warum gibt es dann aber...

  • 02.02.18
Gesundheit

Zusatzvortrag - Darmsanierung

Bei diesem Vortrag erfährst du über die Wichtigkeit des Darms. Außerdem wirst du etwas über Nahrungsmittel lernen, die den Darm nachweislich schädigen. Zusätzlich erfährst du, wie stark dein Immunsystem durch einen geschädigten Darm leidet. Und du erhältst einen Einblick, warum Stress sich negativ auf die Gesundheit deines Darms auswirken kann. Weiters wirst du lernen, wie du mit einfachen Maßnahmen deinen Darm wieder in Ordnung bringen kannst. Und vieles mehr… Bei Fragen kannst du...

  • 22.01.18
Gesundheit
Diese Ernährung ist gesund
22 Bilder

"Krank durch gesunde Ernährung?"

Alternativer Vortrag zum Mini-Med-Studium von Edeltraud Lehnhart SPITTAL. Weil die angesagte Referentin zum Thema "Gesund altern" nicht erschienen war, disponierte Moderatorin Edeltraud Lehnhart spontan um und hielt selbst den ersten Vortrag zum Mini-Med-Studium des Jahres, dem letzten des Wintersemesters 2017/18. Die Spittaler Ärztin befasste sich im gut besuchten Ahnensaal des Schlosses Porcia in "Krank durch gesunde Ernährung?" mit ihrem Fachgebiet. Dass das im doppelten Wortsinn...

  • 16.01.18
Gesundheit
Nach einer Antibiotika-Therapie ist es ratsam, die Darmflora wieder aufzubauen.

Nach Antibiotika die Darmflora stärken

Durch Antibiotika werden Bakterien, Parasiten oder Pilze am Wachstum gehindert oder abgetötet. Sie werden bei bakteriellen Infektionen, wie Lungenentzündungen, Angina oder Harnwegsentzündungen eingesetzt. Antibiotika sind hilfreiche und notwendige Medikamente, die bei einer Vielzahl durch Bakterien ausgelösten Erkrankungen eingesetzt werden. Bei Infektionen, die durch Viren hervorgerufen werden, zum Beispiel Grippe, haben Antibiotika keine Wirkung. Antibiotika richtig einnehmenDer Arzt...

  • 04.01.18
Gesundheit

Gelenke Stärken - Immunsystem verbessern

Melk Am Dienstag, 12.12.2017 um 18.30 Uhr erklärt Ihnen Maria Rücker-Hammer wie Sie am besten Ihre Gelenke und das Immunsystem stärken. Seit fast 20 Jahren ist sie Spezialistin für Darmgesundheit und Informiert Sie im Tenniscenter in der Dorfnerstraße 71, 3390 Melk.  Anmeldung Bitte unter 0676/77 36 237 Infos finden Sie auch hier.

  • 11.12.17
Gesundheit

Darmsanierung - in 3 einfachen Stufen zum gesunden Darm, denn die Gesundheit liegt im Darm!

Bei diesem Vortrag erfährst du über die Wichtigkeit des Darms. Außerdem wirst du etwas über Nahrungsmittel lernen, die den Darm nachweislich schädigen. Zusätzlich erfährst du, wie stark dein Immunsystem durch einen geschädigten Darm leidet. Und du erhältst einen Einblick, warum Stress sich negativ auf die Gesundheit deines Darms auswirken kann. Weiters wirst du lernen, wie du mit einfachen Maßnahmen deinen Darm wieder in Ordnung bringen kannst. Und vieles mehr… Bei Fragen kannst du...

  • 09.11.17
Gesundheit
Das Team Spirit: Moderator Andreas Linhart mit Beatrix Amenitsch, Elisabeth Linhart, Elke Leitner, Armin Jelinek, Katja Mohrenschildt, Tina Kreuzer und Christine Strobl
18 Bilder

Der Darm und die Gesundheit

Der Darm hat wesentlichen Einfluss auf das Immunsystem. Resilienzforum beschäftigte sich mit der Darmgesundheit. SPITTAL (ven). Das Spittaler Team vom Stressdiagnostikzentrum "Spirit" rund um Allgemeinmedizinierin Beatrix Amenitsch und Burnout-Prophylaxe-Trainerin Elisabeth Linhart lud zum Resilienzforum ins Schloss Porcia. Dort informierten unter Moderation von Andreas Linhart die Mikrobiologin Isabella Stolz (Institut Allergosan, Graz) sowie Tanja Korak (Institut Vivamayr, Maria Wörth) über...

  • 16.10.17
Gesundheit
Kräuter helfen mit, den Magen wieder einzurenken.

Beruhigendes für den Magen

Übelkeit und Sodbrennen sind die häufigsten Ursachen einer Magenverstimmung. Als "Erste-Hilfe-Maßnahme" haben sich verschiedene Kräuter bewährt: Die Pfefferminze ist reich an ätherischen Ölen wie Menthol, das im Verdauungstrakt unliebsame Bakterien bekämpft. Pfefferminze regt Leber und Gallenblase an und aktiviert den Gallenfluss. Besonders wirksam ist das Kraut bei Magen- und Darmkrämpfen, Völlegefühl sowie Gallenproblemen. Bitterstoffe des EnziansDer gelben Enzians verstärkt die Produktion...

  • 01.09.17
Gesundheit

Gestörte Verdauung - Ursachen, Folgen und Lösungen

Kostenloser Vortrag: Erfahren Sie, was die häufigsten Ursachen von Verdauungsbeschwerden sind und welche diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten es gibt! Wissen Sie, dass Ihr Darm die Gesamtfläche von zwei Tennisplätzen hat und sich 80 % des Immunsystems im Darm befinden? Und wie kümmern Sie sich um Ihren Darm und Ihre Verdauung? Verdauungsbeschwerden kommen häufig vor, werden aber zu wenig beachtet. Eine lang anhaltende Störung der Verdauung kann zu Malabsorption von Nährstoffen...

  • 14.07.17
Gesundheit
Eiswürfel können Krankheitserreger bergen.

Urlaub: Wenn Magen und Darm rebellieren

Blähungen, Magenprobleme, Durchfall oder Verstopfung sind keine angenehmen Reisebegleiter. Ein Urlaub in fremden Ländern bedeutet auch für den Magen-Darm-Trakt eine Umstellung, die ihm oft nicht behagt. Bei Magenproblemen können Schonkost und ätherische Öle aus Enzianwurzel oder Pfefferminze windtreibend und krampflösend wirken. gesund.at verlost 5 Exemplare des Buches "Was meinem Darm gut tut" - hier geht´s zum Gewinnspiel. Bei Durchfall auf den Kreislauf achten Bei Durchfall haben sich...

  • 29.06.17
Gesundheit
Dres. Ilka Heimreich-Becker und Edeltraud Lenhard
27 Bilder

Über Darmkrebs und Darmkrebsvorsorge aufgeklärt

Dritter Vortrag im Mini-Med-Sommersemester mit Ilka Heimreich-Bader MILLSTATT. Der dritte und letzte Vortrag des Mini-Med-Sommersemesters galt dem Thema "Darmkrebs und Darmkrebsvorsorge". Es referierte im Ahnensaal von Schloss Porcia Dr. Ilka Heimreich-Bader. Im Anschluss an das rituelle "Mini Med bewegt" mir Moderatorin Dr. Edeltraud Lenhard wies die seit einem Jahr im Spittaler Spital beschäftigte deutsche Oberärztin darauf hin, dass in Deutschland jährlich 65.000, im zehn Mal so kleinen...

  • 27.06.17
Freizeit
2 Bilder

Spezialisten für den Verdauungstrakt tagen in St. Veit

Zum wiederholten Male finden in St. Veit an der Glan die sogenannten „Gastroenterologentage“ statt, eine Fachtagung mit hochkarätigen Medizinern zum Thema Erkrankungen im Bereich des Magendarmverdauungstraktes. Die Organisatoren, Prim. Dr. Franz Siebert und EOA Dr. Hans Peter Gröchenig vom Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan, begrüßen dazu zahlreiche renommierte Experten, die Einblick in die wichtigsten Entwicklungen des Fachgebiets geben werden. Mikrobiom: Was...

  • 26.06.17
Gesundheit

MINI MED Vortrag: Unser Wunder Darm - Bedeutung von Darmgesundheit und neueste Erkenntnisse hinsichtlich robotischer Chirurgie

Ein gesunder Darm gilt als Basis für ein langes Leben. An Nahrungsmittelunverträglichkeiten leiden rund 20-50 Prozent der Menschen. Divertikel, sogenannte Ausstülpungen am Darm, gehören zu den häufigsten gutartigen Veränderungen der Darmwand. Darmerkrankungen gehören damit zu den häufigsten Zivilisationskrankheiten. Die Zahl der Erkrankungen hat in den letzten Jahrzehnten in den westlichen Industrienationen erheblich zugenommen. Auch Darmkrebs verursacht lange Zeit keine Symptome, er...

  • 26.05.17
Gesundheit

MINI MED Vortrag: Darm & Co. Wissenswertes rund um den Verdauungstrakt

Ein gesunder Darm gilt als Basis für ein langes Leben. Mindestens 30.000-40.000 ÖsterreicherInnen leiden an den heute immer noch unheilbaren chronisch entzündlichen Darmkrankheiten Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Darmerkrankungen gehören zu den häufigsten Zivilisationskrankheiten. Die Zahl der Erkrankungen hat in den letzten Jahrzehnten in den westlichen Industrienationen erheblich zugenommen. Ist Vorbeugung möglich? Welche Rolle spielt die Ernährung? Und wann ist eine Operation...

  • 24.05.17
Gesundheit
Schonkost und eine Wärmeflasche auf dem Bauch beruhigen den gereizten Darm.

Ernährungstipps bei Durchfallerkrankungen

Infektionen und der Verzehr von verdorbenen Lebensmitteln sind häufige Ursachen für Durchfall. Welche Ernährungsmaßnahmen helfen gegen das unangenehme Problem? Durchfall geht mit einem Verlust an Mineralstoffen und Flüssigkeit einher, die ersetzt werden müssen. Eine schonend zubereitete, leicht verdauliche Kost beruhigt den gereizten Darm. Zucker und Salz In vielen Fällen geht die beschleunigte Darmentleerung mit Appetitlosigkeit einher. Zwingen Sie sich nicht zum Essen. Im Akutfall gilt...

  • 19.05.17